Dr. med. Wolfgang Paulus

MMR Impfung 7 Tage vor Eisprung + potentieller Schwangerschaft

Antwort von Dr. med. Wolfgang Paulus

Frage:

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus,

vor genau 8 Tagen wurde ich gegen Röteln geimpft. Ich wurde nicht darauf hingewiesen, dass drei Monate nach der Impfung eine Schwangerschaft zu vermeiden ist. Das habe ich heute erst erfahren.

Grundsätzlich besteht ein Kinderwunsch. Dementsprechend haben wir nicht verhütet gestern, am Tag des potentiellen Eisprungs.

Ich weiss also noch gar nicht, ob ich überhaupt schwanger bin. Hätte aber noch die Möglichkeit die Pille danach zu nehmen. Die würde ich aufgrund des Kinderwunsches ohne Impfung nicht nehmen wollen.

Ich bin sehr verunsichert, weil nach eigener Recherche im Internet die Meinungen über mögliche Beeinträchtigung des Kindes durch die MMR Impfung zu diesem Zeitpunkt kurz vor der Schwangerschaft weit auseinander gehen.

Sollte ich präventiv die Pille danach heut oder morgen nehmen?

Ich hoffe eine schnelle Beantwortung der Frage ist überhaupt möglich.

Vielen Dank im Voraus.

von Ana 2 am 21.06.2013, 10:58 Uhr

 

Antwort auf:

MMR Impfung 7 Tage vor Eisprung + potentieller Schwangerschaft

Der Masern-/Mumps-/Röteln-Impfstoff (MMR) enthält abgeschwächte Lebendviren von Masern, Mumps und Röteln. Die Hersteller empfehlen vorsichtshalber ein Intervall von drei Monaten zwischen Impfung und Empfängnis, auch wenn bisher kein Nachweis von Fruchtschäden vorliegt.

Seit 1971 findet sich in den Beipackzetteln der Rötelnimpfstoffe der Hinweis, dass eine Schwangerschaft zum Zeitpunkt einer Rötelnschutzimpfung auszuschließen und bis zu 3 Monate nach der Impfung zu vermeiden ist. In den USA wurde offiziell die Zeit, in der eine Schwangerschaft nach Rötelnimpfung zu vermeiden ist, auf 28 Tage reduziert (CDC 2001).
Bei Rötelnimpfstoff handelt es sich zwar um abgeschwächte Lebendviren, doch konnte bei über 2.000 beschriebenen Anwendungen kurz vor oder in der Schwangerschaft bisher keine Zunahme kindlicher Anomalien festgestellt werden.

Es besteht demnach kein Grund, wegen der Impfung vor 8 Tagen die Pille danach einzunehmen.

von Dr. med. Wolfgang Paulus am 24.06.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. Wolfgang Paulus

MMR Impfung vor 7 Wochen. Nun besteht Möglichkeit der Schwangerschaft

Vor 7 Wochen habe ich eine Auffrischimpfung MMR bekommen. Mein letzter Titer wurde vor 3 Jahren bei Röteln mit 1:64 bestimmt. Gestern war mein Eisprung und es besteht die Möglichkeit, dass sich eine Schwangerschaft entwickelt. Bestehen Berechtigte Bedenken wegen der MMR ...

von Tinchen999 07.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: MMR Impfung, Impfung Schwangerschaft

MMR Impfung - Schwangerschaft - Folgeimpfung?

Hallo, Ich habe mich gegen MMR impfen lassen, weil ich eigentlich geplant habe in 3 Monaten mit dem Versuch schwanger zu werden anzufangen (Habe eine Endometriose und 2 versch. FAs haben mir geraten nicht mehr zu warten...). Nun bin ich aber nach ca. 3 Wochen schwanger ...

von kasiasophie 17.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: MMR Impfung, Impfung Schwangerschaft

MMR Impfung

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus, ich habe folgendes Problem, ich wurde am 7.5. (1.mal) und am 11.6.12 (2.mal) gegen MMR geimpft. Leider hat der Arzt nichts von der 3 Monate Wartezeit erwähnt. Nun habe ich am Sonntag (22.7.) erfahren, dass ich schwanger bin und war am Montag ...

von ivory19 27.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: MMR Impfung

Impfung zu Beginn der Schwangerschaft-schädlich?

Sehr geehrter Dr. Paulus, ich habe mich im November letzten Jahres gegen MMR impfen lassen. Auf Empfehlung der STIKO sollte man dies tun, wenn man ab Geburtsjahr 1970 nur einmal geimpft wurde. Ich wollte dies tun, bevor ich nochmal schwanger werde. Meine Ärztin hatte mich aber ...

von drea-maus 13.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung Schwangerschaft

Impfungen waehrend und nach der Schwangerschaft

Hallo Herr Dr. Paulus, wir leben in den USA und mein Frauenarzt hat gesagt, ich solle mich sowohl meine 2 jaehrige Tochter als auch meinen Mann gegen Grippe (Flu Shot) impfen lassen. Vor allem bei mir habe ich da in der Schwangerschaft bedenken. Wie sehen sie das? Wir haben ...

von Astrid2012 21.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung Schwangerschaft

Impfung und Schwangerschaft

Guten Tag, mein Mann ist Krankenpfleger und wurde heute gegen Hepatitis geimpft. Nun arbeiten wir am Nachwuchs. Darf ich unbesorgt schwanger werden obwohl mein Mann heute geimpft wurde? Frauen sollen ja nach einer Impfung 3 Monate bis zu einer Schwangerschaft ...

von carla10 11.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung Schwangerschaft

Impfung vor Schwangerschaft

Guten Tag, Ich erhielt im Februar von meinem Arzt zwei Impfungen. einmal mmr und einmal di-te. Jedoch wurde ich von ihm nicht informiert, dass ich mit einer Schwangerschaft drei Monate warten muss. 18 Tage nach den Impfungen fand die Befruchtung statt. Nun bin ich schwanger. ...

von spiky1 28.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung Schwangerschaft

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.