Dr. med. Wolfgang Paulus

Ledermix oder orales Antibiotika?

Antwort von Dr. med. Wolfgang Paulus

Zusätzliche Angaben:

Letzte Regel:18.07.2012
Entbindungstermin:24.04.2013

Frage:

Guten Tag Herr Dr. Paulus,

ich habe einen bisher nur leicht, aber immer wieder schmerzenden Zahn, der wohl wurzelbehandelt werden muss. Aufgrund der anstehenden Feiertage habe ich dafür erst einen Termin Mitte Januar bekommen.

Um eine weitere Verschlimmerung auszuschließen, könnte der Zahnarzt mir zur Überbrückung nur Ledermix in den Zahn geben, was gegen die Schmerzen helfen würde. Da man immer wieder liest, dass dies in der Schwangerschaft "eigentlich" nicht angewendet werden soll (w. Tetrazyklin), meine Frage: Sollte ich dies trotzdem in den Zahn machen lassen, um eine Verschlimmerung auszuschließen? Oder wäre ein orales (für das Baby verträgliches) Antibiotikum besser? Kann eine sich verschlimmernde Entzündung im Zahn dem Baby schaden?

Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort!
JayJay

von JayJay123 am 21.12.2012, 08:29 Uhr

 

Antwort auf:

Ledermix oder orales Antibiotika?

In der aktuellen Phase der Schwangerschaft (II.Trimenon) sollte sich der Zahnarzt nicht vor den üblichen Maßnahmen zur Wurzelbehandlung scheuen.

Die lokale Anwendung von Ledermix (Triamcinolon, Tetrazyklin) in kleinen Mengen zur Wurzelbehandlung in der Schwangerschaft stellt keine Gefährdung für die embryonale Entwicklung dar.

Auch bei der Anwendung von Lokalanästhetika liegen bisher keine Hinweise auf eine Fruchtschädigung beim Menschen bzw. in Tierversuchen vor. Articain und Bupivacain besitzen eine hohe Plasma-Eiweißbindung und eine kurze Halbwertszeit, so dass nicht mit dem diaplazentaren Übertritt einer erheblichen Substanzmenge auf den Embryo bzw. Feten zu rechnen ist. Für operative Eingriffe während der Schwangerschaft gilt die Lokalanästhesie als schonende Anästhesiemethode.

Die Zahnsanierung sollte möglichst bald erfolgen, da eine Milderung der Symptome durch Schmerzmittel wie Paracetamol zwar vorübergehend vertretbar ist, aber das ursächliche Problem genauso wenig löst wie die ausschließliche Gabe eines oralen Antibiotikums.

von Dr. med. Wolfgang Paulus am 27.12.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. Wolfgang Paulus

Antibiotika und Schwangerschaft

Guten Tag!!! Ich hatte eine Blasenentzündung und war ca. in der 3. SSW. Der Test war noch negativ. Mein Arzt hat mir das Antibiotika Oflox 100mg für 3 Tage verordnet. Habe 2 Tabletten am Tag eingenommen. Blasenentzündung war schnell weg. Kann der Fötus davon geschädigt worden ...

von 303dany 07.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

2 verschiedene Antibiotika in 3 Wochen

Sehr geehrter Herr Dr.Paulus, in einer Vorsorgeuntersuchung beim Gynäkologen hat man einen 3fach positiven Leukozytenwert in meinem Urin und Entzündungszeichen im vaginalen Ausfluss (nach Kontrolle unter dem Mikroskop) festgestellt. Daraufhin wurden mir für 6 Tage jeweils ...

von rotkäppchen 26.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Bronchitis - Antibiotika

Hallo, auf Anraten meiner Familie war ich gestern beim Hausarzt, da ich unter Schnupfen, leichten Husten und Kurzatmigkeit sowie Pfeifen und Rasseln in den Bronchien leide. Der Arzt hat mich abgehorcht und sofort ROXI 300 1A Pharma gegen eine akute Bronchitis ...

von MiKa7583 12.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Augenschäden durch Antibiotika

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus Ich musste in der 14. Schwangerschaftswoche wegen Staphylokokken mit Co-Amoxi-Mepha behandelt werden (Amoxicillin/Clavulansäure). Jetzt habe ich schon viel gelesen (von Ihnen, Embryotox und....) dass Auswertungen belegen, dass es bei diesem ...

von Sydney83 17.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Antibiotika Spätfolgen fürs Baby

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus Ich musste wegen Gardnerella in der 13. Schwangerschaftswoche mit Flagyl 500 (Wirkstoff Metronidazol) behandelt werden. Bei der Nachkontrolle, nach einer Woche, stellte sich heraus, dass ich mir auch noch Staphylokokken eingefangen habe. Deshab ...

von Sydney83 10.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Antibiotika in stillzeit

Ich stille meinen 3 wochen alten sohn . Nun habe ich seit mittwoch einen bakteirelllen Infekt . von meiner Hausärztin habe ich levofloxacin verschrieben bekommen und soll 1 mal täglich Levofloxacin 250 mg nehmen. Laut meiner Hausärztin sei das für den kleinen ...

von nelele 20.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Antibiotika bei Kinderwunsch?

Guten Tag Herr Dr. Paulus, ich war heute beim HNO-Arzt, der mir wegen einer eitrigen Mandelentzündung das Antibiotikum Clindahexal 450 mg verschrieben hat. Ich muss es ab heute 10 Tage einnehmen. Habe dem Arzt nichts von meinem Kinderwunsch erzählt. Ein Anruf bei meiner ...

von Freya 20.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Antibiotika

Habe seit dem 05.03. ein Abszess im Intimbereich. Nehme Amoxicillin 1000mg 2x tgl. über 10 Tage und muss mit Rivanol-Lösung 0,1% 3x tgl. desinfizieren. Der Abszess geht zurück. Gehen diese Medikamente irgendwie auf mein Ungeborenes über oder kann es davon einen Schaden ...

von Anna203 09.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

nochmal bzgl. Streptokokken, 2 verschied. Antibiotika ?

Hallo, leider muss ich nochmal eine Frage zu Streptokokken aber auch über andere damit in Verbindung stehende Unklarheiten stellen. Ungefähr im 7. Monat habe ich wegen eines schrecklichen Husten, der nicht nur meinen Körper sondern auch meinen seelischen Zustand ...

von Eva-J. 27.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Mandelentzündung Antibiotika

Hallo Und zwar hat mein Arzt gestern ( Donnerstag 22.12.2011 festgestellt das ich eine Mandelendzündung habe,und mit das Antibiotika AZI-TEVA 500mg verschrieben hab es auch genommen und heute aber festgetllt das meine periode zwei tage überfällig sind und dann in der ...

von TK22 23.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.