Dr. med. Wolfgang Paulus

Ist Phlogenzym im letzten Schwangerschaftsdrittel unproblematisch?

Antwort von Dr. med. Wolfgang Paulus

Zusätzliche Angaben:

Letzte Regel:25.08.2010
Entbindungstermin:26.05.2011
Medikamente:Phlogenzym
Zeitraum / Dosis:noch nicht begonnen, 3x2 Tabletten täglich

Frage:

Meine Frauenärztin hat mir zur unterstützenden Behandlung einer chronischen Entzündung Phlogenzym gegeben. Sie meinte, dass es für die Schwangerschaft unbedenklich sein müsste. Ich hätte hierfür gern eine Bestätigung bevor ich beginne das Medikament zu nehmen.

Meine Krankheitsgeschichte begann mit einer Abszessspaltung am 9.12.2010 und dauert an. Immunschwächeerkrankungen und Diabetis wurden ausgeschlossenen. Die behandelnden Ärzte sagen, mein Krankheitsverlauf seie ungewöhnlich und sicher nur so verlaufen, weil die Schwangerschaft mein Immunsystem so geschwächt hat. Sollte dieses Mediakment also irgendwie die Heilung beschleunigen und schwangerschaftsverträglich sein, würde ich es sehr gern nehmen. Denn ich würde gern schnell wieder genesen.

Zu meiner Krankheitsgeschichte zitiere ich aus dem Entlassungsbrief des Krankenhauses vom 9.02.2011:
Aufnahmebefund vom 07.01.
Rezidivierender Vulvaabszess links.Z.n. Abszessspaltung 12/2010. Aktuell wieder zunehmende Rötung bis in den linken Unterbauch reichend. Es zeigt sich klinisch eine deutliche Schwellung der großen Labie links mit Ausstrahlung in den Bereich Mons pubis/linke Leiste bis zur linken Flanke mit Induration/Ödembildung. Sono: leichte Flüssigkeitsansammlung subcutan, Punktion.
Ein im Abstrich gefundener Enterobacter cloacae wurde antibiogrammgerecht mit Zienam i.v. therapiert. Im Kontrollabstrich konnte kein Keim isoliert werden. Anfänglich erhöhte laborchenische Entzündungsparameter zeigten sich hierunter rückläufig.

In den wiederholten Fetometrien zeigte sich stets eine zeitgerechte intakte intrauterine Einlingsgravidität mit regelgerechtem Intervallwachstum. Am 25.1.2011 fiel sonographisch ein Oligohydramnion auf. Ein daraufhin durchgeführter Amnicheck war positiv i.S. eines vorzeitigen Blasensprungs. Zuletzt zeigte sich am 9.2.2011 sonographisch wieder eine normale Fruchtwassermenge.

Gyn. Entlassungsbefund: Bauchdecken reizlos, Leiste und Labie links noch weiter geschwollen und induriert.

Sie müssen nicht auf meine komplette Krankheitsgeschichte eingehen, aber ich war nicht sicher inwieweit diese wichtig ist, um abschätzen zu können ob Phlogenzym in meinem Fall hilfreich sein könnte.

Für Ihre Mühe und Hilfe bedanke ich mich recht herzlich. Der von Ihnen angebotene Service ist wirklich großartig.

von treffenistpflicht am 25.02.2011, 13:37 Uhr

 

Antwort auf:

Ist Phlogenzym im letzten Schwangerschaftsdrittel unproblematisch?

Phlogenzym enthält Bromelain, Trypsin und Rutosid.

Bromelain ist ein Trockenextrakt aus Stamm und unreifen Früchten von Ananas comosus. Es ist ein Gemisch proteolytisch wirksamer Enzyme in natürlicher Zusammensetzung.
Bei Ratten und Kaninchen ergaben sich keine Hinweise für fruchtschädigende Effekte. Allerdings liegen bislang keine systematischen Untersuchungen beim Menschen vor.

Mit der Anwendung von Rutosid in den ersten Monaten der Schwangerschaft liegen nur unzureichende Erfahrungen vor. Für das zweite und dritte Schwangerschaftstrimester haben verschiedene Untersuchungen mit mehr als 1400 Schwangeren keine Hinweise auf eine Schädigung des Feten ergeben.

Trypsin ist ein Enzym, das auch natürlich im Organismus vorkommt und daher unproblematisch erscheint.

von Dr. med. Wolfgang Paulus am 28.02.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. Wolfgang Paulus

Cefurax für Blasenentzündung im 1. Schwangerschaftsdrittel

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus, seit einer Woche habe ich das klassische Brennen beim Wasserlassen. Seit zwei Tagen kamen starke Rückenschmerzen im unteren Rücken hinzu. Heute war ich beim Urologen, der eine Blasenentzündung diagnostiziert hat. Er meinte allerdings, dass die ...

von FrauR 31.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaftsdrittel

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.