Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Zytomegalie-Angst

Liebe Frau Höfel, ich bin in der 11. SSW und sehr verunsichert und besorgt. Ich hoffe sehr, daß Sie mir mit Ihrem Rat und Ihrer Meinung etwas Mut machen können. Es geht um das Thema Zytomegalie. Dies ist meine 2. Schwangerschaft. Ich habe bereits einen 2 Jahre alten Sohn. Man liest so viel darüber, daß mir nun wirklich den ganzen Tag nur dieses Thema durch den Kopf geht. Mein Sohn geht zwar noch nicht in den Kindergarten, aber wir haben viel Kontakt zu anderen Kindern (Freundeskreis, Kinderturnen, Kindertreff...). Ich bin sehr bersorgt wegen einer Infektion. Habe nächste Woche einen Termin beim Frauenarzt, den ich dann bzgl eines Tests auf das CMV anprechen werde. Viele Empfehlungen zum Schutz vor einer Infektion finde ich aber schlecht umsetzbar. Zum einen kann ich doch nicht meinem Sohn verbieten mich auf den Mund zu küssen. Er würde sich sehr verletzt und zurückgestoßen fühlen. Des weiteren ist es sein ganzer Stolz wenn er aus Mamas Glas trinken darf....Soll ich ihm das wirklich ab jetzt verbieten?? Manche Frauen schreiben, daß sie zwar weiterhin ihr Kind küssen, aber nicht das Glas oder das Besteck teilen. Macht das Sinn?? Denn Speichel ist doch Speichel... egal ob beim Küssen, oder beim Trinken aus dem gleichen Glas,oder? Und angenommen, man würde sich von seinem Kind distanzieren...kann es aber ja auch sein, daß sich der Papa beim Kind ansteckt....soll ich den denn nun auch nicht mehr küssen?? Dann kann man sich ja bis zur Geburt einschließen.Das Alles verunsichert und beängstigt mich. Die Sache mit dem Hände waschen nach dem Wickeln, macht man ja sowieso...aber nun heißt es, daß man aufpassen soll wenn man kleine Wunden an den Händen hat...die hab ich im Winter durch die Kälte immer...soll ich nun wirklich mit Hansschuhen wickeln?? Also ich weiß einfach nicht wo das hinführen soll. Man bekommt so bei jedem Handgriff Angst, daß man sich ansteckt.Soll man wirklich so extrem vorsichtig sein, oder auch ein bisschen in das Leben vertrauen und auf sein Glück hoffen??? Über Ihre Meinung und Ihren Rat wäre ich unendlich dankbar!!! Ich bin wirklich verzweifelt.
Herzlichen Dank!!!

von maxi22 am 07.01.2014, 20:32 Uhr

 

Antwort:

Zytomegalie-Angst

Liebe maxi,

Zytomegalie wird durch Schmierinfektion übertragen und deshalb ist einfache Hygiene sinnvoll (z.B. Händewaschen nach dem Wickeln, nicht gemeinsam aus Gläsern trinken etc.).

Ich glaube nicht, dass Ihr Sohn Schaden nimmt, wenn er Sie nicht mehr auf den Mund, sondern nur noch auf die Wange/die Stirn usw. küssen darf. Man kann doch ein Spiel draus machen - er muss das doch gar nicht als unheilvolles Verbot serviert bekommen.

Trinken aus Mamas Glas ist das Größste? Prima. Trinken Sie draus - reichen Sie es an ihn weiter. Und greifen Sie zum Zweitglas.

Das hat nichts mit distanzieren vom Kind zu tun, sondern lediglich mit dem Einhalten ein paar einfacher Hygieneregeln! Wenn Ihr Sohn eine heftige Angina hätte, würden Sie auch das Küssen einstellen, damit Sie sich nicht anstecken!

Das Restrisiko sich über den Partner anzustecken ist eher gering.

Und Handschuhe sind wirklich nur bei offenen Wunden nötig.

Liebe GRüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 08.01.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

Nochmal Zytomegalie

Auf den Mund küssen tun wir so wie so nicht. Ich selbst hab schon immer einen kleinen Waschzwang, es ist aber bei aller Hygiene unmöglich nicht mit dem Speichel seines Kindes in Berührung zu kommen. Es sabbert, hat die Hände im Mund,... Ist das Virus sher ansteckend? So wie ...

von durga 11.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zytomegalie

Zytomegalie

Ich bin zum 2.x schwanger, noch sehr früh, Anfang 5. Woche. Mein Sohn ist 2 Jahre alt und geht seit einem Jahr in die Kita. Nun hab ich in letzter Zeit öfter von Zytomegalie gelesen und dass sie vor allem von Kleinkindern übertragen wird. Da mein Sohn sämtliche Infekte ...

von durga 10.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zytomegalie

zytomegalie

Liebe Frau höfel meine Tochter (Kindergartenkind) hat mir heute ins Gesicht geniest. Darüberhinhaus haben wir uns beide mit den Händen aus derselben Süßigkeitentüte bedient (sie wahrscheinlich mit ungewaschenenen Fingern).  Sie hat seit ca 2 Wochen Husten und Schnupfen. ...

von Keksilein 18.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zytomegalie

Zytomegalie

Liebe Frau Höfel, ich habe heute ein Gespräch von zwei Schwangeren verfolgt, die ganz hysterisch über diese Krankheit diskutiert haben! Ich bin 38. ssw und habe ja auch einen kleinen Sohn zu Hause! Ein Test wurde mir nie angeboten! Das geht doch gar nicht, das ich ...

von Ela19 03.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zytomegalie

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.