Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Wie gewöhne ich meinem Kind das einschlafen an der Brust wieder ab?

Hallo Frau Höfel! Ich hoffe dass ich mit meiner Frage richtig bei Ihnen bin. Es geht um die Schlafgewohnheiten meines 7 Monate alten Sohn Ben. Ich habe mich damals als Ben geboren ist dafür entschieden ihn mindestens 6 Monate zu stillen. Damit er abends gut in den Schlaf fand (Ben schlief bis zum 6 Monat mit in meinem Bett) habe ich ihn in den Schlaf gestillt. Das hat ihn immer sehr beruhigt weil er leider keinen Schnuller akzeptierte. Mittlerweile schläft er im eigenen Beistellbett und wird immer noch jeden Abend von mir in den Schlaf gestillt. Er schläft jetzt wenn alles gut läuft ungefähr 5-6 Stunden durch danach meldet er sich alle 2 Stunden und 7 Uhr ist er dann wach. Ab und an nuckelt er nur kurz aber meistens hat er nachts richtig hunger und saugt kräftig. Seit dem 6.Monat bekommt er Mittag ein Menuegläschen und Abends einen Milchbrei. Eigentlich müßte der Brei die ganze Nacht ausreichen. Mir ist bewusst dass ich Ben mit dem Einschlafen an der Brust an etwas gewöhnt habe und jetzt leider meine liebe Not habe ihm es wieder abzugewöhnen. Die meisten aus meinem Freundeskreis oder der Familie raten mir das Kind einfach schreien zu lassen und ihm die Brust nachts zu verwehren. Ich habe es 2 Tage lang versucht ohne Erfolg und hatte damit grosse Bauchschmerzen.Ich habe mich jetzt jeden Freitag zum Aquaschwimmen angemeldet so dass mein Partner Ben ins Bett bringen muss. Es scheitert bereits beim Breiessen, schon da macht er Theater und beim hinlegen weint er furchtbar und lässt sich nur durch rumtragen beruhigen und hinlegen. Er versteht es natürlich nicht warum ihn plötzlich nicht mehr Mama wie jeden Abend in den Schlaf stillt. Folgemilch nimmt er leider überhaupt nicht...die spuckt er sofort wieder aus. Die meisten sagen es liegt daran dass das Kind total auf mich fixiert ist, aber dass ist doch ganz normal wenn man 24 Std.am Tag zusammen ist. Ich weiss mir leider keinen Rat mehr wir ich ohne stundenlanges Geschrei ihm das einschlafen an der Brust abgewöhne und seine Schlafzeit nachts verlängern kann. Überfüttere ich das Kind, wenn ihn nachts nach dem Brei noch stille?Was kann mein Partner tun wenn ich abends mal nicht zu hause bin?Vielen Dank im voraus.Mfg mirowtal

von mirowtal am 18.04.2015, 13:19 Uhr

 

Antwort:

Wie gewöhne ich meinem Kind das einschlafen an der Brust wieder ab?

Liebe Mirowtal,

wollen Sie komplett abstillen oder suchen Sie nur eine Möglichkeit den Freitagabend zu überbrücken?

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 19.04.2015

Antwort:

Wie gewöhne ich meinem Kind das einschlafen an der Brust wieder ab?

Liebe mirowtal,

ich erlaube mir mal, auch eine Antwort zu schreiben.
Ich kann nur allzu gut nachvollziehen, in welcher Zwickmühle du zu stecken scheinst.

1. Ich würde mich nicht zu sehr von "Familie und Freundeskreis" beeinflussen lassen. Wenn man nicht drinsteckt, hat man immer leicht reden.
2. Baut euch beiden nicht zu viel Druck auf. Wenn es nur darum geht, mal für ein paar Stunden weg zu sein, dann werden dein Partner und Ben sicher eine Möglichkeit finden, wie sie es allein schaffen. Nach dem Schwimmen bist du wieder da und Ben holt sich in der Nacht Mamas Nähe, wenn er sie braucht bzw, vermisst hat. Könnte schon sein, dass die beiden erstmal einen eigenen gemeinsamen Rhythmus finden müssen, dass es zuerst einmal nicht ganz ohne Geschrei abläuft. aber nach einigen Malen wird sich das sicher einspielen.
Du bist nicht dafür verantwortlich und musst auch nicht kontrollieren, wie sich das Ganze dann abspielt, wenn du nicht da bist, davon kannst du dich frei machen und deinem Partner das ruhig anvertrauen. Probier es doch einfach einmal aus - einmal drei bis vier Stunden ohne Mama und Frau werden doch beide in jedem Fall mal überleben....
3. Ich denke, wenn du Ben entscheiden lässt, wie viel er isst oder trinkst, dann solltest du dich nicht einzwängen lassen in "das müsste doch reichen", "hoffentlich ist es nicht zu viel" usw. Gerade bei Muttermilch besteht die Gefahr des Überfütterns gar nicht. (Ich habe zwei Kinder gestillt, eins 14, eins 22 Monate.) Bitte stille so viel, wie dein Sohn möchte und wie du es schaffst. Wenn du nicht mehr stillen möchtest (aber bitte: weil du selbst nicht magst, nicht weil es irgendjemand von dir verlangt), dann frag auch im Still-Expertinnenforum nach, dort gibt es sehr gute Empfehlungen zum sanften Abstillen. Das Abstillen würde aber nichts daran ändern, dass dein Sohn dich als Haupt-Bezugsperson wahrnimmt. Er war länger in dir drin als auf dieser Welt! Und dafür einen Kampf zu kämpfen, den du evtl. gar nicht kämpfen möchtest, das lohnt sich einfach nicht, dafür ist die kurze Babyzeit zu kostbar.

Ich wünsche dir viel Kraft und dass ihr drei gemeinsam eine gute Lösung findet.

wrcstimme

von wrcstimme am 20.04.2015

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

Warum kann mein KInd plötzlich nicht mehr einschlafen

Guten Tag Frau Höfel, unser Sohn 12 Wochen alt war bisher ein sehr ruhiges und fröhliches Bany und wir hatten außer den oft auftretenden Blähung und Bauchschmerzproblemen keine größeren Probleme. Was schon immer gut funktioniert hat war das schlafen und er hatte auch ...

von ls102014 08.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Einschlafen

Wie lernt ein kind am besten allein in seinem Bett einschlafen/schlafen

Mein Sohn ist jetzt 6 Monate alt und kann nur mit Bewegung und nachts, nur durchgehend an der Brust nuckelnd, schlafen. Soweit habe ich kein Problem damit nur das heißt für mich um 8 Uhr abends immer ins Bett gehen und bis früh um 10 Uhr am besten liegen bleiben da er sonst, ...

von Easy1991 03.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Einschlafen

Kind schreit beim Einschlafen (am Tag)

Hallo Frau Höfel, mein Sohn ist 1 Jahr und wehrt sich seit ca. 2 Wochen beim Einschlafen tagsüber. Er schläft am Tag noch 1-2 mal für 1-2 Stunden. (Abends schläft er ohne Probleme ein). Wenn ich ihn hinlege (ich lege ihn nur bei deutlichen Anzeichen für Müdigkeit hin) ...

von Olkaso 14.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Einschlafen

Wie lernen Kinder das Einschlafen?

Hallo Frau Höfel, ich habe schonmal eine ähnliche Frage gestellt, aber mittlerweile bin ich wirklich am Ende mit meinem Latein, daher nochmal eine Frage zum Thema Einschlafen: Meine Tochter (knapp 7 Monate) kann bislang nicht alleine von sich aus in den Schlaf finden. ...

von Lela77 05.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Einschlafen

Kind ( bald 2 Jahre ) schwitzt beim Einschlafen

Hallo Frau Höfel, unsere Tochter ( bald 2 Jahre ) schläft mit in unserem Bett und ich lege mich abends beim Einschlafen mit zu ihr. Dann kuschel ich mit ihr bis sie eingeschlafen ist. Z. Zt., seitdem es wärmer geworden ist, schwitzt sie beim Einschlafen so, dass sie z. T. ...

von Dani1180 11.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Einschlafen

Auf Arm einschlafen

Hallo.. Habe vor paar Wochen schon mal geschrieben das mein Sohn 9,5 Monate nur auf dem Arm einschläft. Es ging mal ne ganze Weile das er im Bett eingeschlafen ist und ich daneben aber das geht nicht mehr. Er duselt bei mir auf dem Arm ein und dann lege ich ihn ins Bett. ...

von chrissy120687 07.04.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Panik vor Geburt - Angst vor dem Einschlafen

Hallo, ich bin in der 39. Woche schwanger und kann seit einer Woche nachts nicht mehr schlafen. Angefangen hat es damit, dass ich nachts hochgeschreckt bin aus dem Schlaf und dann 48 Stunden hyperaktiv durch die Wohnung gerannt bin. Mittlerweile bin ich zwar ruhiger, aber habe ...

von Federique 12.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Warum weinen Babies vor dem Einschlafen?

Liebe Frau Höfel, wie meine Forumsgenossin (und bestimmt noch viele!), brauche ich Ihren Rat ums Einschlafen: Mein 4 Monate alter Sohn schläft abends wunderbar ein, doch tagsüber ist es ein Drama. Ich versuche, daß er zu mehr oder weniger festen Zeiten schläft, aber ...

von anita16 04.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

mein 4 monate altes baby will nicht alleine einschlafen

Hallo, mein baby will einfach nicht alleine einschlafen sondern nur im arm..wenn ich ihn abends ins bett bringe fängt er tierisch an zu weinen und hört nicht mehr auf..ich stehe neben seinem bettchen streichel ihn und singe immer wieder das gleiche gute-nacht-lied..alles ...

von pupsi_87 30.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Warum schreit mein Baby kurz nach dem Einschlafen auf?

Liebe Frau Höfel, mein kleiner Mann (12 Monate) war schon immer ein sehr schlechter Schläfer. Er wacht nachts noch immer mindestens alle zwei Stunden auf, manchmal auch stündlich. Normalerweise kann ich ihn relativ schnell beruhigen, indem er an meine Brust kommt (Nuckel hat ...

von Vaci 25.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.