Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Fehlgeburt

Sg Frau Höfel

Ich hatte ab der 7 Ssw bis zur 11 Ssw ein Hämatom was in dieser Zeit auch Braun abgeblutet ist. Ab Anfang 12 Woche war alles ok, Hämatom Weg Baby gewachsen alles gut nur das sich die Plazenta direkt über den inneren Muttermund gebildet hat. Ende 14 Ssw hatte ich am Abend einen Blasensprung und das Kind lag komplett trocken. KH Aufenthalt und warten das das Herz aufhört zu schlagen dann die geb einleiten. Das passierte aber nicht und nach drei Tagen war die Stille Geburt aber mit lebenden Kind im Bauch. Keiner weiß warum die Blase sprang ob es an der tiefen Einnistung lag am Mutterkuchen ,Hämatom oder einfach eine Laune der Natur. Mein Mann will den Wunsch nach einem weiteren Kind nicht aufgeben (ich auch nicht) aber ich weiß nicht wie ich mit einer Folgeschwangerschaft umgehen kann... Ohne Angstzustände und dergleichen. Sie als Hebamme haben doch sicherlich schon einige Frauen betreut die auch nach einer Fehlgeburt wieder schwanger wurden. Was raten sie ? Wie sollte man damit umgehen? (Jetzt ist die nächsten Monate keine Ss geplant die Fehlgeburt ist erst 2 Tage aus) ich weiß viele sagen 14/15 Ssw das ist erst der Anfang das ist noch nicht so schlimm aber es war unser Kind und wir hätten uns sehr gefreut darüber deshalb ist es für uns eine extrem schwierige Situation psychisch und physisch und mein Körper hat sehr zu kämpfen (Schüttelfrost Fieber hitzewallungen) das alles macht es nicht gerade leichter für uns.
Lieben Dank das Sie mein Gedanken Wirrwarr lesen. Liebe Grüße !

von stephanie-80 am 19.08.2016, 10:08 Uhr

 

Antwort:

Fehlgeburt

Liebe Steffi,

es ist egal, ob Sie in welcher SSW Sie waren. Ihr Gefühl sagt: Wir haben ein Kind verloren. Und genauso ist es!
Schwierig ist es, weil niemand sagen kann, warum. Weil niemand und nichts da ist, den oder das man verantwortlich machen kann. Wo man seine Wut drauf projizieren kann!

Deshalb ist es an der Zeit zu trauern. Das tut jeder Mensch unterschiedlich. Männer anders als Frauen.

Der Schmerz wird lange bleiben. Aber nach einiger Zeit (nein, dafür gibt es keine Regelzeit) wird er nicht mehr alles überdecken.

Dann ist es Zeit sich evtl. an die Schwangerschaftskonfliktberatung der Diakonie, Pro Familia, Donum vitae oder dem Sozialdienst der Kath. Frauen zu wenden. Dort steht geschultes Personal zur Verfügung, welches sich Zeit für Ihr Anliegen nimmt, Raum für Ihre Ängste und Ihre Gedanken schafft! Und das eröffnet manchmal völlig neue Blickwinkel!

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 19.08.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

Phyto l nach 2 fehlgeburten

Hallo Frau Höfel, ich habe am Wochenende in der 6 ssw zum zweiten mal eine Fehlgeburt mit machen müssen. Ich vermute das sich meine Gebärmutter schleimhaut noch nicht richtig aufgebaut hatte da ich nach der 1. FG in diesem Jahr meine Periode bis jetzt nicht richtig hatte. ...

von lillyfee14062014 15.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Angst vor Fehlgeburt

Hallo, Mein Sohn ist drei und klettert liebend gern auf mich drauf und stützt sich dann mit seinem ganzen Gewicht oft ganz genau über dem Schambein, wo die Gebärmutter liegt oder meinem Eierstöcken ab. Er setzt sich auch gern auf meinen Bauch und beginnt zu hopsen. Ich hebe ...

von Honigbiene2013 21.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Wann darf ich nach einer Fehlgeburt mit Ausschabung wieder Schwanger werden?

Ich hatte am 07.04.16 eine Ausschabung gehabt,weil keine Herztöne mehr vorhanden war. Das Embryo wurde zur Untersuchung geschickt und es kam raus, dass ich eine Partialmole hatte. Meine hcg Werte wurden in bestimmten Abständen untersucht und seit 27.06 sind meine Werte wieder ...

von Süssperle 07.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Angst vor dritter Fehlgeburt

Liebe Frau Höfel, ich bin nach zwei Fehlgeburten wieder schwanger (Anfang 5. SSW) und spritze jetzt Heparin, da eine Gerinnungsstörung festgestellt wurde. Ich habe bereits eine gesunde Tochter, aber nach den zwei Fehlgeburten kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, dass es ...

von penny2013 02.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Fehlgeburt 11 ssw ohne ausscharbung

Hallo, Montag Abend bekam ich von jetzt auf gleich starke Schmerzen, so dass ich mich nicht mehr auf den Beinen halten konnte. im Krankenhaus fingen direkt die blutungen an. Die schmerzen und die blutung wurde immer schlimmer so daß noch nicht einmal die untersuchung möglich ...

von loewenbaby81 11.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Cytotec Fehlgeburt zu Hause

Hallo Frau Höfel, ich muss laut Frauenärztin Cytotec einnehmen, weil sich nur das Innere der Fruchthöhle von alleine gelöst hat aber die Fruchthöhle an sich nicht. Es hat dann einfach aufgehört zu bluten. Entzündungen habe ich keine. Vor einer Ausschabung habe ich ...

von Pati1986 28.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Keine Periode nach Fehlgeburt ohne Ausschabung, was nun?

Liebe Frau Höfel, ich melde mich, weil ich wirklich keine richtigen Angaben zur meiner Situation bekomme. Am 18.03.15 hatte ich eine Fehlgeburt (ohne Ausschabung) in der 4 Schwangerschaftswoche. Blutungen hatte ich nur ein wenig nach der Urinierung, die nach knapp 4 Tagen ...

von Keny 15.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Fehlgeburt

Hallo liebe Frau Höfel, folgende Frage. Ich bin heute in ssw 6+6 und da ich gestern ganz kurz eine leichte Blutung hatte sind wir im kh zur Untersuchung gewesen. Dort sah man nur eine leere Fruchthöhle. Letzte Woche bei meiner Ärztin sah man den dottersack. Die Ärztin aus dem ...

von mama0407 29.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Panik vor Fehlgeburt

Hallo. Nach meinen Erfahrungen von 3 frühen Abgängen (5.ssw) bzw. Einnistungsversagen, bin ich mir ziemlich sicher, dass es diesmal wieder passiert (ist). Gestern hätte meine Periode kommen sollen, also habe ich heute einen Schwangerschaftsfrühtest gemacht - ganz zart ...

von Pavocolle 28.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Sind Blutungen 3 Wochen nach einer Fehlgeburt normal?

Hallo ich Kate vor ca 3 wochen eine Fehlgeburt. Ich War rechnerisch in der 9. Woche. Bei meiner letzten Kontrolluntersucung hatte die FA festgestellt, dass nur eine lere Fruchthöhle vorhanden ist und sie hat mir nahe gelegt dies nochmal in der Klinik kontrollieren zu lassen. 2 ...

von Cor 18.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.