Expertenforen   Foren   Treffpunkte   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben

Fleckentipps

Fleckentipps

Babys machen sich doch nicht schmutzig - oder? Viele werdende Mamis gehen beim ersten Kind noch davon aus, dass es sich ja anfangs noch gar nicht schmutzig machen kann. Und sind dann ziemlich erstaunt, was so ein kleiner Spatz schon an Flecken produziert.

Angefangen von der Milch, die bei manchen Kindern schwallartig nach jeder Mahlzeit wieder hochkommt, bis zum dünnflüssigen Stuhl von Stillbabys, den keine noch so saugstarke Windel aufhält. Achten Sie deshalb bei Ihren Shoppingtouren für Babys Erstausstattung nicht nur auf süße Designs und hautschonende Materialien, sondern auch darauf, dass sich die Sachen problemlos waschen lassen.

Möglichst viel Natur und wenig Chemie

Grundsätzlich sollten Sie natürlich auch beim Fleckenentfernen darauf achten, dass Babys Haut nicht mit scharfen Reinigungsmitteln in Berührung kommt. Hautschonende und natürliche Fleckenmittel wie Gall- oder Kernseife sind der "chemischen Keule" in jedem Fall vorzuziehen. Zum Glück gibt es eine Menge wirksame Tipps von "Flecken erfahrenen" Müttern, die wir hier gerne an Sie weitergeben:

Milchflecken/Muttermilch

Wichtig zu wissen: eiweißhaltige Flecken wie Milch (aber auch Blut) sollte man nie mit heißem Wasser, sondern immer mit kaltem oder lauwarmem Wasser ausspülen, da das Eiweiß sonst gerinnt und noch schwerer aus der Faser zu lösen ist. Babykleidung mit Spuckflecken - egal ob Fläschchen- oder Muttermilch - legt man am besten gleich in kaltem oder lauwarmem Wasser ein.

Gallseife - in fester oder flüssiger Form - ist ideal für alle eiweiß- und fetthaltigen Flecken, also auch für Milch. Den Fleck damit vorbehandeln und anschließend ganz normal waschen.

Karottenflecken/Tomate/Spinat

Kaum bekommt Baby den ersten Brei, zieren Karottenflecken jedes Lätzchen, Spucktuch und meist auch die gesamte Oberbekleidung. Hier gibt es einen ganz einfachen Trick, wie man die unschönen gelben Flecken wieder loswird: Hängen oder legen Sie die Kleidung nach dem Waschen noch nass direkt in die Sonne. Das hilft auch bei frischen Obstflecken, Tomate und Kürbis. Im Winter, wenn die UV-Strahlung gering ist, nimmt man am besten Gallseife.

Frische Spinatflecken kann man mit einer rohen Kartoffel abreiben und anschließend mit warmem Seifenwasser nachreinigen, dann ab in die Wäsche.

Obstflecken

Obstflecken aller Art sollten Sie möglichst schnell mit Wasser auswaschen. Anschließend den Fleck mit Gallseife behandeln und ganz normal waschen.

Stuhlflecken

Manchmal hält auch die stärkste Windel nicht mehr und es quillt oben oder seitlich heraus. Stuhlreste sollten Sie möglichst schnell im Waschbecken unter fließendem Wasser entfernen, bevor sie eingetrocknet sind. Dann weichen Sie Body oder Höschen 10 min mit etwas Gallseife ein und ab in die Waschmaschine. Etwaige Ränder, die nach der Wäsche noch übrig sind, verschwinden, wenn man die Kleidung in die Sonne legt.

Grasflecken, Schlamm und Dreck

Kaum kann Ihr Baby krabbeln, geht es auf allen Vieren über Stock und Stein. Auch vor Wiesen oder Schlammpfützen wird Ihr kleiner Schatz nicht haltmachen. Bald zieren grüne und braune Flecken die Knie jeder Hose. Gut dagegen hilft Gallseife. Alternativ kann man die Flecken zuerst mit etwas Butter, dann mit Seife und kochendem Wasser behandeln. Das hilft auch später mal bei stark verschmutzten Fußballtrikots!

von Maxi Christina Gohlke

Zuletzt überarbeitet: Mai 2017

   

Weiterführende Artikel ...

 
     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2017 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.