Beikost

Dipl. Ing. (FH) Alina Schwiontek Frage an Dipl. Ing. (FH) Alina Schwiontek Dipl. Ing. (FH) Ernährungs- und Hygiene­technik Zert. Ernährungs­therapeutin QUETHEB e.V. Allerg. Ernährungs­fachkraft DAAB e.V.

Hallo, ich habe eine Frage bezüglich Beikost und Öl und Eisen Meine Hebamme sagte damals in der Beikostberatung, dass auch in die fertigen Breie ein Teelöffel Öl gehört.Laut der Gläschen von Hipp (die ich fast ausschließlich füttere) ist es allerdings so, dass dort steht, dass lediglich ein Teelöffel Öl hinzugefügt werden muss wenn halb Gemüse Kartoffel halb Fleischzubereitung gefüttert wird.Oder missverstehe ich das?Ich füttere die Gläschen seit 2 Monaten (seit mein Baby 6 Monate alt ist) und gebe 4 Tage die Woche ausschließlich Kartoffel Gemüse Gläschen ( in die ich kein weiteres Öl gebe) 2 mal die Woche vollwertige Mahlzeiten von Hipp oder alnatura mit Fleisch und 1 mal Fisch (in die ich auch kein Öl  gebe). Hin und wieder füttere ich mit der Fleischzubreiting ( hier habe ich bisher hin und wieder das Öl vergessen). Ist das schlimm? Ist es ok an vier Tagen vegetarisch zu füttern. Also nur Gemüse Kartoffel ohne Hirse oder so?Habe gerade gelesen, dass in den vollwertigen Gläschen nicht genug Fleisch ist, stimmt das? Muss ich jetzt irgendwelche Konsequenzen fürchten, da ich ihm zu wenig Eisen gegeben habe? Auf den vegetarischen Gläschen steht ja teilweise „vor dem stillen“. Ist es denn auch ok das Gläschen zu füttern ohne danach zu stillen? Darf man theoretisch in den Mittagsbrei noch zusätzlich Öl hinzufügen?Ich stille meistens nach den einzelnen (direkt danach bis 1-2 Stunden danach vor der nächsten Mahlzeit)Mahlzeiten. Wie komme ich davon los? Mein kleiner trinkt gerne, aber wenig Wasser.Kann man ihm prefläschchen anstelle dessen geben oder ist das zu viel des Guten?Ich gebe ihm bisher mittags nachmittags und abends Brei. Morgens vormittags zwischendurch, zum einschlafen und nachts wird gestillt. Bekommt er trotzdem genug Eisen, obwohl ich ja anscheinend zu wenig eisenhaltige Kost gefüttert habe die letzten 2 Monate?   Vielen Dank für die Antwort und sorry für die vielen Fragen.    Liebe Grüße 

von Alm2021 am 05.09.2022, 13:30



Antwort auf:

Beikost

Hallo, natürlich leeren sich die Eisenspeicher nach und nach. Somit sollten Sie mit 6 Monaten mit der Fleisch- oder mit 7 Monaten mit der Fischbeilage beginnen. Ein vegetarischer Tag ist auch kein Problem. Bitte bei allen Mahlzeiten (Gläschen oder frisch gekocht) einen Teelöffel Öl hinzufügen. Damit alle fettlöslichen Vitamine aufgenommen werden können. Manchmal ist in Gläschen etwas zu wenig enthalten, bei Babys schadet es nicht, wenn es ein bisschen mehr Öl ist. Ihr Sohn sollte lernen Wasser zu trinken, eine pre-Milch ist keine Alternative. Dies ist eine Mahlzeit, kein Getränk. Zu guter Letzt ist es wichtig, nach den Mahlzeiten nicht zu stillen. Sonst lernt ihr Sohn, dass es nach der anstrengenden Brei Mahlzeit nochmals leckere Mama-Milch gibt. Dann hat er gar keine Notwendigkeit sich am Brei satt zu essen. Viele Grüße, Alina Schwiontek 

von Dipl. Ing. Schwiontek am 05.09.2022


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Beikost, Ernährung 10 monat Mädchen

Guten morgen :-) Wir brauchen Ihren Rat bzw. Meinung.   Unsere Tochter jetzt vollendete 10 Monate ( geht morgen in den 11 monat)  wiegt momentan ca. 8,6 Kilo und entwickelt sich prima.  Allerdings macht wir uns bisschen Gedanken um die Ernährung bzw. Ob wir ihr zu wenig , zu viel geben...   So ein typischer Tag sie aus, dass sie ...


Beikost, Ernährung 10 monat Mädchen

Guten morgen :-) Wir brauchen Ihren Rat bzw. Meinung.   Unsere Tochter jetzt vollendete 10 Monate ( geht morgen in den 11 monat)  wiegt momentan ca. 8,6 Kilo und entwickelt sich prima.  Allerdings macht wir uns bisschen Gedanken um die Ernährung bzw. Ob wir ihr zu wenig , zu viel geben...   So ein typischer Tag sie aus, dass sie ...


Beikost Stuhlgang

Hallo:) mein Sohn ist 5 1/2 Monate alt und bekommt jetzt seit 2 Wochen Beikost. Erst nur pastinake, jetzt Pastinake + Kartoffel. Sein Stuhlgang ist wirklich schon sehr feste geworden. Heute war sogar ein kleines bisschen frisches Blut aufgelagert, sodass ich denke das es zu feste sein könnte. Schmerzen hat er aber keine.  Was kann ich tun? ...


Welches Wasser zur Beikost?

Guten Abend, ich würde meinem Baby (5,5 Monate) gerne zur Beikost etwas zu Trinken anbieten. Die Ärztin meinte ich soll stilles Wasser oder Fencheltee geben. Darf ich ihm stilles, natriumarmes Wasser geben, das wir auch trinken? Oder lieber abgekochtes Leitungswasser? Babywasser halte ich persönlich für etwas überteuert...  Vielen Dank vorab...


Stillen mit Beikost

Hallo! Mein Sohn wird bald 9 Monate und ich habe bis bis 7. LM Vollgestillt da er davor zwar probiert hat aber dann überhaupt nichts mehr wollte (habe mit 5 Monate das erste mal probiert). Ich habe mir leider ziemlich viel Druck gemacht weil mein Kinderarzt meinte er sollte bald mehr essen, mein Sohn nahm zu aber sehr im Grenzbereich.  Also hab...


Beikost/Milch Mahlzeit

Hallo! Unser Sohn, knapp 8 Monate isst zurzeit eher wenig. Über Tag/Nacht verteilt 400-650ml Pre, und derzeit leider nur den Mittagsbrei.a 180-190g Er hat auch schon bis vor Kurzem Abendbrei gut gegessen und trotzdem mehr Pre getrunken.den isst er zurzeit nicht wirklich. Wasser/Tee biete ich öfters an, wird aber auch nicht so richtig getrunk...


Beikost klappt nicht mehr so gut

Guten Tag, seit einer Woche bekommt mein Sohn (5,5 Monate) mittags Gemüsebrei (Karotte). Am Anfang lief es gut, mittlerweile möchte er nach 3 Löffelchen nichts mehr und fängt an zu quengeln. Auch die Zugabe von Süßkartoffeln hat daran nichts geändert. Mir ist bewusst, dass Babys Zeit brauchen sich an Beikost zu gewöhnen. Soll ich einfach weiter...


Beikost

Guten Tag:)  Mein Sohn wurde bis zum 6. Monat voll gestillt, dann bekam er immer mehr Interesse am Essen ( schaute dem Essen nach, griff nach unseren Speisen..) sodass wir mit Beikost starten wollten.Wir starteten ein Monat mal mit dem Mittags Gemüse/Fleisch Brei. Er hat am Anfang den Brei immer wieder mit der Zunge rausgeschoben, mein Kinde...


Beikost

Hallo,  Vielen Dank für Ihre Zeit zuerst! Unsere Tochter ist bald 7 Monate Alt.  Vor ca 3 Wochen haben wir mit beikost begonnen.  Aktuell noch Gemüse brei. Sie isst keine großen Portionen daher hab ich Angefangen ihr auch zwischendurch bzw tun Abend auch nochmal den Gemüse brei zu geben.  Darf/ kann man das so machen?  Bisher hatte ich si...


Beikost

Hallo,  ich hab da eine Frage bezüglich des Milch-Getreide-Breis... Aktuell bekommt meine Tochter, 8 Monate, mittags ihren Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei, nachmittags Getreide-Obst-Brei und abends Milch-Getreide-Brei.  Mittags und nachmittags isst sie gut und ihren Teller fast immer leer. Abends isst nur allerdings immer nur die Hälfte und...