Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

Brot mit 15 Monaten

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Hallo,

unser Sohn ist 15 Monate alt und ein guter Esser. Er isst fast alles und auch immer ordentliche Portionen. Da er bis vor kurzem noch gerne Brei gegessen hat, sieht unser Speiseplan momentan folgendermaßen aus:

Morgens: GOB, danach noch etwas Brot

Vormittags (Kita): Brot mit Belag und Obst

Mittags: Familientisch

Nachmittags: Obst/Obstmus/Joghurt/trockener Kuchen (nur zu besonderen Gelegenheiten)

Abends: Milchbrei, danach noch etwas Brot

Seit kurzem ist es so, dass unser Sohn recht deutlich zeigt, dass er feste Kost anstatt den Breien morgens und abends haben möchte. An sich ja super, allerdings isst er sehr große Portionen. Aus diesem Grund würde er dann bei drei von fünf Mahlzeiten recht viel Brot zu sich nehmen, ist das in diesem Alter in Ordnung? Gibt es vielleicht Alternativen? (Eine haben wir schon getestet: Müsli gehört zu den wenigen Dingen, die unser Sohn nicht mag...)

Vielen Dank für deine Ratschläge, liebe Grüße

Gartenengel

von Gartenengel am 15.02.2019, 07:32 Uhr

 

Antwort auf:

Brot mit 15 Monaten

Hallo Gartenengel
an sich ist Brot sehr gut geeignet. Alternativen sind bspw Frühstücksmuffins oder Pfannkuchen, Waffeln, Müslibars. Statt Brot oder klassischem Babybrei eignen sich abends auch bsppw Grießschnitten, Milchreis, Milchnudeln, Nudeln, Reste vom Mittagessen, u.v.m.
Vorschläge:
Grundrezept Grießchnitten:
200g Kuhmilch
35g Grieß
Grieß in der Milch aufkochen, Grieß ausquellen lassen, auf einen Teller streichen, stehen lassen, Stücke schneiden, etwas zerlassene Butter dazugeben, dazu Obstmus.
Die Schnitten auf dem Teller deines Sohnes, vor seinen Agen weiter so zerkleinern, dass er es auch mit den Fingern essen kann.
Siehe hier:
https://www.rund-ums-baby.de/forenbilder/index.htm?seite=16&forum=kochen-fuer-kinder&bild=4#start

Waffel(stückchen) als Fingerfood:
1 Ei verquirlen, mit ca 80g Kürbismus oder Apfelmus (Gläschen oder selbstgemacht) und ca 1 EL (Raps)Öl sowie 150 ml Haferdrink (oder Reisdrink/Mandeldrink) plus 50 ml Kuhmilch (oder 100ml Kuhmilch mit 100 ml Wasser) und ca 100g Dinkelmehl (Type 1050) VERRÜHREN und quellen lassen.
Waffeln backen.

Frühstücksmuffins sind Muffins aus Müslizutaten und normalen Zutaten. Sie sind fett-und zuckerarm und geben lang Energie. Das Müsli wird in der Muffinform gebacken.
bspw:
150g Haferflocken
1 Ei
1 TL Backpulver
eine Prise Zimt und Vanille
2 EL Apfelmus
2 EL Mandelmus
220 ml Milch oder Joghurt
nach Belieben: Rosiinen (1 Handvoll oder andere Troclenfrüchte, kleingeschnitten nach Wahl)
Wenn zu flüssig, Mehl zugeben.
aus den Zutaten einen Teig bereiten und in die Muffinformen füllen. Im vorgeheizten Ofen (180°) ca 20-25 min backen, bis fertig.

oder:
2 mittelgroße Bananen
3 Eier
3 EL feine Haferflocken
3 EL grobe Haferflocken (oder Weizenflocken, Dinkelflocken etc)
Zubereitung wie oben.
Probiere ruhig verschiedene Rezepte aus und finde euer eigenes Rezept, was euch am besten schmeckt.
Frühstücksmuffins sind beliebt, weil sie aus der Hand gegessen werden können, transportfähig sind und eben trotzdem Müsli (Haferflocken = Nährstoffe par excellence, guter Energiespender) sind.
Ei ist kein Muss in den Rezepten, Es gibt viele eifreie/vegane Rezepte. Finde eure Favoriten.

Müslibars sind ähnlich. Haferflocken und Frucht werden auf dem Backbelch gebacken und anschließend in Riegel geschnitten.
Flapjacks (6 Stück)
1 Banane zerdrücken mit Prise Zimt und Prise Salz, sowie 1 TL Kokosöl .
25g geriebene Mandeln (oder Haselnüsse) und 15g Sesam mit 1 Prise Vanille und 100g Haferflocken, sowie 25g klein geschnittenen Trockenäpfeln vermischen.
Alles zusammen in eine Schüssel geben, 1 großer EL Honig zugeben und mit Hilfe eines Gummihandschuhs alles gut vermengen und verkneten.
Teig schön, mit geraden Kanten auf ein Backblech geben, ca 1,5 cm dick aufstreichenc, ca 25 min bei 175° backen
http://www.rund-ums-baby.de/forenbilder/index.htm?seite=1&forum=kochen-fuer-kinder&bild=3#start

auch eine Idee:
Mäuse-Brötchen:
170g Mehl (1050 Dinkel)
80g Haferflocken
12g Butter
10g Hefe
1/4 TL Salz, Prise Zucker
150 ml Wasser
alles zusammen kneten, bis der Teig die richtige Konsistenz hat. Teigruhe.
Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben. Mit der Teigkarte 4 Teile abtrennen.

Von den Teigkugeln jeweils ein kleines Stück (fürs Schwänzchen) wegnehmen. Die Teigkugeln jetzt nacheinander zu Brötchen formen. Die Kugel etwas langziehen und in der Mitte einmal falten. Den Brötchen jeweils eine Mäuschenform geben, in dem du vorne ein Schnäuzchen formst und mit dem kleinen Teigstückchen jeweils Schwänzchen rollst und an den Teig anzwirbelst.
Forme Öhrchen und drücke zwei Rosinen für die Augen über das Schnäuzchen hinein.
Mäuse auf ein Backblech legen
Brötchen abdecken und ca 1h gehen lassen.
Ofen vorheizen auf 230°. Vordem Backen die Brötchen mit Wasser besprühen und das Blech in den Ofen schieben. Temperatur auf 200° drosseln.
ca 22-27 min backen
Brötchen heraus holen und auskühlen lassen.

Du kannst aus dem Teig alles "kneten" oder deine Kinder sogar mit helfen lassen. Mit Rosinen und Schokodrops u. ä. kannst du (deine Kinder) Muster, Gesichter, Bilder , Mandalas auf die geformten Teigstücke legen. Das Essen macht dann gleich doppelt so viel Spaß.
Dazu Käsewürfel

Überraschungsbrötchen:
10 g frische Hefe pder 1/4 Beutel Trockenhefe
mit 1/8l Wasser (ggf etwas mehr) mischen
250 g Dinkelmehl (oder Weizenmehl, oder gemischtes Mehl mit Vollkornanteil etc)
2 EL Olivenöl
1 Pr Zucker
Salz

Mehl mit Hefe und Salz vermischen. Wasser Öl zugeben, alle Zutaten zu einem Teig verkneten. Teig stehen lassen. Den Teig in ca 4-6 Stücke teilen, zu Brötchen formen und in die Mitte jeweils einen Käsewürfel (Gouda oder eine kleine Mozzarellakugel) oder einen Klecks Pesto geben.
Teiglinge auf ein Backblech (Backpapier) setzen und abdecken. Ca 20 min aufgehen lassen. Backofen vorheizen und Brötchen bei 200° ca 25 min backen.

Am besten werden deinem Kind immer die Sachen schmecken, die andere Kinder, ihr als Eltern, die Großeltern, Freunde etc auch essen. Was sind eure Klassiker in der Frühe und am Abend? Teste darum mit deinem Kind gemeinsam die neuen Alternativen.
Backe Brot aus verschiedenen Zutaten, mische Mehle, Vollkornmehle. Backen Gemüse(saft) ein, beite mal weiches Brot und mal festere Sorten....
Also dann
Grüße
Birgit Neumann

von Birgit Neumann am 18.02.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Brot mit 10 Monaten

Hallo, 1) Meine kleine ist nun 10 Monate alt und Brei wird Abends langsam langweilig. Ich würde ihr gerne Brot backen und habe hier schon nach dem Stichwort „Brot“ gesucht und werde mich am „einfachem Dinkel-Vollkornbrot“ versuchen. Ich hab öfters mal Brot mit ...

von Silentfire 01.02.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brot

Kind isst kein Brot mehr

Guten Tag, meine Tochter ist 13 Monate alt und war das Wochenende über jetzt krank. Sie hatte bis zu 38,8 Grad Fieber und war sehr schlapp. In der Zeit hat sie sehr schlecht gegessen, was aber ja völlig normal und okay war. Wir haben dann einfach verschiedene Sachen angeboten, ...

von Saskia B. 17.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brot

Frühstücksideen für Brotverweigerin gesucht

Hallo, toll, dass es dieses Forum gibt! Ich bin beim Kita-Vesper meiner großen Tochter (3,5 Jahre) langsam etwas ratlos. Das Problem: Brot, egal ob hell oder dunkel, will sie seit einiger Zeit praktisch gar nicht mehr essen, auch keine Brezel, keinen Toast. Sie pickt sich ...

von Lene78 07.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brot

Brotaufstrich

Hallo meine Tochter ist jetzt 13 Monate wie bekommt früh und Abendbrot nur weiß ich leider nicht so wirklich was ich noch so aufs Brot schmieren kann haben Sie irgendwelche Empfehlung für früh und abend oder Rezepte. bitte keine mit Milch oder Frischkäse bzw keine Marmelade, ...

von Marc10 01.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brot

Beikost / Familienkost / Alternativen zum Brot

Hallo zusammen, Meine Tochter fast 9 Monate ist eine super Esserin und schon komplett auf Beikost umgestellt. Gerade fangen wir auch an sie langsam an Familienkost zu gewöhnen. Anbei ihr aktueller Essensplan: 6:30 2er Milch ca. 220ml 10:00 Uhr 2 Scheiben Dinkel-Weissbrot ...

von Mucki32 30.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brot

Brot/ Abendbrei

Guten Tag, Vorweg: Tochter ist 9 Monate und ich stille noch! Ich hätte bitte 2 Fragen an Sie! 1. Darf ich meiner Tochter (9 Monate) gekauftes Brot(meistens Bio) anbieten? Sie hat es jetzt 2x bekommen und es gefällt ihr sehr mit mir zu frühstücken, allerdings hab ich ...

von Pipilotta33 22.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brot

Mein Sohn isst nur Brot, Nudeln, Müsli und Obst..

Hallo Frau Neumann, mein Sohn ist 27 Monate alt. Mit 8 Monaten haben wir mit der Beikost angefangen und er hat recht schnell gut gegessen. Brei und sehr bald parallel Familienkost. Doch mit etwa 15 Monaten begann er, immer wählerischer zu werden und vieles abzulehnen, das er ...

von BWMama 25.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brot

Kein Brot zum Abendessen

Hallo Frau Neumann, meine Tochter (16Monate), isst Abends kein Brot mehr, der Belag wird runter gegessen oder alles komplett verweigert. Morgens isst sie es jedoch. Was kann ich ihr abends anbieten? Muss doch was essen, außer z.B einer Scheibe Wurst. Sonst isst sie fast ...

von Mia3310 19.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brot

kind mag kein Brot

Hallo, Meine Tochter ist 20 Monate alt und ein guter Esser. Sie hat bis vor kurzem morgens immer Müsli (kindermüsli, haferbrei mit banane oder Apfel) gegessen. Seit kurzem mag sie das nicht mehr. Nun bekommt sie Cornflakes oder Rice Krispies (beides ungesüßt!) mit Vollmilch - ...

von kkjolly 12.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brot

Kind mag kein Brot und ähnliches zum Abendessen.....

Hallo, meine kleine 13.Monate isst abends nur Wurst, Gemüse, Käse zum Abendbrot...das Brot bleibt liegen.....das geht schon einige Zeit so...ich geb ihr zwar noch Abendbrei, aber das will sie auch net immer. Was könnte man abends als alternative anbieten, dass sie gsättigt ...

von Sunny0106 29.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brot

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.