HiPP Ernährungsberatung

Annelie Last  (Diplom Ökotrophologin)

   

 

Muss man bei Beikost und Reflux auf etwas achten?

Guten morgen, mein Sohn ist 6 Monate alt und seit knapp 3 Wochen versuchen wir es mit Beikosteinführung. Ich habe begonnen, weil er großes Interesse an Essen zeigte und weil ich sehen wollte, ob es nicht positiven Einfluss auf seinen stillen Reflux (schmerzhaft) hat. Der Start war vielversprechend. Er hat sich freudig mit dem ihm angebotenen Essen auseinandergesetzt und auch durchaus geschluckt. Was mich jetzt sehr irritiert: er mag kaum mehr essen, er muss sehr weinen, wenn er Brei in den Mund bekommt, speziell auch beim Schlucken, so dass ich die Mahlzeit meist schnell wieder abbreche. Kürzlich hat er direkt danach nochmals Interesse gezeigt und ich habs aus der Not mit einem kalten Karotten/Kartoffelbrei versucht - den er sehr viel besser gegessen hat. Was ich eigentlich wissen will:
- Muss man bei Beikost und Reflux auf etwas achten (Säure?)
- Was sagt Ihnen das Verhalten?
- Würden sie mit weiteren Mahlzeiten warten, bis eine gut klappt, oder lieber jetzt auch mit Getreidebrei am Abend starten?
Danke für eine Einschätzung!

von Debi1412 am 15.01.2015, 10:12 Uhr

 

Antwort:

Muss man bei Beikost und Reflux auf etwas achten?

Liebe „Debi1412“,

gerne helfe ich Ihnen weiter.

Haben Sie schon Ihren Kinderarzt zur Beikosteinführung befragt? Er kennt Ihren Kleinen und seine Symptome am besten. Das gibt nicht nur Ihnen Sicherheit, sondern stellt auch sicher, dass nichts übersehen wird.

Ihr Kleiner verbindet sicher negative Erfahrungen mit dem Essen, wie auch mit dem Trinken, wenn das bisher so viele Schmerzen verursacht hat.
Probieren Sie es einfach ganz behutsam weiter und beobachten Sie Ihren Kleinen. Weinen sollte er natürlich nicht beim Brei essen.

Gerne können sie alle unserer Gläschen bei Zimmertemperatur reichen. Vielleicht ist das schon eine Lösung für Sie und ihn.

Geben Sie Ihrem Kleinen, die Zeit die er braucht.

Erfahrungsgemäß wird es mit der Einführung von Breinahrung besser mit dem „Reflux“, je mehr feste Nahrung eingeführt wird und je mehr sich das Verdauungssystem Ihres Babys stabilisiert. Denn die breiige Nahrung mindert meist das Rückfließen der Nahrung in die Speiseröhre.

Achten Sie auch darauf, dass Ihr Söhnchen nicht zu übermüdet oder zu hungrig ist.

Ich würde erst noch etwas warten, wenn es mit dem Gemüse bzw. der Mittagsmahlzeit besser klappt, würde ich erst mit dem Getreide-Obst-Brei oder dem Milch-Getreide-Brei weiter machen.

So kann sich Ihr Kleiner mit der neuen Füttertechnik anfreunden und sich die Verdauung allmählich auf die neuen Ballaststoffe einstellen.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Kleinen alles Gute,
Annelie Last

von Annelie Last am 15.01.2015

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Team vom HiPP Elternservice

Wie viel muss mein Baby (6 Monate) Beikost essen?

Hallo liebe Expertinnen! Meine Tochter ist fast 6 Monate alt und ich stille sie. Sie hat von Anfang an gut zugenommen und sieht propper aus. Seit ca. 4 Wochen gebe ich ihr Mittags Hipp reine Gemüsebreie. Sie hat schnell und problemlos die 125 Gramm gegessen und war immer ...

von Marina85 13.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost-Beginn wie gehe ich am Besten vor?

Hallo, meine Tochter ist nun fast vier Monate und dann möchte ich gerne mit Brei beginnen. Können Sie mir schildern, wie ich dabei vorgehen muss? Irgendwie liest man im Internet so viele unterschiedliche Sachen.. Zuerst beginne ich doch mit einem einfachen Möhren- oder ...

von Ricka 08.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Wie fortfahren mit Beikost?

Hallo, Meine Tochter ist jetzt 5 Monate alt. Habe bereits Karotte pur und Pastinake pur probiert. Das hat sie immer wieder aus dem Mund geschoben, angewidert geschaut und sich geschüttelt. Jetzt haben wir nach einer Woche Pause die weiße Karotten probiert und das verschlingt ...

von natusch26 22.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Welche Beikost macht keine Verstopfung?

Hallo . Ich habe folgendes Problem. Mein Sohn ist 21 Wochen alt und bekommt seit 3 Wochen Beikost. Wir haben mit Pastinaken angefangen und sind dann auf Kürbis umgestiegen, weil bäähh 😉. Das lief ganz toll, also sind wir nach 2 Wochen Kürbis auf Kürbis mit Kartoffeln ...

von luebke2012 18.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Habe ich wirklich zu früh mit der Beikost begonnen?

Hallo! Meine Tochter ist heute genau 5 Monate alt. Vor über 3 Wochen haben wir mit dem ersten Gläschen angefangen (weiße Karotte). Das hat anfangs super geklappt, nur fängt sie seit einigen Tagen immer um den 10. Löffel rum zu weinen an und will nicht mehr weiteressen. Die ...

von Caitlin 18.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Welcher Abstand zwischen der Einführung der 2. Beikostmahlzeit ist notwendig?

Hallo liebes "Rund ums Baby"-Team, ich habe euer Forum schon ein wenig durchstöbert, aber die genaue Antwort auf meine Frage nicht gefunden. Ich habe bei meinem Sohn mit 5 Monaten angefangen mittags Gemüse zu füttern. Anfangs habe ich selbst gekocht (pure Karotte oder ...

von Ulrike 11 17.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Wann spätestens beikost

Guten abend , unser Sohn (Geb.22.6.14) wird von mir noch voll gestillt . Wann muss ich spätestens mit beikost beginnen ? Was man so immer liest ist ja bis spätestens nach dem 6 Lm. Das heißt wir müssten jetzt nach dem 22.12 beginnen. Der kleine wird noch gut satt und ist sehr ...

von cathy18 11.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Muss ich mit der Beikost wieder von vorn beginnen?

Hallo, ich habe bereits vor ca 2 Wochen bei meinen Zwillingen (4,5 Monate) mit der Beikost begonnen. Wie empfohlen erst mit Möhren, dann mit Möhren und Kartoffeln. Weiter bin ich allerdings nicht gekommen da die beiden starke Probleme mit dem Stuhlgang bekamen (sehr hart und ...

von Supersally 10.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Wieviel Milch zur Beikost

Guten Morgen, Mein Sohn, sechs Monate und eine Woche alt, bekommt seit ca. 8 Wochen zusätzlich zur Flaschennahrung Beikost. Angefangen haben wir mittags mit Karotte, Kürbis, Kartoffel und Süsskartoffel. Mit jeder Zutat einzeln über ein paar Tage angefangen und dann langsam ...

von Happymom73 08.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Stuhlveränderung und Bauchweh durch Beikost?

Schönen guten Tag! Ich bin neu hier im Forum und habe noch nie eine Frage gestellt, aber schon oft bei der ein oder anderen Mama mitgelesen... :-) Nun möchte ich mich gerne selbst an sie wenden. Meine Tochter ist jetzt 6,5 Monate alt und bekommt seit ca 1,5 Monaten ...

von Pia Emma 24.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Die letzten 10 Fragen an das Team vom HiPP Elternservice


Anzeige

Hipp mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.