HiPP Ernährungsberatung

Veronika Klinkenberg

   

 

Ist es normal das mein Kind nach dem Brei immer noch gestillt werden möchte?

Liebe Frau Klinkenberg,
ich habe mal eine Frage zur Beikosteinführung. Unsere Tochter Melina ist jetzt fast 7 Monate alt. Vor ca. 5 Wochen haben wir mit dem Mittagsgemüse angefangen. Hat sie eigentlich ganz gut angenommen. Mal gibt es Tage wo sie ein halbes Glas schafft und manchmal möchte sie auch nur ein paar Löffel essen. Sie wird auch noch gestillt. Aber sie möchte immer noch nach dem Mittagsessen gestillt werden. Ist das auch normal? Sie isst ja auch nicht so viel vom Gemüse. Wenn ich sie danach nicht mehr anlege, wird sie quengelig.
Vor ein paar Tagen haben wir mit dem Obstgläschen angefangen. Ich habe ihr zuerst Apfel gegeben, aber das hat sie alles wieder ausgespuckt. Banane wollte sie auch nicht, hat das ganze Gesicht verzogen und jetzt probiere ich noch Pfirsich Maracuja. Sie nimmt zwar immer ein paar Löffel an, aber verzieht bei jedem mal das Gesicht. Was könnte ich denn da anders machen? Oder muss sie sich erst mal an das süße gewöhnen? Weil Obst ist ja alles so süß. Reicht es aus, wenn ich ihr jeden Tag einfach weiter ein paar Löffel anbieten würde?
Und dann hätte ich mal noch eine Frage zum Abendbrei. Unsere Familie meinte, wir müssten ihr mal ganz dringend einen Abendbrei anbieten, damit sie Nachts durch schläft. Im Moment wach sie alle 3 Std, auf und möchte trinken. Unsere Familie meinte, dass das nicht normal ist und sie durch den Brei eher durchschlafen würde. Stimmt das? Ich habe eher das Gefühl, dass sie Nachts noch meine Nähe sucht und manchmal einfach nur gucken will, ob ich noch da bin.
Vielen Dank
Liebe Grüße Steffi

von Dönertier am 29.08.2011, 13:44 Uhr

 

Antwort:

Ist es normal das mein Kind nach dem Brei immer noch gestillt werden möchte?

Liebe Steffi,

das Verhalten von Melina ist ganz normal. Manche Babys brauchen einfach ihre Zeit, bis sie eine komplette Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Mahlzeit annehmen. Auch ist es nicht ungewöhnlich, dass sehr lange gestillte Babys ungern ganz von einer Stillmahlzeit ablassen. Sie sind ja über mehrere Monate damit vertraut, das gibt ihnen Sicherheit. Die feste Kost ist anstrengend und mühevoll. Bleiben Sie geduldig und ruhig am Ball. Versuchen Sie die Breimenge immer mehr zu steigern. Machen Sie wenn die Kleine nur sehr wenig isst eine Pause, lenken Sie sie etwas ab und starten dann einen neuen Löffelversuch. Schafft Ihr Kind eine etwas größere Portion Gemüse-Fleisch-Brei dürfen Sie sanft versuchen, ob es Ihnen nicht doch gelingt Ihr Töchterchen durch ein anderes Ritual (Blick aus dem Fenster, bestimmte Musik etc.) zu diesem Zeitpunkt vom Stillen zu entwöhnen.

Jedes Kind hat – wie wir Erwachsene auch – seine Vorlieben. Melina scheint zu den Sprösslingen zu gehören, die den Geschmack von Obst erst richtig erfahren, kennen lernen müssen. Obst empfinden manche Kinder als etwas Säuerliches. Gerne können Sie ein Karottengläschen mit einem Apfelpüree mischen. Auch hilft es manchmal Getreideflocken wie z.B. „HiPP Bio-Getreide-Breie Schmelzende Reisflocken“ mit Wasser anzurühren und nur eine sehr kleine Menge Obst unter zu mischen. Das Getreide sorgt dafür, dass die Säure etwas „abgepuffert“ wird. Bieten Sie immer wieder Obst und Getreide&Obst in kleinen Mengen an, irgendwann wird Ihr Mädchen auch diesen Geschmack akzeptieren lernen.

Ihr kleiner Schatz steckt noch mitten in der Beikosteinführung, da ist vieles im Umbruch. Auch werden bisher sehr kleine Mengen Brei gegessen. So ist es gut verständlich und ganz normal, dass Ihr kleiner Schatz noch nicht durchschläft und sich alle drei Stunden meldet. Werden die Breimengen größer und der Speiseplan durch einen Abendbrei vervollständigt, kommt es zu einer besseren Sättigung und kann es gut sein, dass sich die nächtlichen Stillmahlzeiten reduzieren. Dass sich Babys trotzdem nachts immer wieder einmal melden, weil sie die Nähe der Eltern suchen, ist immer drin. Sie haben Zeit, gehen Sie Schritt für Schritt. Sind die Breimahlzeiten eingeführt und haben sich fest etabliert, können Sie immer noch ruhigen Gewissens daran gehen Melina von den nächtlichen Mahlzeiten zu entwöhnen.

Ich wünsche Ihnen eine sonnige Woche

Veronika Klinkenberg

von Veronika Klinkenberg am 30.08.2011

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Team vom HiPP Elternservice

Wie gehts weiter nach den Breimahlzeiten?

Hallo Frau Klinkenberg, meine Tochter hat mit 7 Monaten den Gemüse-Fleisch-Brei bekommen, mit 8 Monaten dazu den abendlichen Getreide-Obst-Brei. Jetzt ist sie 9 Monate alt und sollte ja am Nachmittag den Getreide-Obst-Brei bekommen. Sie hat noch keine Zähne und wird nach ...

von adrijana 25.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Brei

Sohn verweigert Brei Nachmittags / Abends !!!

Guten Abend, es geht um unseren Sohn ( gerade 11 Monate alt geworden ). Er verweigert seit paar Tagen nachmittags so wie abends den Brei. Nachmittags mit Obst und abends nur den Brei. Entweder spuckt er ihn heraus oder aber er presst ihn ( wie die Kleinkindern es gerne ...

von ge1982bot 11.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Brei

Welchen Brei nachmittags??

Hallo will in paar Tagen Nachmittags die Milch ersetzen doch ich weiss nicht so genau was ich meinem Sohn er ist fast 7.Monate geben kann???Was gibt mann nachmittags für ein Essen.... und noch eine Frage mein Sohn trink gerne von Hipp die Saftschorlen gebe ihm verschiedene das ...

von missy5555 24.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Brei

Nach Brei nur kurzer Mittagsschlaf - nicht satt?

Hallo, meine Tochter ist jetzt gut 7 Monate alt. Nach längerem Anlauf haben wir die Mittagsmahlzeit jetzt ersetzt. Sie bekommt Gemüsebrei (derzeit Karotte-Fenchel) und isst davon etwa ein 3/4-Gläschen. Dazu bekommt sie Fencheltee. Seit sie jedoch mittags nicht mehr gestillt ...

von Timberwolf 19.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Brei

Nachts viel Durst? Oder nur Einschlafprobleme? Hilft Brei?

Hallo Frau Klinkenberg! Mein Sohn Jesse ist jetzt 21 Wochen alt und wacht seit ungefähr 8 Wochen in unregelmäßigen Abständen 5-6 Mal die Nacht auf (Bettzeiten: 20.00 - 7.00 Uhr). Manchmal wacht er auch stündlich auf. Er trinkt dann was (ich stille), oft auch beide Seiten und ...

von Linnnda 06.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Brei

Baby 5 Monate trinkt trotz Breikost in der Nacht sehr viel

Mein Sohn ist fast 5 Mon und hat von Geburt an viel gegessen und immer gut zugenommen. Er wiegt jetzt bei einer Größe von 71cm 8,5kg. Vor ca 8 Wochen habe ich von Pre auf 1er Milch umgestellt, da er nicht mehr satt wurde. Aber auch damit schien er nicht zufrieden, so dass ich ...

von ixie 06.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Brei

Ab wann brauch ich nach dem 1. Brei keine Muttermilch mehr geben?

Hallo Frau Klinkenberg, meine Tochter (5,5 Monate) hat heute den 2. Tag Pastinake bekommen. Sie hat ein halbes Glas gegessen. Ist das nicht zuviel gleich am Anfang und wie darf sie weiter essen? Also steigere ich es jetzt erst auf ein ganzes Gläschen Pastinake (125g) und dann ...

von sonnenschein03 02.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Brei

gute nacht brei von hipp,glutenhaltig,ist das okay??

hallo:-)) meine kleine ist 6monate alt,,und habe vor einer woche mit den gute nacht brei griessbrei pur angefangen..das ist ja glutenhaltig,und sie isst fast das ganze gläschen(190gr)und gebe ihr auch bisschen apfel dazu. ist das okay,wegen den gluten??soll ich auch ein ...

von sia81 02.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Brei

Trinkmenge nach Breieinführung

Hallo Frau Klinkenberg, wie bereits empfohlen, habe ich nun den Nachmittagsbrei für meinen Sohn (25 Wochen) eingeführt. Er isst ihn auch recht gut und kommt mit der Umstellung auch ganz gut klar. Jedoch trinkt er seitdem früh recht wenig und abends geht es so (im Vergleich ...

von Emil-Mama 26.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Brei

Verstopfung nach erstem Brei!!

Hallo, Unsere Tochter Naemi hat ihren ersten Karottenbrei bekommen und ihn super vom Löffel gegessen. Den ersten Brei hatte sie am Samstag (selbstgekocht mit Öl drin zur besseren Verwertung). Seit dem hat sie aber keinen Stuhlgang mehr und beim Pupsen muss sie sich arg ...

von Justin-Pascal 07.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Brei

Die letzten 10 Fragen an das Team vom HiPP Elternservice


Anzeige

Hipp mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.