HiPP Ernährungsberatung

Ulrike Kusch

   

Antwort:

Beikost

Liebe „Hope10“,

ich kann gut verstehen, dass Sie das Thema beschäftigt – als Eltern möchte man nur das Beste für die Kleinen und das sie mit allem ideal versorgt sind.

Die Kleinen essen und gedeihen selten nach Lehrbuch, so dass es mit dem Essverhalten auch immer ganz individuell ist. Manche essen wie kleine Bauarbeiter und andere wie kleine Spatzen und dennoch gedeihen sie. Sie sind ja auch in Rücksprache mit Ihrem Kinderarzt. Er kann die Entwicklung vor Ort am besten einschätzen. Meistens schaffen Babys und Kleinkinder sogar doch mehr, als man denkt – an manchen Tagen klappt es ja sogar auch recht gut. Das hat die Natur schon mit einberechnet.

Am Morgen braucht Ihr Junge noch nicht unbedingt einen Brei löffeln. Bieten Sie hier gerne noch weiter das Fläschchen an. Die Milch versorgt ihn nach der Nacht ideal mit Flüssigkeit und Energie. Mag er aus dem Fläschchen nicht so gerne trinken, dann sind auch ein Becher oder mal der Löffel Möglichkeiten. Am Nachmittag und ggf. auch am Vormittag würde ich weiterhin etwas Getreide-Obst-Brei oder mal babygerechte Knabberprodukte mit weichem, reifen Obst anbieten. Sie können Reiswaffeln z.B. auch mit etwas Obstbrei bestreichen. Gehen Sie hier ganz nach den Kaufähigkeiten Ihres Jungen voran – das können Sie am besten einschätzen. Auch wenn nicht gleich alles im Bauch landet, kann es die Experimentierfreude wecken.
In seinem Alter werden etwa 400-500 ml Milch pro Tag benötigt, dazu zählt auch die komplette Portion des Milchbreis. Schauen Sie mal, wie es bei Ihnen hinkommt.

Ein paar lieb gemeinte Anregung meinerseits:

Versuchen Sie nicht angestrengt Mahlzeiten zu „finden“, die Ihrem Sohn schmecken könnten. Das ist überhaupt nicht angebracht und notwendig. Nein, Sie als Mama geben vor, was es zu essen gibt. Versuchen Sie mal die Kombination aus Breien und Fingerfood/Familienkost. Gerne ein eigenes Löffelchen zum Mithelfen in die Hand geben. Es kann eine gewisse Auswahl geben, bei der Ihr Schatz wählen kann. Ist nichts dabei, gibt es auch ansonsten nichts.
Wenn Ihr Junge wenig oder gar nichts isst, bekommt er nichts Beliebteres, sondern bis zur nächsten Mahlzeit nichts. Das ist nicht so schlimm, denn die Kleinen sind schlau und verhungern nicht vor einem vollen Teller. Also ruhig ab und zu mal den Appetit zum Gehilfen machen.

Auch wenn es schwer fällt - ich weiß, es ist nicht so leicht - aber versuchen Sie es: Bieten Sie Ihrem Kleinen eine Auswahl an Speisen an, die Portion auf seinem Teller dabei eher klein halten. Und dann lassen Sie ihn einfach mal in Ruhe.
Schauen Sie nicht auf seinen Teller hin, motivieren Sie ihn nicht, interessieren Sie sich nicht für sein Essverhalten. Essen Sie und die Familie selbst mit Genuss, unterhalten Sie sich am Tisch über angenehme Dinge. Sie sind das Vorbild, Ihr Schatz wird Sie nachahmen.

Ziehen Sie Mahlzeiten auch nicht in die Länge. Nach etwa 30 Minuten sollte das Essen beendet sein, egal ob aufgegessen oder nicht. Dann ist wieder Spielzeit etc.. Nehmen Sie sich viel Zeit für die gemeinsamen Mahlzeiten, setzen Sie sich gemeinsam mit Ihrem Kleinen an den Tisch, ohne Fernseher oder andere Ablenkungen.

Probieren Sie es mal aus!

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Sohn alles Liebe und frohe Ostertage!

Herzliche Grüße
Ulrike Kusch

von Ulrike Kusch am 01.04.2021

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
  • Beikost - Hope10 30.03.21, 10:16
    • Re: Beikost - Ulrike Kusch vom HiPP Elternservice 01.04.21
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Team vom HiPP Elternservice

BEIKOST FRAGEN

Hallo liebes Team, Mein Sohn 7 monate isst aktuell: 7:30Uhr: Pre milch 210 ml 10:30Uhr: Pre milch 180 ml 13 Uhr: Gemüse Fleisch/Fisch Brei Zum Nachtisch 3-4 Löffel Obst + Wasser 16 Uhr: Milchbrei( Köln schmelzflocken Dinkel, 100ml premilch+10ü0ml Wasser + etwas ...

von CLAUDiA Flor 26.03.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Wie viel portionen Beikost?

Hallo, meine Zwillinge sind jetzt 6 Monate alt und haben jetzt mit der Beikost begonne.Ich habe mich entschieden es lieber selber zu kochen wie kaufen..jetzt habe ich aber noch paar Fragezeichen im Kopf..ich habe als erstes mit Karotten begonnen am ersten tag 3 löffeln zweiter ...

von Zwillingsglück93 25.03.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Für was kann ich alles das Beikost Öl verwenden?

Guten Tag, ich habe bisher das Beikost Öl an das Essen meines Sohnes gemischt. jetzt wo er zunehmend mit bei uns am Tisch ist, frage ich mich für was ich das Öl noch verwenden kann? Kann ich es wie ein ganz normales Öl für Salate oder sogar zum Braten verwenden? Oder ist es ...

von MarHein 24.03.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Mit wie viel Gramm muss ich die Beikost beginnen?

Hallo, ich war mir nicht sicher wie der Start mit dem ersten Brei so abläuft. Deswegen wollte ich mich bei Ihnen erkundigen. Ich würde am Wochenende mit den ersten versuchen loslegen. Darf ich meinen Sohn soviel geben wie er möchte oder sollte ich wirklich erst einmal mit einem ...

von Doris0 23.03.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Hallo, ich hätte eine Frage. Mein Sohn isst mittags ca. 160g Brei, danach möchte er nicht mehr stillen. Abends isst er seit zwei Wochen ca. 120g Milchbrei mit Pre angerührt und möchte danach ebenfalls nicht mehr gestillt werden. Er scheint satt zu sein, kommt dann erst in der ...

von Emjati 15.03.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Komplett Beikost Baby 8,5 Monate alt

Hallo zusammen, ich hatte hier schon mal eine Frage gestellt bezüglich der Ernährung unseres Babys. Es ist mittlerweile so, dass ich unseren Sohn nicht mehr stille und er auch keine Flasche nimmt( haben alles versucht). Unser Plan ist folgendermaßen: 8 Uhr Milchbrei ...

von Marina0910 09.03.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Hallo an alle! Vielen Dank schon vorab für die Hilfe. Einmal hab ich schon geschrieben, da meine Tochter nach dem Beikoststart so erbrochen hat. Mittlerweile ist sie nächste Woche 7 Monate und möchte noch immer keinen Brei. Egal was ich koche Gemüse oder Obst, sie würgt und ...

von Pandabärli 09.03.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost und welches Gemüse

Hallo, wenn ich mit Karotte in den nächsten Wochen starte, dann gebe ich eine Woche lang immer ein paar Hapse davon jeden Mittag und dann noch die Milchflasche hinterher? Ist das richtig? Mit welchem Gemüse mach ich dann die darauffolgende Woche weiter oder ist das egal? ...

von Noahistda 16.02.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Warum ist das Beikost Öl so wichtig?

Guten Tag, ich habe mich etwas belesen zum Thema Beikost. ich möchte am Wochenende mit den ersten Versuchen starten. Mein Sohn ist dann 6Monate alt. Warum ist denn das Beikost-Öl so wichtig? Kann ich stattdessen nicht auch etwas gute Butter hinzufügen? Wie sehen Sie das ...

von Martha In 15.02.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Rückfrage zur Antwort Beikost variieren

Guten Morgen Erst einmal vielen Dank für die ausführliche und beruhigende Antwort, dann geht das frohe Geschmäcker ausprobieren los Sie haben geschrieben wenn er jeweils 200g isst, kann ich den 3. Brei ersetzen. Aktuell isst er pro Mahlzeit 140g und ist dann auch satt. ...

von Athanasi 15.02.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Die letzten 10 Fragen an das Team vom HiPP Elternservice


Anzeige

Hipp mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.