HiPP Ernährungsberatung

Annelie Last  (Diplom Ökotrophologin)

   

 

Abendbrei ist sehr schwierig

Hallo Frau Plath,
mein Sohn ist jetzt 7 Monate alt und bekommt seit etwa 6 Wochen seinen Mittagsbrei. Den isst er auch meistens ganz gut. Den Abendbrei haben wir vor knapp zwei Wochen eingeführt, zunächst mit Hirse, Premilch und Apfelmus und kurz danach Grieß, Halbvollmilch-Halbwasser und Apfelmus. Ein paar mal hat mein Sohn den Brei auch ganz gut gegessen. In den letzten Tagen ging es aber gar nicht mehr. Nach ein paar Löffeln quengelte er schon und gestern hat er die paar Löffel auch wieder ausgespuckt. Heute habe ich dann mal Haferschmelzflocken mit WAsser-Milch und Apfelmus gemacht. Das hat er insgesamt ganz gut gegessen, aber mit viel Quengelei zwischendurch.Haben Sie eine Idee, was wir anders machen können?
Heute war es wieder so, dass er sehr langsam gegessen hat und mit viel Quengelei zwischendurch. Da weiß ich nicht, wie ich darauf reagieren soll. Er macht den Mund auf und isst. Nach ein paar Löffeln fängt er an zu quengeln, manchmal auch zu Schreien. Wenn ich ihm dann wasser gebe oder geduldig bin, hört er wieder auf und macht auch den Mund wieder zum Essen auf. Es dauerte dann heute zwar eine halbe Stunde, dann hat er aber 150g gegessen. Ich will ihm das Essen ja nicht aufzwingen, und ich schiebe es ihm auch nciht in den Mund. Aber da er ja den Mund dann wieder aufmacht und kurzzeitig ohne Meckern isst, weiß ich nicht, ob ich so weitermachen soll oder schon früher aufgeben sollte.
Für Ihre Meinung wäre ich Ihnen sehr dankbar!!

von AnjaSei15 am 13.12.2016, 22:31 Uhr

 

Antwort:

Abendbrei ist sehr schwierig

Liebe „AnjaSei15“,

den Mittagsbrei isst er aber weiterhin gut?

Manchmal können Phasen wie kommende Zähne, Entwicklungsschübe, Infekte… oder auch andere Veränderungen (Umzug, Familie…) etc. das Essverhalten beeinflussen.

Auch wenn bei der Esssituation was unangenehm war, oder Stress und Ablenkungen, können eine Rolle spielen. Ist vielleicht irgendetwas beim Essen vorgefallen? War das Essen mal zu warm oder zu kalt, hat Ihr Sohn sich verschluckt, neuer Geschmack, Lärm, Druck…?

Gibt es da was, das er negativ mit dem Löffel verbindet, dann braucht es etwas Zeit bis Ihr Kleiner diese Erfahrung vergessen hat.

Unabhängig davon, was dahinter steckt, werden Sie es mit viel Liebe und Geduld wieder schaffen, Ihren Kleinen an den Milch-Getreide-Brei heranzuführen.

Üben Sie auf keinen Fall Zwang aus. So wie bisher. Essen soll mit Freude verbunden sein. Macht Ihr Liebling den Mund nicht auf oder schreit, respektieren Sie dieses Zeichen.
Machen Sie eine Pause und wenn er seinen Mund wieder öffnet, dürfen Sie ihn gerne weiter füttern.

Was könnten Sie sonst noch tun?

Wenn er Gemüse gerne mag, geben Sie doch statt Apfelmus etwas Gemüsepüree in den Brei.

Vielleicht kommt ein griffiger Brei besser an. Zerbröseln Sie doch mal Zwieback oder Baby-Kekse grob und rühren Sie diese unter den Brei – etwas ziehen lassen, so dass weiche, Stückchen entstehen.

Oder ein ganz anderer Gedanke kam mir beim Lesen Ihrer Zeilen.
Ihr Söhnchen scheint hungrig zu sein, da er immer wieder neu beginnt weiter zu essen. Aber vielleicht hat er abends einfach noch keine Lust zu Löffeln.

Manche Kinder sind abends nach einem langen für sie aufregenden Tag mit vielen neuen Erlebnissen und Eindrücken so platt, dass Sie kaum mehr die Konzentration aufbringen mitzuessen und im wahrsten Sinn des Wortes nur noch die Füße hochlegen und ihre „Feierabendmilch“ haben wollen. Zudem ist die Familiensituation oft eine andere und jeder ist geschafft und sehnt sich nach dem Feierabend etc. …

Manchmal hilft es den Brei etwas nach vorne zu legen. Versuchen Sie einen Zeitpunkt zu finden, bei dem Ihr Kleiner noch fit genug fürs Löffeln ist. Manchmal hilft es den Brei etwas flüssiger zu machen, damit er einfacher rutscht.

Oder Sie bieten den Milchbrei zunächst einfach am Nachmittag an und am Abend dann weiter die Milch anbieten. In den nächsten Wochen wird Ihr Junge reifer und fitter und Sie können den Milchbrei wieder auf den Abend verlegen und am Nachmittag einen milchfreien Obst-Getreide-Brei (= dritte Beikost) füttern. Gehen Sie hier ganz nach den Bedürfnissen Ihres Sohnes vor.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Söhnchen eine schöne Adventszeit,
Annelie Last

von Annelie Last am 14.12.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Team vom HiPP Elternservice

Tochter verweigert Abendbrei

Hallo Frau Last Es tut mir leid, dass ich so viele Fragen habe aber ich bin einfach ratlos was ich noch machen kann. Können sie meine anderen Nachrichten eigentlich noch nachvollziehen?? Ich bin ihn sehr dankbar für ihre Antworten und guten Tips aber nichts scheint zu ...

von Schwester84 12.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abendbrei

Kann man den Abendbrei auch nachmittags geben?

Meine Tochter 7 Monate mag am Abend nicht so gern den Milchbrei. Jetzt hatte ich den Brei mal nachmittags gegeben um zu testen. Am Nachmittag hat sie den Brei gegessen. Könnte man ab und zu den Abendbrei auch so füttern oder spricht da etwas dagegen? Ich würde meine Tochter ...

von Julies12 08.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abendbrei

Um wieviel Uhr der Abendbrei?

Hallo, ich würde gerne wissen um wieviel Uhr man den Abendbrei geben sollte? Und sollte man den Abendbrei mit Pre Milch oder besser Wasser zubereiten? Auf Kuhmilch wollte ich erstmal verzichten. Unsere Kleine ist fast 7 Monate, Stillkind und isst seit einen Monat ihren ...

von Olga123 07.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abendbrei

Tochter verweigert Abendbrei

Hallo Frau Last  Vielen Dank für Ihre ausführlichen Antworten auf meine Fragen(wie viele Mahlzeiten) vom 01.12 Nun stelle ich mir aber die Frage, wenn ich nun abstillen möchte und meine Tochter komplett die Flasche verweigert, wie bekommt sie ihre Flüssigkeit und die so ...

von Schwester84 06.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abendbrei

Ab wann Abendbrei?

Hallo Frau Plath, zum Thema Ernährung gibt es so viele Meinungen und ich bin total verwirrt. Ich wende mich an Sie, weil ich natürlich nichts machen will, was dem Verdauungssystem meiner kleinen Tochter schadet und für sie noch zu früh ist in dem Sinne, dass es von ihrer ...

von Annyklein 21.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abendbrei

Abendbrei wie lange

Hallo! Ich habe eine Frage zum Abendbrei: Mein Sohn ist nun 12 Monate alt und abends bekommt er noch immer Getreidebrei mit Wasser angerührt (manchmal, wenn er nachmittags kein Obst isst auch mit Obstmus beigemengt) - etwa 2 Stunden später zum Schlafen dann noch ...

von Sandralein1234 15.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abendbrei

Welcher Abendbrei ist am besten

Hallo Ich hab da mal eine Frage mein Baby ist jetzt 23 Wochen alt und isst mittags und abends Brei. Sind Schmelzflocken abends gut wenn man daraus Brei mit Obst gibt?! Oder ist ein anderer Brei besser für meine kleine?! Vielen Dank für die Antwort Ganz liebe ...

von Justine1989 14.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abendbrei

Abendbrei

Hallo. Ich weiß einfach nicht mit welchem Abendbrei ich starten soll. Wann nimmt man Getreide -Hirse - Dinkel- oder Grießbrei? Oder Schmelzflocken ? Die Einen sagen im 1.Jahr keine Kuhmilch und die anderen raten dazu wegen der Allergieprävention. Bin total überfragt ...

von SunnyA. 09.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abendbrei

Abendbrei

Guten Tag, Ich bräuchte wieder ihren Rat :-) Mein kleiner ist fast 7 Monate alt. Er bekommt zum Mittag 13 Uhr G-K-F Brei, den er gerne isst, nachmittags 16 Uhr bekommt er Obst-Getreide, da ist er auch alles auf (190gr). Um 18.30-19.00 bekommt er den Abendbrei ...

von Tani89 27.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abendbrei

Erst Abendbrei statt Mittagsbrei

Hallo, Mein Baby ist jetzt 18 Wochen alt. Ich würde statt mit dem Mittagsbrei gern mit dem Abendbrei beginnen, das hat vor allem organisatorische Gründe, mittags müssen die großen Geschwister vom Kindergarten abgeholt werden und es ist alles etwas hektisch und laut, abends ...

von NAG-Hasi 24.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abendbrei

Die letzten 10 Fragen an das Team vom HiPP Elternservice


Anzeige

Hipp mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.