Prof. Dr. med. Eva Rieck

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit einer Frühgeburt durch Ureaplasma?

Antwort von Prof. Dr. med. Eva Rieck

Frage:

Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich bin 25 Jahre alt und befinde mich in der 15 SSW (14+1). In der ganz frühen SS wurden bei mir Ureaplasmen festgestellt. Ich habe aber keine Symptome. Mein FA hat mir 3 mal hintereinander Antibiotika verabreicht, weil die Bakterien nicht beseitigt wurden. Das erste Mal mit Azithromycin über 3 Tage, das zweite Mal Erythromycin über 7 Tage und das letzte Mal erneut mit Azithromycin über 3 Tage. Alle Behandlungen waren erfolglos. Ich war dann in einem Uniklinikum und die Ärztin und Oberärztin vom Kreißsaal meinten, die Bakterien müssten nicht mehr behandelt werden. Und in einem Krankenhaus meinte der Oberarzt, wieso wurden die Bakterien überhaupt behandelt, weil sie nicht behandelt werden müssen, und sie in der eigenen Flora existieren können, ohne Probleme auszulösen. Ich lese aber im Internet, dass Ureaplasmen zur Frühgeburt führen oder bei der Geburt aufs Kind übertragen werden können. Meine Frage wäre, wie hoch die Wahrscheinlichkeit für eine Frühgeburt oder Übertragung aufs Kind ist?
Ich würde mich über eine Rückmeldung von Ihnen freuen?

Mit freundlichen Grüßen
Mara

von Marol am 22.08.2022, 14:59 Uhr

 

Antwort auf:

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit einer Frühgeburt durch Ureaplasma?

Recht vielen Dank für Ihre Frage.

Tatsächlich wäre es günstiger, wenn Sie mit einem Kollegen/in der Geburtshilfe die Problematik besprechen. Wir als Kinderärzte sind natürlich in die Behandlung von Problemen in der ganz frühen Schwangerschaft wenig einbezogen.
Es gibt wirklich Studien, die eine Verbindung von Ureaplasma- Infektionen bzw. den Nachweis dieser Keime und einer Frühgeburt beweisen.
Allerdings spielen noch ein Vielzahl anderer Faktoren bei der Ausbildung einer Infektion mit dem Risiko einer Frühgeburt eine Rolle.
Ich denke, wenn sie mit erfahrenen Kollegen der Geburtshilfe diese Thematik besprochen haben, und Ihnen ein nur geringes Risiko für den normalen Verlauf Ihrer Schwangerschaft bestätigt wurde, sollte Sie Vertrauen haben!
Nachrichten aus dem Internet sind oft für Patienten oder in Ihrem Fall werdende Eltern wenig hilfreich und eher verwirrend.
Alles Gute für Sie !

von Prof. Dr. med. Eva Rieck am 23.08.2022

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an die Experten Frühgeburt und Frühchen

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit einer erneuten Frühgeburt?

Sehr geehrtes Expertenteam, ich habe vor 2 Jahren eine Tochter in der 32 SSW geboren. Es war von Anfang an eine schwierige Schwangerschaft und ich war sehr froh überhaupt so lange durchgehalten zu haben. Können Sie mir sagen wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, wieder eine ...

von Mona11 27.07.2021

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Wahrscheinlichkeit, Frühgeburt

Wahrscheinlichkeit einer zweiten Frühgeburt?

Guten Tag, meine Tochter wurde in der 30. SW per notkaiserschnitt wegen einer plötzlichen schwangerschaftsvergiftung auf die Welt geholt! Sie ist jetzt 3,5 Jahre alt und ihr geht es gut! Meine frage ist, wie hoch das Risiko ist, das es wieder passieren kann? Ich hätte gerne ein ...

von Jenny_Emre1989@web.de 05.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Wahrscheinlichkeit, Frühgeburt

Erneutes Risiko einer frühgeburt

Hallo, Mein sohn wurde in der 33ssw per Kaiserschnitt geboren. Hauptgrund waren immer wieder pathologische ctgs (Abfälle der herzfrequenz). Ich hatte eine Gebärmutterhalsschwäche und eine plazentainsuffizienz. Die doppler in der Schwangerschaft waren unauffällig weshalb die ...

von Anitavö 12.07.2022

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt

Listeriose und Toxoplasmose - besondere Gefahr nach Frühgeburt?

Guten Tag, meine Tochter (morgen 3 Wochen alt) ist eine Frühgeburt (36+0), musste aber nicht auf die Frühgeborenenstation. In der Schwangerschaft habe ich sehr darauf geachtet, Nahrungsmittel wie Rohmilchkäse, Salami, Lachs-Sushi etc wegen Listerien und Toxoplasmose zu ...

von Ingrid84 05.07.2022

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt

Frühgeburt Corona

Liebes Team, Ich bin mit dem dritten Kind in der SSW 34+1 schwanger. Leider macht es derzeit den Anschein, dass die Maus früher kommt (Muttermund öffnet sich, Wehen, Schleimpropf Abgang). Meine Jungs kamen beide in SSW 40. Der einzige Unterschied zu den ersten beiden ...

von Julimama2022 03.06.2022

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt

Zwillingsschwangerschaft mit Risiko zur frühgeburt bei 30+0

Liebes Team, Ich bin mit meinem di di Pärchen seit heute in der 31. Woche und liege seit ca. Einer Woche zunächst wegen einer dezeleration bei meinem Mädchen und dann mit verkürztem gmh und wehen in der Klinik. Sie hat eine singuläre Nabelschnurarterie, im Doppler ist jedoch ...

von Corinne1 24.05.2022

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt

Frühgeburt 35. SSW

Guten Morgen, ich bin heute 34+4 und hatte gestern den ganzen Tag Wehen im Abstand von knapp 5 min. Nicht schmerzhaft und nicht lange. War dann zum FA und diese hat mir eine Einweisung in die Klinik gegeben wegen drohender Frühgeburt. Laut Anruf in der Klinik würden keine ...

von Elfi166 02.03.2022

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt

Bei zu erwartenden Frühgeburt wann die Klinik suchen

Sehr geehrte Damen und Herren, Auf Grund eines größeren Myoms ist bei meiner Frau damit zu rechnen, dass das Baby vor dem errechneten Termins geholt werden muss. Aktuell ist meine Frau in der 14. SSW und noch Beschwerdefrei. Ab wann macht es Sinn einen Termin in einer Klinik ...

von rbachmayr 21.02.2022

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt

Ruhepuls Frühgeburt SSW 37

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Tochter wurde an SSW 36+3 per KS geboren und ist jetzt knapp 14 Tage alt. Sie war 1 Woche auf der Neo. Nun waren wir gestern zur Kontrolle im Krankenhaus und der Arzt machte uns unruhig wegen ihrem Ruhepuls: er liegt zwischen 150 und 160 ...

von Elmo123 18.02.2022

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt

Frühgeburt 29.ssw

Guten Tag, Ich hatte bei meinem 2. Kind ein Polyhydramnion ( bei Geburt 3 Liter Fruchtwasser). Es kam nach Geburtsstillstand zu einer Sectio. Aktuell bin ich in der 29. ssw und vor einer Woche hieß es das ich erneut ein Polyhydramnion habe. Seit dem mache ich mir extreme ...

von tinki2015 18.02.2022

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt

Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Mobile Ansicht

Impressum Team Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.