Prof. Dr. med. Michael Radke

Prof. Dr. med. Michael Radke

Kinderarzt

Nach seinem Studium der Humanmedizin erhielt Professor Dr. med. Michael Radke seine Facharzt­ausbildung in der Universitäts­kinderklinik Rostock und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezial­gebieten Pädiatrische Gastro­enterologie und Ernährungs­störungen bei Kindern. Seit Oktober 1997 ist er Chefarzt des Zentrums für Kinder- und Jugend­medizin des Klinikums Ernst von Bergmann in Potsdam, akademisches Lehr­krankenhaus der Charité Berlin.

mehr über Prof. Dr. med. Michael Radke lesen

Prof. Dr. med. Michael Radke

Wasser aus Wärmflasche

Antwort von Prof. Dr. med. Michael Radke

Frage:

Guten Morgen,
meine Tochter ist 13 Monate alt und trinkt morgens noch ihre Pre Milchflasche.
Seit 6 Wochen arbeite ich wieder und in der Zeit passt meine Schwiegermutter auf sie auf. Sie bereitet ihr seitdem das Fläschchen morgens zu.
In unserer Küche stehen 2 Wasserkocher. Einer ist für das \'gute\' Wasser, der andere für das bereits benutzte Wärmflaschenwasser. Beide sind aus Edelstahl.
Eigentlich habe ich meiner Schwiegermutter genau erklärt welchen sie benutzen soll. Leider habe ich nun mit bekommen, dass sie immer den falschen benutzt hat um das Wasser für die Flasche zu erhitzen.
Mache mir nun extreme Sorgen um die Gesundheit meiner Tochter.
Die Wärmflasche ist aus PVC, somit alles andere als lebensmittelecht und voller Weichmacher etc.
Es war (soweit ich weiß) nie Wärmflaschen Restwasser im Kocher. Mache mir dennoch totale Sorgen ob da nicht viele Rückstände im Kocher blieben die nun meine Tochter zu sich genommen hat.
Bin völlig fertig mit den Nerven.
Danke für Ihre Antwort

von Muckal123 am 22.02.2021, 07:58 Uhr

 

Antwort auf:

Wasser aus Wärmflasche

Aus meiner Sicht besteht kein Anlaß zur Sorge. Wenn sich signifikante Mengen von evtl. Schadstoffen aus der PVC-Flasche würden lösen lassen, hätte man das auf jeden Fall markiert (Herstellerangaben) bzw. die Wärmflaschen wären gar nicht im Umlauf.
Ich denke, Sie sollten sich keine Sorgen mehr machen.

von Prof. Dr. med. Michael Radke am 22.02.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Wasser für Pre Milch

Guten Tag, ich lebe im Ausland in Malaysia und habe folgendes Problem: Da ich mein Baby (leider) mit Pre Milchpulver füttere, bin ich wegen der Wasserwahl sehr verzweifelt. Vom Hahn das Wasser möchte ich nicht nehmen, da ich nicht weiß wie verunreinigt es ist. Mineralwasser ...

von Mahria 17.02.2021

Frage und Antworten lesen

Wasser

Sehr geehrter Herr Dr. Radtke, vielen Dank für die Beantwortung meiner gestrigen Frage! Eine zusätzliche Frage ist bei mir noch aufgetaucht: Mein Sohn (6 Monate) isst bisher nur einen Mittags-Gemüsebrei. Er möchte aber schon gerne Wasser dazu trinken (streckt seine Arme ...

von phoebeoctopus 16.02.2021

Frage und Antworten lesen

Wassermenge

Sehr geehrter Herr Dr. Radke, ich hätte eine Frage bzgl. der Wassermenge bei meiner Tochter. Sie ist 12 Monate und bekommt auch noch Muttermilch.. Sie bekommt auch Essen vom Familientisch aber isst noch nicht wirklich viel davon :) Wie viel Wasser darf man geben? Muss man ...

von Ari0980 01.02.2021

Frage und Antworten lesen

Wassergabe vor 6 Monate

Guten Abend, Ich bin ein wenig verwirrt. Meine Hebamme hatte mir empfohlen mit dem Beikoststart (also den reinen Gemüsesorten) Wasser anzubieten. Das habe ich auch getan, immer zum Brei. Mein Sohn war zu diesem Zeitpunkt 5 Monate und 2 Wochen alt. Nun habe ich jetzt ...

von Lauri_isi 30.12.2020

Frage und Antworten lesen

Beikost und Wasser - Was ist richtig, was falsch?

Hallo Herr Prof. Dr. Radke, Hallo Herr Prof. Dr. Wirth, meine Tochter geht jetzt auf die 7 Monate zu und wir haben schon in der 19./20. Woche mit Beikost angefangen. Sie nimmt es mal mehr mal weniger an. Ist das normal? Muss ich mir da Sorgen machen? Karotte/Kartoffel ...

von claudiaw 29.12.2020

Frage und Antworten lesen

Wassertrinken Baby

Guten Tag, Wir haben eine Frage bezüglich unserem Sohn (viereinhalb Monate alt). Er trinkt und isst immer nur sehr kleine Portionen. Egal ob Muttermilch, Fertigmilch oder Brei. Das geht schon eine Weile so. Als er auf die Welt kam schlief er die Nächte noch durch, ...

von bambam1337 28.12.2020

Frage und Antworten lesen

Flaschenmilch oder Wasser

Guten Abend, Mein Sohn, 10,5 Monate isst tagsüber Brei und bei allem normal mit, nachts nimmt er noch die Brust. Da dies bald ein Ende hat, stellt sich mir die Frage, ob er dann nachts nur noch Wasser bekommt oder Flaschen/Kuhmilch. Aktuell trinkt er nachts, er beruhigt sich ...

von Imod 15.12.2020

Frage und Antworten lesen

Wasser

Sehr geehrte Experten, Wieviel Wasser kann ein Säugling von 6 Monaten bekommen? Meine Tochter hat vor ca. 3 Wochen mit Beikost begonnen, jedoch will sie den Brei eher dünner, weshalb wir etwas von dem Kochwasser zugeben, um ihn zu verflüssigen. Zudem soll ja dann auch ...

von stolzer-papa_234 11.11.2020

Frage und Antworten lesen

Kleinkind trinkt viel Wasser

Guten Tag Herr Dr. Wirth, mein Kind 19 Monate jung, trinkt ca. 1,2 - 1,5 Liter Wasser in 24 Stunden. Tagsüber aus einem Becher und Nachts aus der Babyflasche. Ich habe gelesen das Kinder in dem alter nur 750 ml trinken sollten. Ist das zu viel? Leiden die Nieren unter so ...

von Happymommy86 11.11.2020

Frage und Antworten lesen

Wie viel Wasser darf ein 7 Monate altes Baby trinken?

Guten Tag, ich wollte meine Frage von gestern noch Mal etwas kürzer und prägnanter fassen, falls sie zu lang war. Wie viel Wasser darf meine 7 Monate alte Tochter trinken? Eckdaten: - 3x Brei (je 100-200ml) (GOB, GKF, Gemüse-Getreide-Brei) - 2-3x Stillmahlzeit - ...

von Susanne1 03.11.2020

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.