Prof. Dr. med. Michael Radke

Prof. Dr. med. Michael Radke

Kindergastroenterologe an der Universitätskinderklinik Rostock

Nach seinem Studium der Humanmedizin erhielt Professor Dr. med. Michael Radke seine Facharzt­ausbildung in der Universitäts­kinderklinik Rostock und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezial­gebieten Pädiatrische Gastro­enterologie und Ernährungs­störungen bei Kindern. Seit Januar 2021 ist er an der Universitätskinderklinik Rostock als Spezialist für Kindergastroenterologie und Ernährungsstörungen tätig.

mehr über Prof. Dr. med. Michael Radke lesen

Prof. Dr. med. Michael Radke

Pre-Milch Unverträglichkeit oder zu viel Volumen

Antwort von Prof. Dr. med. Michael Radke

Frage:

Sehr geehrter Herr Prof Dr. Rathke, Herr Prof Dr. Wirth

Meine Tochter ist jetzt 4 Wochen alt. Wegen einer Not-OP mit starken Blutverlust meinerseits, produziere ich leider keine Milch und sie bekommt seit Geburt Nestle BEPA Supreme Pre bzw. Zwischenzeitlich 1 Woche Nestle BEPA HA Milch in der Flasche, jetzt wieder BEPA Supreme Pre.

Die ersten drei Wochen hat sie die BEPA Milch gut vertragen aber seit einer Woche kämpft sie rund um die Uhr mit schmerzhaften Blähungen, schläft kaum noch und schreit häufiger (sie ist sonst ein ruhiges Baby). Sie streckt sich und zieht die Beine an, drückt den Kopf in den Nacken, grunzt und quiekt ohne Unterlass. Im Bauch gluckert es häufig.

Sie trinkt ihre Milch aber trotzdem immer gerne (mittlerweile sind wir bei 700-750ml pro Tag, alle 3h 80-100ml, Saugerlochstärke 1, anti-Kollik Flaschen, sie trinkt langsam und entspannt, macht selten Bäuerchen) und nimmt gut zu (Geburtstgewicht 3560g, jetzt 4100g). Sie hat 2-4 mal am Tag Stuhlgang, grün/braun dünnflüssig und 5-6 mal Pipi). Wir geben ihr regelmäßig Lefax aber es tritt keine spürbare Besserung ein.

Meine Frage

Können die Blähungen von der Milch kommen - trinkt sie einfach zu viel Volumen oder könnte es eine Milchzucker Unverträglichkeit sein? Sollen wir das Milch Präparat wechseln?

Gibt es andere Mittel als Lefax zur Linderung?

Es bricht mir das Herz sie leiden zu sehen, sie kämpft ganz arg und ist sehr müde, kann aber nicht schlafen.

Vielen Dank für ihren Rat

Glückskind

Sent using the mobile mail app

von Glückskind1975 am 19.07.2021, 08:40 Uhr

 
 

Antwort auf:

Pre-Milch Unverträglichkeit oder zu viel Volumen

Es handelt sich sehr warscheinlich um sog. Säuglingskoliken. Milchzucker spielt dabei eine gewisse Rolle. Der ist aber in jeder Säuglingsmilch enthalten, auch in Muttermilch.
Versuchen Sie den Stuhl ein wenig weicher/flüssiger zu machen. Geben Sie dazu eine kleine Menge Movicol (z.B. 1 oder 2 x täglich 1/4 Beutel). Schauen Sie nicht ängstlich auf den Beipackzettel. Wir wenden das Präparat mit Erfolg auch bei Frühgeborenen an.

von Prof. Dr. med. Michael Radke am 19.07.2021

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Macht pre milch karies ?

Hallo zusammen, meine Tochter wurde fast eineinhalb Jahre gestillt. Seitdem bekommt sie jeden Morgen mittags und abends ihr Fläschchen mit Milch manchmal Hafer Milch, manchmal die Premilch aber ohne diese Milch kann die kleine leider nicht einschlafen. Heute war ich beim ...

von Lyci1 15.06.2021

Frage und Antworten lesen

Wasser für Pre Milch

Guten Tag, ich lebe im Ausland in Malaysia und habe folgendes Problem: Da ich mein Baby (leider) mit Pre Milchpulver füttere, bin ich wegen der Wasserwahl sehr verzweifelt. Vom Hahn das Wasser möchte ich nicht nehmen, da ich nicht weiß wie verunreinigt es ist. Mineralwasser ...

von Mahria 17.02.2021

Frage und Antworten lesen

Welche Pre Milch ist am verträglichsten?

Hallo, Unser Sohn ist jetzt 14 Monate alt und bekommt nachts noch eine Flasche. Wir haben von Beba Optipro auf Bambinchen gewechselt, da ich gelesen habe, eine Pre Milch auf Ziegenmilchbasis sei bekömmlicher. Ist dem tatsächlich so? Leider sind die Kosten für diese sehr ...

von MDW12 10.11.2020

Frage und Antworten lesen

HA Pre Milch oder andere Option? 33.SSW

Hallo, da ich mehrer Op‘s an der Brust hatte und auch die Brustdrüsen betroffen sind, werde ich wohl nicht stillen können. Mein Mann und ich sind beide Allergiker. Ich habe Neurodermitis unter anderem auch auf Kuhmilch. Jetzt die Frage was ich meinem Baby geben kann wenn ...

von Sarah2020 01.10.2020

Frage und Antworten lesen

Pre Milch zu heiß angerührt. Folgen?

Guten Tag, meine Tochter (9 Wochen ) bekommt Premilch. Leider habe ich die Milch statt mit den angegeben 50 Grad, mit 60 Grad angerührt. Nun zu meiner Frage ; Kann das zu heißen Anmischen der Premilch Folgen haben? Gehen die Nährstoffe gänzlich verloren? Getrunken hat ...

von Schreiter 06.07.2020

Frage und Antworten lesen

Wie viel Pre Milch bei 3 Breimahlzeiten

Guten Tag, mein Sohn ist nun siebeneinhalb Monate alt und bekommt drei Brei Mahlzeiten am Tag. Nachts und morgens meldet er sich jeweils zweimal und bekommt seine Pre Milch (je 230ml). Ist das neben den Brei Mahlzeiten zu viel? Ansonsten trinkt er den ganzen Tag verteilt ...

von Isabell91 06.05.2020

Frage und Antworten lesen

HA Pre Milch

Lieber Prof. Radke, nachdem ich vor 2,5 jahren mit meiner tochter bei ihnen vorstellig war, und sie uns sehr geholfen haben, möchte ich ihnen gerne eine frage zu meinem sohn stellen: da mein mann allergiker ist (und ich abermals nicht stillen kann) bekam mein sohn von anfang an ...

von B.B. 25.02.2019

Frage und Antworten lesen

Pre Milch abgewöhnen

Hallo die Herren, Ich bin nicht ganz sicher, ob ich bei Ihnen richtig bin oder mir besser in der Rubrik Erziehung einen Rat holen sollte, trotzdem der Versuch. Es geht um meine Tochter, 14 Monate. Sie wollte nie Brei essen, hat zwar alles brav probiert aber spätestens der ...

von Claudi2511 30.10.2018

Frage und Antworten lesen

Immer noch Pre Milch mit einem Jahr?!

Guten Tag, Ich wollte mal fragen, wie lange ist es okay, meiner Tochter noch eine Flasche zu geben? Sie ist fast 13 Monate alt und bekommt immer noch morgens und vor dem Schlafen ihre Milch (insgesamt ca. 450/500 ml am Tag). Morgens nimmt sie mir so gut wie war nichts ...

von Marygra89 22.10.2018

Frage und Antworten lesen

Pre Milch Nachts

Hallo, meine Tochter ist nun 13 Monate und bekommt nachts noch immer ihre pre Milch zwar sehr verdünnt, da sie mir nur wasser nachts nicht trinkt. Ist das denn ok? Sie bekommt seit sie 4 Monate war schon beikost und hat ab dem 6. Monat nur noch nachts die Milch getrunken. ...

von Lennco 10.09.2018

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.