Prof. Dr. med. Michael Radke

Prof. Dr. med. Michael Radke

Kinderarzt

Nach seinem Studium der Humanmedizin erhielt Professor Dr. med. Michael Radke seine Facharzt­ausbildung in der Universitäts­kinderklinik Rostock und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezial­gebieten Pädiatrische Gastro­enterologie und Ernährungs­störungen bei Kindern. Seit Oktober 1997 ist er Chefarzt des Zentrums für Kinder- und Jugend­medizin des Klinikums Ernst von Bergmann in Potsdam, akademisches Lehr­krankenhaus der Charité Berlin.

mehr über Prof. Dr. med. Michael Radke lesen

Prof. Dr. med. Michael Radke

Langsamere Verdauung, fester Stuhlgang

Antwort von Prof. Dr. med. Michael Radke

Frage:

Hallo
ich bin langsam ein wenig verunsichert.
Meine 20 wochen alte Tochter isst nun schon seit über einen Monat Mittagsbrei und letzte Woche habe ich ihr das erste mal selbstgemachtn Fenchel-Kartoffelbrei gegeben. Der war allerdings ein wenig dünn geraten und ich wollte ihn andicken und habe Schmelzflocken verwendet, seitdem hat mein kleine leichte "Verdauungsprobleme".
Die ersten 2 Tage danach hatte sie gar keinen Stuhlgang, am 3ten kam ein kleines "Klöpschen", es war relativ hart, sie hatte aber keine Schmerzen beim AA machen, hatte sich nur ziemlich anstrengen müssen.
Ich habe seitdem den Gemüsebrei komplett abgesetzt und Birnenbrei zubereitet, da ich mal bemerkt hab das Birne bei meiner Tochter sehr stuhlauflockernd wirkt (hatte davon 1x Durchfall bekommen).
Aber auch das hat bisher nur bedingt geholfen.
Das ganze ist jetzt eine Woche her und seit dem 3ten Tag hat sie 1x täglich ein kleines "Klöpschen" gemacht. gestern abend wars sogar schon wieder ein wenig weicher und mehr... aber ich habe das Gefühl das sie ein wenig Bauchweh und Blähungen hat. Sie ist auch so ein wenig aufgebläht. Aber wie gesagt, sie hat abgesehen von ein wenig Bauchweh ab und an, keine Schmerzen und der Stuhlgang kommt nach und nach raus. Ansonsten ist sie Froh und glücklich wie immer und zeigt sonst keine Anzeichen auf Unwohlsein.
Soll ich mit der Birne weitermachen bis sich wieder alles normalisiert hat oder haben sie vllt einen anderen Tip?
übrigens stille ich abgesehen vom Brei voll, keine Pulvermilch.

entschuldigen sie, ist ein wenig lang geworden ;)
LG und danke

von sabby1990 am 26.11.2012, 17:08 Uhr

 

Antwort auf:

Langsamere Verdauung, fester Stuhlgang

Diese Frage war doch schon beantwortet, oder?
Auf jeden Fall keine Birnen mehr geben, die enthalten rel. viel Sorbitzucker, was zu Blähungen und Bauchschmerzen führen kann. Ansonsten sollten gestillte Kinder de facto keine Verstopfung bekommen. Geben Sie also die Muttermilch und auch die Breie weiter, verzichten Sie auf Obstbreie und Obstsäfte.

von Prof. Dr. med. Michael Radke am 27.11.2012

Antwort auf:

Langsamere Verdauung, fester Stuhlgang

danke für ihre Antwort
heute ging es meiner Tochter relativ schlecht mit vielen Blähungen... jetzt weiß ich woher, ich wusste nicht das Birne Blähungen verursacht. Werde auf keinen Fall mehr Birne geben.
Also nur stillen und mittags ihren Gemüsebrei wie immer ???
Sollte ich gar kein Obst geben oder gibt es eine fruchtsorte die problemlos ist? Meine kleine mag gerne Obst.
Sollte ich ihr auch zu trinken anbieten, eigentlich ja nicht nötig, aber wegen dem festen Stuhl, wäre ein Fencheltee mit Kümmel eine gute Wahl???
Danke

von sabby1990 am 27.11.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Immer wieder fester Stuhlgang

Hallo, meine Tochter ist 2 1/2 Jahre und hat seit 6 Monaten immer wieder festen Stuhlgang. Sie trinkt +/- 1 liter am Tag und isst auch immer sehr abwechslungsreich. Wir haben es oft mit Lactulose versucht und auch mit Movicol, das funktioniert zwar anschließend aber sollte ...

von nur_dem 04.09.2012

Frage und Antworten lesen

fester Stuhlgang - wie weiter fortfahren

Hallo Er ist jetzt 5 Monate alt und hat sehr festen Stuhlgang. Er hatte jedoch schon zu "Muttermilchzeiten" (bis Anfang Mai) einen unregelmäßigen Stuhlgang. Teilweise nur alle 10-17 Tage, jedoch immer dünn bis breiig. Nun nach Beikosteinführung ist der Stuhlgang alle ein ...

von JacobsMama 11.06.2012

Frage und Antworten lesen

Fester Stuhlgang - was ist normal?

Hallo, meine Tochter (6 Monate alt) hat seit ca. 6 Tagen deutlich festeren Stuhlgang als früher. Sie bekommt seit etwas mehr als einem Monat ihren Mittagsbrei (wobei ich seit 1 Woche 3x etwas Fleisch untergemischt habe). Außerdem hatte ich vor 2 Wochen auf 1er Nahrung ...

von jassi102 23.05.2012

Frage und Antworten lesen

Verdauungsprobleme 13Monate altes Kleinkind

Hallo, mein Sohn ist 13 Monate alt und wird nur noch abends vor dem Schlafen gestillt. Über Tag isst er ziemlich alles (Frischobst, Joghurt, Fleisch, Nudeln, Kartoffeln, usw.) - kaum Süßes (wenn dann mal ein Babykeks), sein Essen an sich ist wenig gewürzt, er trinkt viel und ...

von Sabine123 09.10.2012

Frage und Antworten lesen

Fester Stuhlgang

Hallo,Meine Tochter ist 4 einhalb Monate und im Moment gebe ich ihr ( auf anraten des KA, wegen viel Spucken ) Mittags Gemüsebrei (Pastinake, Gemüse Allerlei und Kürbis mit 1 TL Öl ) ca.100g und danach stille ich sie noch. Ich habe nun auch Brei mit Kartoffeln/ Reis und Fleisch ...

von Sylvia-sxf@arcor.de 25.09.2012

Frage und Antworten lesen

Baby (9 Monate) hat fluessig breiigen Stuhlgang trotz fester Kost

Guten Tag! Mein Baby (9 Monate) ist ein guter Esser und isst schon richtig schoen mit. Tagsueber wird schon nicht mehr gestillt. Der Stuhlgang ist aber immer noch sehr breiig. Manchmal auch gelblich. Sie hat manchmal 4-5 Mal am Tag Stuhlgang und darin kann man auch direkt ...

von jennihaug 13.09.2012

Frage und Antworten lesen

Verdauungsprobleme und Medikamente

Sehr geehrter Prof.Radtke, mein Sohn ist 7 Wochen und hatte in den vergangenen 3 Wochen schlimme Bauchbeschwerden. Diese äußerten sich durch schrille Schreie (abends), selbst beim Trinken an der Brust, zusammenkrampfen und roter Kopf. Die Krämpfe kamen in Wehen und sobald der ...

von herbstlaub11 20.08.2012

Frage und Antworten lesen

Re: Verdauungsprobleme und Schlafprobleme / Schlechtes Trinkverhalten

So nun kürzer ;-) Seit letztem Mittwoch gebe ich als Getreidebrei Hafer-Dinkel-Schmelzflocken (davor Reisflocken) und genau seit der Nacht zum Donnerstag schläft unsere Tochter (9 Monate) sehr schlecht, wird zwischen 0 und 2 Uhr für mind. 1 Std. wach, windet sich, jammert, ...

von LeaSchweiger 13.08.2012

Frage und Antworten lesen

Verdauungsprobleme und Schlafprobleme / Schlechtes Trinkverhalten

Hallo Herr Professor Radke, erst einmal vielen Dank für die Möglichkeit, hier Fragen zu stellen! Unsere Tochter wird am 15.8. neun Monate alt... Sie wurde bis zum 5. Monat nach Bedarf gestillt; seit dem 5. Monat bekommt sie mittags ein Gemüse/Fleisch/Kartoffel-Gläschen. ...

von LeaSchweiger 13.08.2012

Frage und Antworten lesen

Isst nicht richtig am Tisch und starke Verdauungsprobleme

Hallo meine kleine ist jetzt 13 Monate alt. Schon seit Beginn der Breikost isst sie nicht so wie es eigentlich laufen sollte. Nur Gemüsebrei war bisher immer gerne gesehen. ALLES andere hat sie verweigert. Nun fängt sie an bei uns am Tisch mit zu essen und ich habe Angst, ...

von jenny1 01.08.2012

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.