Prof. Dr. med. Michael Radke

Prof. Dr. med. Michael Radke

Kinderarzt

Nach seinem Studium der Humanmedizin erhielt Professor Dr. med. Michael Radke seine Facharzt­ausbildung in der Universitäts­kinderklinik Rostock und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezial­gebieten Pädiatrische Gastro­enterologie und Ernährungs­störungen bei Kindern. Seit Oktober 1997 ist er Chefarzt des Zentrums für Kinder- und Jugend­medizin des Klinikums Ernst von Bergmann in Potsdam, akademisches Lehr­krankenhaus der Charité Berlin.

mehr über Prof. Dr. med. Michael Radke lesen

Prof. Dr. med. Michael Radke

Kleinkind, 14 Monate, hat immernoch nicht das Kauen gelernt

Antwort von Prof. Dr. med. Michael Radke

Frage:

Hallo Prof. Dr. Radke,
Mein Sohn, 14 Monate, hat den Dreh mit dem Kauen noch nicht raus. Bei anderen sehe ich immer, dass die Babys schon viel früher an Fingerfood nagen, kauen und schlucken und bei uns geht immernoch nichts außer Brei oder wirklich schluckfertig zerkleinerte Nahrung (zB. Ei, Banane, Brot...).
Ich weiß nicht ob es daher kommt, aber er leidet auch sehr unter Verstopfung und nimmt seit er 8 Monate ist Kinderlax, weil er sonst nur unter Schmerzen weinend in der Woche einmal groß konnte. Mit dem Kinderlax klappt es täglich.
Also ich versuche ihm immer mal wieder etwas anzubieten, oder mal Stückchen in seinen Brei zu mischen. Dann würgt er aber direk, verschluckt sich und übergibt sich sogar, wenn man es weiter versucht. Das ist ganz unabhängig davon, ob es ihm schmeckt oder nicht. Er kann einfach nur nichts mit Stückigem anfangen. Die Frage ist, ob ich ihn irgendwie zum Kauen animieren könnte. Auf der Suche nach Antworten, bin ich jetzt im Internet (nicht auf dieser Seite) auf Sachen gestoßen, die mir wirklich Sorgen bereiten. Wie, dass so etwas haften bleibe und er ein "Schlinger" werde und nie genügend kauen würde oder dass er bis zum Schulalter nur Brei esse. Deswegen wollte ich dann doch lieber selber nachfragen, was man da machen kann und wie ich am besten damit umgehe.
Viele Grüße und großen Dank für Ihre Arbeit hier.
Erkan

von Erkan am 22.02.2021, 11:40 Uhr

 

Antwort auf:

Kleinkind, 14 Monate, hat immernoch nicht das Kauen gelernt

Zunächst: Die Verstopfung hat damit nichts zu tun. Kinderlax sollten Sie unbedingt weitergeben.
Zum Kauen: Ihr Kind braucht einfach noch mehr Zeit. Tun können Sie nichts, außer immer wieder anbieten. Manche Kinder laufen mit 14 Monaten noch nicht, Ihr Kind kaut eben noch nicht - so what?

von Prof. Dr. med. Michael Radke am 23.02.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Häufiger Stuhlgang Kleinkind 15 Monate

Seit gestern hat mein Kleiner ca. 4 bis 6 mal Stuhl pro Tag und einen roten Po. Sonst ist er gesund. Davor hatte er nur 1 mal am Tag Stuhl. Ist der häufigere Stuhlgang nun bedenklich? Er isst vormittags mit mir einen normalen Apfel und nachmittags 100 g Obst in seinen ...

von kerstin547 01.10.2020

Frage und Antworten lesen

V.a. Morbus Hirschsprung bei 20 Monate altem Kleinkind

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Radke, Mit der Bitte um folgende Aufklärung: 1. Besteht die Möglichkeit zur Heilung ohne operativen Eingriff, wenn ja wie lange dauert die Erkrankung bis zur eigenständigen Heilung? 2. Welche Therapiemöglichkeiten bestehen anstelle einer ...

von Sofyy 03.08.2020

Frage und Antworten lesen

V.a. Morbus Hirschsprung bei 20 Monate altem Kleinkind

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Radke, Mit der Bitte um folgende Aufklärung: 1. Besteht die Möglichkeit zur Heilung ohne operativen Eingriff, wenn ja wie lange dauert die Erkrankung bis zur eigenständigen Heilung? 2. Welche Therapiemöglichkeiten bestehen anstelle einer ...

von Sofyy 03.08.2020

Frage und Antworten lesen

Chronische Verstopfung Kleinkind 20 Monate

Sehr geehrter Herr Prof. Dr., Mein Sohn 20 Monate (9400 gramm und 84 cm) , hält seinen Stuhl ein, da er unheimliche Angst hat, den Stuhl rauszulassen. Ein reiner Teufelskreis. Wir haben Laxbene zum dritten Mal erhalten (für erneute 3 Monate geben). Seit 4 Tagen nimmt er den ...

von Sofyy 28.07.2020

Frage und Antworten lesen

Kleinkind, 1 Jahre und 11 Monate alt, Essensprobleme

Hallo, mein Sohn (18.04.2018) isst seit einer Woche nur noch Haferflocken (mit Milch). Nichts anderes. Er isst diese um 07:00, dann um 10:30 Cornflakes (ohne Zucker) mit Milch und dann erst um 18:00 wieder Haferflocken. Mittags will er gar nichts essen, ist aber trotzdem ...

von Jonie 16.03.2020

Frage und Antworten lesen

Kleinkind (14 Monate) verweigert Milch

Guten Abend, meine Tochter isst ganz normal vom Familientisch mit, 3 Hauptmahlzeiten und 1-2 kleinere Zwischenmahlzeiten bestehend aus Obst und Joghurt. Dazu trinkt sie Wasser, die Pre-Milch möchte sie überhaupt nicht mehr. Leider kann ich sie nicht an Vollmilch gewöhnen. ...

von Lou90 22.10.2019

Frage und Antworten lesen

Kleinkind (20 Monate) verträgt keine Kuhmilch

Hallo, mein Sohn hat seit ca. 3 Monaten täglich meist zwischen 3-4x die Windel voll mit sehr dünnem breiigen Stuhlgang. Am Anfang dachte ich es liegt am Zahnen, da er in diesem Zeitraum 9 Zähne bekommen hat. Aber als es nun nicht besser wurde, habe ich mir natürlich einige ...

von Natsche82 15.04.2019

Frage und Antworten lesen

Kleinkind mit 17 Monaten isst kaum

Guten Tag, mein Sohn (17 ein halb Monate alt) isst seit einer Woche kaum noch. Dachte erst es läge vielleicht an den letzten Mahlzähne die jetzt durch kommen aber da ist nix (er hat schon seit 2 Monaten alle Zähne bis auf die letzten 4 Mahlzähne) Bisher muss ich ehrlich ...

von Sabsi123 04.03.2019

Frage und Antworten lesen

Was darf Kleinkind mit 10 Monaten an Milchprodukten und Fisch essen?

Hallo. Unser Sohn, gerade 10 Monate alt geworden, verweigert immer mehr die Breinahrung und möchte essen, was wir essen. Am liebsten Käse (notfalls mit Brot darunter), Joghurt, Fisch und Apfelsinen. Gestillt werden will er nur noch nachts. Er ist ein sehr agiles Kerlchen, ...

von bin001 05.03.2018

Frage und Antworten lesen

Was bedeutet eine niedrige Pankreaselastase beim Kleinkind (14 Monate)?

Hallo, da unsere 14 Monate alte Tochter zur U6 bei einer Größe von 72,5 cm ein Gewicht von 8,5 kg und einen Kopfumfang von 43,5 hatte und der Kinderarzt eine Gedeihstörung vermutete, wurden Blut und Stuhl untersucht. Nun hat sie einen Pakreaselastasewert von 158. Zwar sollen ...

von Bine2016 05.07.2017

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.