Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

3. Brei, 1er Milch

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

Sehr geehrten Professoren,

mein Sohn wird jetzt 6 Monate, isst gut Mittags gemüse-Fleisch/Fischbrei, Abends Gemüse-Kartoffelbrei.
Jetzt möchte ich in den nächsten 2-3 Wochen den 3. Brei einführen.
Das würde bei uns früh am besten passen. Wäre das in Ordnung? Es würde dann einen Milchbrei geben.

Zur 2. Frage. Bisher bekam er pre. Jetzt hat mein Mann die 1er Milch gekauft weil es Pre grad nicht gab.
Kann man die einer, wie die pre genau so nach Bedarf geben?

Bisher bekam er früh und vormittags 120ml pre, nachmittags 120ml pre, abends zum schlafen 90ml pre und nachts evtl bei Bedarf nochmal 90ml.

von MamavonLuana am 09.06.2021, 08:11 Uhr

 
 

Antwort auf:

3. Brei, 1er Milch

Die Beikosteinführung ist so in Ordnung. Es reichen 250 g Milch pro Tag, ob das pre oder 1er ist spielt keine Rolle. Nachts sollte man möglichst keine Milch geben.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 09.06.2021

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Durchfall nach Breieinführung

Hallo, wir haben vor einer Woche bei unserer Tochter, 6 Monate, mit Pastinakenbrei begonnen. Seit einigen Tagen hat sie leichten Durchfall, der Stuhl ist sehr viel öfter und flüssiger als sonst. Wobei sie immer nur ein paar wenige Löffel davon runterschluckt, da wir ja erst ...

von Kamalesh 20.05.2021

Frage und Antworten lesen

isst nur kleine Mengen Brei

Guten Tag, unsere Tochter ist fast 5 Monate alt und bekommt seit 3 Wochen Mittagsbrei (Gemüse-Fleisch Brei). Sie hat gleich von Beginn an ca. 60g gegessen, aber wir konnten die Menge bislang nicht steigern. Sie beginnt dann immer zu quengeln bzw weinen und möchte Milch. ...

von Lady_Valeria 12.05.2021

Frage und Antworten lesen

Brei selber zubereiten

Hallo meine Tochter ist nun 16 Wochen alt und isst seid ca 2 Wochen brei (Karotte, Kartoffel, kürbis) ja ich weiß es ist eigentlich zu früh aber sie verträgt ihn super und ich wollte eigentlich auch nur mal etwas karotten zum rantasten geben. Ich habe mich nur nach ihr ...

von Laura434 19.04.2021

Frage und Antworten lesen

Immer breiiger Stuhl

Sehr geehrter Professor Wirth, Mein Sohn ist gerade 3 geworden. Er hat ständig breiigen Stuhl. Wirklich fest war er noch nie. Er trägt noch Windeln,dadurch wird es aber ja noch zusätzlich weichgedrückt. Die kita sprach mich auch schon drauf an. Ubd damals bei der Tagesmutter ...

von lafatina79 06.04.2021

Frage und Antworten lesen

Brei oder Breifrei: Welche ist gut für Baby ab 6 monaten füttern?

Guten Tag Ich möchte gerne fragen Welche ist gut für baby ab 6 monaten füttern: Brei oder Breifrei? Da 6 Monate alte Babys noch nicht gut kauen können, hilft Brei dem Magen, keine Nahrung zu zerdrücken, und ist leichter zu schlucken. Es gibt jedoch die Meinung, dass ...

von Rosa Rosa 06.04.2021

Frage und Antworten lesen

Zu wenig Brei?

Guten Tag Herr Prof. Dr. Wirth, ich habe etwas Sorge, dass unser Kleiner "verhungert" und würde mich freuen, wenn Sie mir ein Feedback geben könnten, ob seine Ernährung in Ordnung ist. Der Getreidebrei abends wird teilweise verweigert, dieser hat leider von Anfang an ...

von Pucki83 31.03.2021

Frage und Antworten lesen

4. Brei

Guten Morgen Mein Sohn isst seit einiger Zeit seine 3 Breie schon sehr gut. Mittags, nachmittags und abends. Nun wird die milchmenge morgens, vormittags und nachts immer mehr... kann das daran liegen, dass ich von Muttermilch auf Pre umgestellt habe? Sättigt diese ...

von Lena2912 24.03.2021

Frage und Antworten lesen

Folgemilchpulver als Brei

Hallo! Mein Sohn (13 monate) isst nicht sehr gerne (familienkost, brot, milch-getreide-obstbrei), ich stille noch 1x nachts. Er nimmt keine Flasche, daher nehme ich abends folgemilchpulver für eine 200ml Flasche und mische es nur mit 50ml wasser und etwas getreidebrei. Mit ...

von bha 23.03.2021

Frage und Antworten lesen

Pre-Milch nach (jeder) Brei-Mahlzeit?

Sehr geehrter Herr Prof. Wirth, sehr geehrter Herr Prof. Radke, erst einmal möchte ich ein großes Lob für dieses Forum aussprechen; besonders in der aktuell schwierigen Zeit hilft es sicherlich vielen Eltern, dass sie sich mit ihren Fragen an Sie wenden können. Meine ...

von Maikäfermama 22.03.2021

Frage und Antworten lesen

Wie lang darf ein Kind Brei bekommen?

Hallo, ich habe eine Frage, unsere Tochter ist jetzt 13,5 Monate, ich versuche sie an richtiges Essen also Brot, Bretzel warmes Essen von uns zu gewöhnen, sie isst dann auch ein bisschen, aber nicht viel, sie isst sue nicht satt daran. An einem Bretzelstück lutscht sie nur ...

von KirstenS 09.03.2021

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.