Dr. med. Ludger Nohr

Sprechen über den Tod

Antwort von Dr. med. Ludger Nohr

   

Antwort:

Sprechen über den Tod

Hallo,
das bestimmt in jedem Alter das Gegenüber. Jedes Kind, und jeder Mensch, kann momentan oder grundsätzlich eine andere Haltung dazu haben. Das erfährt man, wenn man nach der Mitteilung ehrlich antwortet und auch sein eigenes Gefühl nicht versteckt. Je selbstverständlicher (und nicht schon mit sorgenvollem Gesicht) man dieses Gespräch beginnt, je weniger man das Thema Tod zu etwas Besonderem macht, desto hilfreicher können Sie bei den Fragen des Kindes sein. Das Zwiegespräch kann dann auch für die Erwachsenen lehrreich und bereichernd sein, da die kindliche Sichtweise uns oft verloren gegangen ist. Sich darauf einzulassen kann eine Erweiterung für den eigenen Umgang mit dem Tod sein.
Aus dem Gespräch ergibt sich dann auch, ob und wie das Kind seinen Abschied (und ob überhaupt) konkret gestalten will.
Dr.Ludger Nohr

von Dr. med. Ludger Nohr am 12.02.2020

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Ludger Nohr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.