Dr. med. Ludger Nohr

Kleinkind - Drama um den Schlaf

Antwort von Dr. med. Ludger Nohr

   

Antwort:

Kleinkind - Drama um den Schlaf

Hallo,
zum Einen möchte ich auf meinen Basis-Text zum Schlaf auf dieser Seite hinweisen. Daraus geht auch hervor, dass 10-11 Std. Nachtschlaf in diesem Alter auch ausreichen können.
Zum Anderen kann man Schlaf nicht erzwingen. Wenn Ihre Tochter bisher auch schon wechselhaft schlief, wird es durch die neue Situation sicher nicht einfacher. Vielleicht fühlt sie sich ausgegrenzt oder unwichtiger, vielleicht weiß sie noch gar nicht, was diese neue Situation für sie bedeutet usw.. Könnte es helfen, sie wieder für eine bestimmte Zeit näher zu holen (z.B. Beistellbett, kl. Matratze), damit sie sich besser orientieren kann und sich nicht so fern von den anderen erlebt? Wie könnten Sie ihre Verunsicherung und Unruhe verstehen und daraus Schlüsse ziehen? Sie stört ja nicht weil sie stören will, sondern weil ihr etwas fehlt, was sie zur Ruhe kommen lässt. Das herauszufinden und Lösungen zu suchen, die für alle (auch für die Mutter) ausreichend sind, ist die Kunst.
Viel Erfolg dabei.
Dr.Ludger Nohr

von Dr. med. Ludger Nohr am 17.12.2019

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Ludger Nohr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.