Katrin Simon

Katrin Simon

Ausbilderin von Kinderkrankenschwestern

Frau Katrin Simon ist Kinderkrankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe und Mutter von zwei Kindern. Sie hat im klinischen Bereich in der Intensivpflege einer Hochschule gearbeitet, sowie als Dozentin zu div. Themen und als Elternberaterin in unterschiedlichen Einrichtungen. Im Rahmen der Elternzeiten und aktuell ergänzend bietet Frau Simon DELFI Kurse/ Präventions­kurse in einer Hebammenpraxis an.

Derzeit arbeitet Katrin Simon im Bereich der frühen Hilfen und in der Jugendberufshilfe mit jungen Frauen und ihren Kindern, die sich in kritischen Lebenssituationen befinden und eine kontinuierliche Begleitung benötigen. Bei Rund-ums-Baby betreut Frau Simon seit 2002 das Babypflegeforum.

Katrin Simon

Kleinkind will nicht mehr baden

Antwort von Katrin Simon

Frage:

Hallo,

Mein Sohn ist im März 2 geworden, er hat baden immer geliebt. In der letzten Zeit hat er angefangen dass er groß ins Wasser macht - was er aber nicht möchte und es gibt ein riesen Geschrei. Er möchte es immer zurückhalten aber beim Baden kommt es dann immer aus. Wir haben da aber eigentlich noch nicht gebadet, sondern ihn oft erst 10 Sekunden ins Wasser gestellt und schon ist es wieder vorbei.
Ich denke mal, es hängt damit zusammen. Oft sagt er aber nur dass er groß muss und kann es zurückhalten - baden will er trotzdem nicht.
Natürlich kann ich ihn 2 Tage lang mal mit einem Waschlappen waschen, aber dann wäre halt doch baden wieder mal toll.
Haben nun schon alles versucht, allein baden, mit Papa/Mama/Opa baden, Babybadewanne, duschen. Er will nicht mehr baden und es endet immer in einem riesen Geschrei und dass ich ihn mit einem Tuch eine Katzenwäsche verpassen muss.

Was soll ich machen?
Tagsüber baden? Ihn "zwingen"? Ich habe Angst dass wenn ich zu sehr auf ihn einrede er mal gar nicht mehr baden möchte.
Es hat alles angefangen, als es begann der er den ganzen Tag immer seinen Stuhl zurückhalten wollte...


Soll ich ihn

von Sunny_889 am 27.04.2017, 19:53 Uhr

 

Antwort auf:

Kleinkind will nicht mehr baden

Liebe Sunny,
dass ein Kind seinen Stuhgang zurückhält bzw. erschreckt ist, wenn sich dieser plötzlich unwillkürlich absetzt, kann viele Gründe haben und ist u.U. nochmals ausführlicher zu betrachten.

Damit das Baden überhaupt gelingt, versuchen Sie es zunächst mit einer Badewindel bzw. lassen die normale Windel um beim Baden.
Dann hat Ihr Sohn eine Art Sicherheit, die ihm u.U. besser hilft sich zu entspannen und auch das Baden wieder zu akzeptieren.
Schauen Sie, ob er sich nach dem Absetzen von Stuhlgang wickeln lässt und ggf. sogar ohne Windel dann weiterbaden mag.... Dieses Erlebnis wäre dann für Ihren Sohn positiv besetzt und könnte dazu beitragen, dass der kleine sich dem ganzen Procedere wieder mit mehr Freude zuwenden mag.

Wie schaut es mit einem Toilettengang VOR dem Baden bzw generell aus?

Berichten Sie weiter und erzählen :).
Liebe Grüße von Katrin

von Katrin Simon am 29.04.2017

Antwort auf:

Kleinkind will nicht mehr baden

Hallo Frau Simon,

Vielen Dank für Ihre Antwort. Das mit der Windel in der Badewanne werden wir heute gleich versuchen.

Es hat vor einigen Wochen angefangen. Er war nicht ganz gesund und hat sehr wenig getrunken.
Der Stuhl blieb für 2-3 Tage aus. Danach war er so hart dass er Schmerzen hatte beim Stuhlgang. Das hat sich damals nur langsam verbessert bis der Stuhl wieder etwas weicher wurde, aber meine Ärztin hatte mir erklärt dass sich der Stuhl je länger er nicht kann quasi zusammenschiebt und immer härter wird.
Und seitdem haben wir das Problem, er sagt oft am Tag dass er muss und hat auch wenn ich in die Windel gucke eine "Bremsspur" drinnen. Aber er ist richtig glücklich wenn er es unterdrücken kann und sagt dann auch zufrieden "weg". So passiert es leider öfter dass er nur alle 2-3 Tage Stuhlgang hat. Ist aber trotzdem nicht extrem hart da wir sehr darauf achten dass er viel trinkt.

Es ist sehr anstrengend, denn letztes Mal konnte er es fast nicht mehr zurückhalten und hat 2 Stunden lang alle 5 Minuten geweint weil er dachte es kommt was, nach 2 Stunden konnte er es dann nicht mehr halten und hat dann sehr geweint.
Wir versuchen schon dass wir ihm das "Geschäft" so schön wie möglich reden, hab auch schon gefragt ob er lieber aufs Klo gehen möchte, alle feuern ihn richtig an wenn er wieder sagt er muss... aber hilft leider alles nichts.

von Sunny_889 am 29.04.2017

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Babypflege-Expertin Katrin Simon

Baby will nicht mehr baden

Hallo! Mein Sohn ist jetzt fast 12 Monate alt, und sehr aktiv! Bis vor ca. 2 Monaten haben wir ihn mind. 1x pro Woche gabadet. Mein Mann hat ihn dabei oftmals gehalten, ich habe ihn gewaschen. Neuerdings macht er beim Baden ein Riesentheater. Schreit, und lässt sich weder in ...

von hafendiva 07.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nicht baden

Baby mag nicht gerne Baden

Hallo, unser 11 Wochen alter Junge hat Sonntgs seinen Badetag. Mein Mann und ich baden den kleinen gemeinsam, bzw. eine Woche mein Mann die andere Woche ich. Aber wir sind beide anwesend. Unser Sohn hält es nur kurz aus im Wasser und fängt dann an zu weinen und strampeln. ...

von Pusteblume1611 01.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nicht baden

will nicht baden

hallo, meine tochter wird am 1.1.2013 1jahr alt:) meine problem ist das sie seit paar monaten garnicht baden möchte... sie hat angst und schreit und weint die ganze zeit und zittert dabei..! das macht mich traurig und deshalb machen wirs ganz schnell aber auf dauer geht das ...

von elaha12 09.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nicht baden

Baby mag Baden in der Wanne plötzlich nicht mehr

Hallo Katrin, unser Sohn ist 14 Monate jung, wir waren vor gut nem halben Jahr mit ihm beim Baby-Schwimmen, was er sehr mochte und auch das Baden in seiner kleinen Badewanne oder in unserer großen fand er immer toll...und plötzlich ist das der Horror für ihn, er schreit und ...

von Anis1 24.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nicht baden

Baby mag Waschen und Baden nicht mehr

Guten Tag. Unser Baby (7 Wochen) mochte Waschen noch nie, hat dabei immer geweint, aber Baden mochte sie anfangs wirklich sehr gerne. Heute beim Waschen ist sie richtiggehend "ausgeflippt", hat stark gebrüllt, so dass wir aufgehört haben. Und die letzten beiden Male beim ...

von sternchen-12 24.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nicht baden

mag baden auf einmal nicht mehr

meine kleine tochter jetzt 15 monate alt hat immer sehr gerne gebadet und nie geweint auch nicht beim haarewaschen(sie hat auch lange haare)jetzt sind wir für 2 monate im ausland bei den schwiegereltern und ich habe genau so alles gemacht wie in deutschland auch aber jetzt hat ...

von silvia24 23.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nicht baden

kind möchte nicht baden

hallo katrin, ich hatte kürzlich geschrieben, dass mein kind sich schreiend gegen das baden wehrt. die ursache dafür kennen wir bis heute nicht. nun waren wir 14 tage im urlaub und dort war sie dann mit im meer. ihre badewanne haben wir immer mit an den strand genommen ...

von silke21 19.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nicht baden

Baden nicht möglich. brauche Hilfe!

Mein Sohn (7monate) hasst wasser....oder er hat angst davor. ich kann ihn nicht baden, es endet immer in einem schreikrampf...der fängt an wenn er seine badewanne sieht und hört erst dann wieder auf wenn ich ihn auf mein bett lege. Ich weiß nicht was ich machen soll, kann ...

von eve1985 12.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nicht baden

Kind will nicht baden

Liebe Katrin, bei unserer Tochter (13 Monate) entwickelt sich das einmal wöchentliche Bad zur absoluten Katastrophe. Wenn wir sie im Bad ausziehen und sie versteht, daß sie baden soll, fängt sie an, völig verzweifelt zu schreien und will aus dem Bad raus. Wir haben alles ...

von penelope175 02.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nicht baden

Anzeige

Pflichtangaben
Lefax® Pump-Liquid
Wirkstoff: Simeticon
Anwendungsgebiete:
Bei übermäßiger Gasbildung und Gasan­samm­lung im Magen-Darm-Bereich (Meteorismus) mit gastro­intestinalen Beschwerden wie Blähungen, Völlegefühl und Spannungs­gefühl im Ober­bauch; zur sympto­matischen Behandlung bei Säuglingskolik (3-Monats-Kolik); bei verstärkter Gasbildung nach Operationen; zur Vor­bereitung diagnostischer Unter­suchungen im Bauch­bereich zur Reduzierung von Gas­schatten (Sonographie, Röntgen); als Sofort­maßnahme bei Ver­schlucken von und Vergiftungen mit Flüssigseifen (Tensiden).
Hinweise:
Enthält Sorbinsäure und Kaliumsorbat. Pack­ungs­beilage beachten!

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungs­beilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apo­theker.

Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutsch­land
Stand: 07/2013

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.