Kann mein Baby nach 5 Minuten schon satt sein?

 Biggi Welter Frage an Biggi Welter Stillberaterin der La Leche Liga Deutschland e.V.

Frage: Kann mein Baby nach 5 Minuten schon satt sein?

Hallo. Mein Sohn wird am Samstag 12 Wochen alt. Er ist sehr temperamentvoll und schreit sehr oft und häufig. Somit gibt er immer klar an, wenn ihm etwas nicht passt. Er wird voll gestillt, was bisher auch gut funktioniert hat. Früher hat er immer ca. 10 Minuten pro Brust getrunken. Seit nunmehr mehr als 2 Wochen bekomme ich ihn tagsüber nur mit viel Protest an die Brust. Er ist dann jedoch schon nach 3-6 Minuten an einer Brust fertig und schreit wieder. An die andere Seite bekomme ich ihn gar nicht ran. Tagsüber ist das Stillen zu einem regelrechten Kampf geworden. Im Regelfall kann ich ihn derzeit nur stillen, wenn ich ihn rumher trage. Er schreit vorher viel aber dockt dann irgendwann doch mal an. Außerdem habe ich das Gefühl, dass er die Brust oft nicht richtig in den Mund nimmt. Nachts klappt bisher alles wunderbar. Er trinkt ca. 10 Minuten an einer Brust und ist dabei ruhig und entspannt ohne zu schreien und schläft auch wieder danach ein. Meistens trinkt er nachts ebenfalls nur eine Seite. Meine Brüste fühlen sich nachts auch voller an als tagsüber. Das kann evtl. aber auch an den Abständen liegen, da er nachts ca. 5 Stunden ohne trinken auskommt. Tagsüber sind es ungefähr 3 Stunden. Tagsüber ist auch das Trinken an der Flasche sehr schwierig, da er auch hier schreit (war ein Versuch wert, immerhin probiert man ja alles aus). Jetzt bin ich am zweifeln, ob ich zu wenig Milch habe. Jedoch hat der kleine Mann innerhalb von 2 Wochen knapp 500 Gramm zugenommen. Sonst hatte ich eher zu viel Milch (hatte immer mal wieder einen Milchstau) und einen starken Milchspendereflex. Oder könnte es ein Stillstreik sein oder eine Saugverwirrung? Derzeit bekommt er auch nur einmal pro Woche die Flasche, wenn ich zur Rückbildung gehe und mein Mann mit ihm allein ist. Ich war mit ihm durch das häufige Schreien bereits beim Osteopathen und Orthopäden, der eine Blockade im ISG-Gelenk gelöst hat und die Halswirbelsäule mobilisiert hat. Haben Sie eine Idee, was meinen Sohn stören könnte? Die Problematik stresst uns beide sehr, obwohl ich immer versuche ruhig zu bleiben. Vielen Dank

von 46Sunny46 am 20.12.2023, 20:46



Antwort auf: Kann mein Baby nach 5 Minuten schon satt sein?

Liebe 46Sunny46, ich denke tatsächlich auch an eine Saugverwirrung, gerade weil dein Baby nur noch im Halbschlaf instinktiv richtig saugt. Die Trinktechniken an Brust und Flasche (künstlichem Sauger) unterscheiden sich grundlegend. Manche Kinder kommen mit dem Wechsel zwischen den beiden Techniken nicht klar und versuchen dann mit der falschen Technik an der Brust zu trinken. Das funktioniert nicht, das Kind bekommt an der Brust keine oder nur wenig Milch, ist frustriert und lehnt die Brust dann im schlimmsten Fall sogar ab. In dieser Situation spricht man dann von einer Saugverwirrung. Bei den Beruhigungssaugern handelt es sich um künstliche Sauger. Und unabhängig davon, ob sie auf einer Flasche oder als Beruhigungssauger Anwendung finden, können sich künstliche Sauger negativ auf das Stillen auswirken, Dies ist eines der Probleme, die sich aus dem Gebrauch von Beruhigungssaugern beim gestillten Baby ergeben können, insbesondere dann, wenn das Baby noch nicht gelernt hat, korrekt an der Brust zu saugen. Das Saugen an einem künstlichen Sauger unterscheidet sich wie bereits geschrieben grundlegend vom Saugen an der Brust. Der künstliche Sauger ist bereits vorgeformt und relativ steif. Die Brust ist weich und nachgiebig. Ein Schnuller kann in den geschlossenen Mund eines Babys gesteckt werden. Um die Brust zu erfassen, muss das Baby den Mund weit öffnen, die Brustwarze reicht dann weit nach hinten in den Mund, wo die Bewegungen des Kiefers und der Zunge nicht stören. Auch die Bewegungsmuster der Muskeln von Mund, Gesicht und Zunge, sind am künstlichen Sauger ganz anders, als an der Brust. Mit der Saugtechnik, die das Baby beim Trinken an einem Flaschensauger oder beim Nuckeln an einem Beruhigungssauger anwendet, kann es kaum Milch aus der Brust bekommen. Nun kann ich aber weder dich noch das Baby sehen und kann daher das Saugverhalten nicht beurteilen und dir auch nichts zeigen. Wende dich deshalb unbedingt an eine Kollegin vor Ort! Adressen von Stillberaterinnen findest du im Internet unter: http://wwwlalecheliga.de (Stillberaterinnen der La Leche Liga), http://www.afs-stillen.de (Stillberaterinnen der Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen) oder http://www.bdl-stillen.de (Still- und Laktationsberaterinnen IBCLC). Bis du eine Kollegin erreichen kannst, hier einige allgemeine Tipps, wie dein Kleines vielleicht doch besser trinkt: Du kannst versuchen dein Baby anzulegen, wenn es schon sehr schläfrig oder fast eingeschlafen ist. Viele Babys, die sich weigern, an der Brust zu trinken, wenn sie hellwach sind, tun es im Halbschlaf dann doch. Du kannst ihm die Brust auch immer wieder anbieten, wenn es wach ist, dränge aber nicht. Manche Babys sind eher bereit zu trinken, wenn ihre Mutter umhergeht statt stillzusitzen. Weitere Maßnahmen, die sich bei einem Stillstreik bewährt haben, sind: im Umhergehen stillen, in der Badewanne oder im Schaukelstuhl stillen, im Halbdunkeln stillen, im Halbschlaf stillen, das Baby mit der Brust spielen lassen, unterschiedliche Stillhaltungen ausprobieren, alle künstlichen Sauger vermeiden, das Baby massieren, viel Körperkontakt (Haut auf Haut), und ganz wichtig: keinen Stillstress erzeugen, weder bei der Mutter noch beim Kind, Ruhe und Gelassenheit, auch wenn es schwer fällt. Liebe Grüße Biggi

von Biggi Welter am 20.12.2023



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Mein Baby wird nicht satt beim stillen

Hallo, meine Tochter ist jetzt 13 Tage alt. Wir hatten leider von Anfang an Probleme beim stillen sie hatte Neugeborenen Gelbsucht und war deshalb sehr müde. Die ersten zwei Tage hat sie sich überhaupt nicht gemeldet und höchstens zwei Schlücke gemacht. Inzwischen ist die Gelbsucht weg und sie meldet sich von alleine wenn sie Durst hat. Ich stille...


Wird mein Kind nicht satt?!

Mein kleiner Sohn wird morgen 11 Wochen alt, schon früh wollte er 24/7 gestillt werden. Seit 2-3 Wochen muss ich sagen ist das zwar deutlich weniger geworden (vorher bis zu 20 mal am Tag jz meist 7-10 mal) , allerdings ist er immer sehr lange an der Brust bevor er sich abdockt, da er auch meistens dabei einschläft und dann halt irgendwann wenn er i...


Mein Baby wird nicht satt

Guten Morgen, unser Sohn ist mittlerweile knapp 6 Wochen alt. Ich möchte gerne voll stillen. Wir waren nur 2 Tage im Krankenhaus, dort hat mir leider niemand gezeigt, wie das mit dem anlegen etc. läuft. Habe es also selbst versucht. Im Krankenhaus war auch alles ok. Ich dachte Zuhause läuft es noch besser, weil wir dort Ruhe haben. Leider hat er a...


Brei satt?

Hallo liebe Biggi, mein Baby wird nächste Woche fünf Monate alt und wir haben letzte Woche aber schon mit Beikost begonnen. Sie bekommt im Moment reine Karotte von Hipp seit circa fünf Tagen. Am ersten Tag habe ich ihr drei Löffelchen gegeben. Heute sind wir schon bei sechs Löffeln und sie hat alles aufgegessen. sie hätte danach auch noch weiter ge...


Beißen/plötzlich nicht satt werden?

Liebe Biggi, vor 2 Wochen brachen die unteren beiden Zähnchen unseres Sohnes durch (er ist jetzt 7 Monate alt) Seitdem beißt er mich beim Stillen. Ich steck eh immer gleich meinen Finger rein, oft schrei ich auch unabsichtlich vor Schmerz auf, aber hilft nix, dann ist es ja schon zu spät. Oft wird er dann aber auch wild an der Brust, zieht d...


Milchspenderreflex und satt werden

Guten Tag, ich wende mich noch mal an Sie. Mein Sohn ist jetzt 4,5 Monate alt. Er wiegt mittlerweile 8 Kilo hat auch immer nasse Windeln. Der Stuhlgang ist allerdings zurück gegangen was ja wohl normal ist. Ich habe ab und zu mal abgepumpt und das höchste was ich raus bekommen habe sind 30-50 ml ohne den milchspenderreflex auszulösen. Ich habe ...


Ist es möglich, dass Baby 10 Monate nachts von Stillen nicht mehr satt wird?

Liebe Biggi, Ich bin leider langsam etwas verzweifelt und hoffe Du kannst etwas Licht ins Dunkle bringen. Es geht um meinen nun gut 10 Monate alten Sohn, der bis kurz vorm 7. Monat voll gestillt wurde. Das hat auch alles wunderbar geklappt. Und auch die Beikost hat er prima angenommen und schnell auch unser Essen mit Freude gegessen. Nach gu...


Zu wenig Milch um satt zu werden?

Schönen guten Tag Frau Welter, mein Sohn ist heute genau 5 Wochen alt und ich stille ihn voll. Sein Geburtsgewicht war 3450g und gestern  (Dienstag) hatte er 4610g. (Hat in den letzten 6 Tagen ca 200g zugenommen) Meine Sorge ist momentan das stillen. Meine Hebamme sagt das alles gut ist und ich mir keine Sorgen machen müsste. Es geht um folgend...


Baby wird nie satt

Guten Tag!   mein Baby ist nun 8 Wochen alt und ist täglich bis zu 15x an der Brust. Oft nur kurz und oft auch stunden lang. Milch habe ich genug. Ich versuche ihn auch mit kuscheln usw. abzulenken, aber er zeigt dann immer wieder sofort Hungerzeichen und oft auch nach 10 Minuten wieder. Vor allem ab Nachmittah hängt er bis er schläft so zie...


Mein Baby wird nicht satt

Hallo Biggi, Ich bin zum 1. mal Mutter geworden. Meine Tochter ist aktuell 6 Tage alt. Die ersten paar Tage im Krankenhaus habe ich gestillt, jedoch tat mir das so weh, da sie so viel Hunger hatte und ich sie teilweise stunden anlegen musste, das ich aktuell abpumpe und es ihr mir der Flasche gebe. Mein Mann und Ich haben in den letzten Tagen g...