Frage: Beikost und Trinken

Liebe Biggi, seit mein Sohn 6 Monate alte ist, also seit 5 Tagen füttere ich zu und stille weiter nach Bedarf. Ich füttere ihm bisher kleine Mengen Möhren zu und möchte ab nächste Woche Möhren mit Kartoffeln geben. Muß mein Sohn nun viel dazu trinken, wenn er weiterhin gestillt wird? Und was soll er trinken? Bisher reiche ich ihm, abgekochtes Wasser in einer Flasche mit einem Trinklernaufsatz. Er trinkt aber sehr wenig davon. Warum findest Du das besser als einen Nuckelaufsatz? Ich hoffe, daß waren nicht zu viele Fragen? Gruß und Danke Aurora

Mitglied inaktiv - 06.08.2001, 14:17



Antwort auf: Beikost und Trinken

? Liebe Aurora, Im gesamten ersten Lebensjahr kann der Flüssigkeitsbedarf eines Babys vollständig über die Muttermilch gedeckt werden, vorausgesetzt, es wird weiterhin nach Bedarf gestillt. Dennoch ist es sinnvoll parallel zur Einführung der Beikost auch den Becher mit Wasser einzuführen. Biete deinem Kind zur Beikost einfach Wasser an. Wenn es durstig ist, wird es trinken, wenn nicht, wird es eben nichts trinken. Falls Du beim Beikostfüttern den Eindruck hast, dass dein Kind zu wenig Flüssigkeit bekommt, aber nicht mehr trinken will und der Stuhl deshalb zu fest wird, kannst Du den Brei etwas flüssiger machen, dann gibt es eben Gemüsesuppe statt Gemüsebrei. Mir ist nicht so klar, was Du mit „Nuckelaufsatz" meinst. Vielleicht kannst Du mir das nochmals kurz näher erläutern. LLLiebe Grüße Biggi

von Biggi Welter am 06.08.2001



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Beikost und Trinken

Hallo, habe noch eine Frage bzgl. Trinken. Meine Kleine ist 6 Monate alt und bekommt mittags Gemüse-Karotte-Fleisch-Brei. Sie schafft max 150 g und will nicht mehr, auch keine Brust (ich stille). Sie nimmt auch keine Flasche an! Ich habe erstmal versucht ihr das Wasser mit dem Löffel zu geben nach dem Brei, die trinkt nur einwenig... Sie doch ab...


Trinken zur Beikost?

Hallo, mein Kleiner bekommt abends seit ca. 1 Woche Griesbrei. Mittags hatten wir den Brei erstmal wieder abgesetzt, da er ihn nicht angenommen hat. Den Griesbrei dagegen isst er sehr gern. Laut meiner Hebi ist zusätzliche Flüssigkeit erst bei 3 Beikostmahlzeiten am Tag notwendig. Den Griesbrei bekommt er knapp 30 min vorm Schlafengehen und dann s...


wie bring ich mein baby endlich dazu beikost zu essen und Getränke zu trinken?

Hallo liebes team Meine kleine is 9 monate alt und ich stille noch voll. Da ich allein erziehend bin, würde ich Gerne auch mal ein ganz wenig zeit für mich haben. Klar hört sich das ein bisschen komisch an und wer weiß was sie über mich denken doch es strapaziert mich wirklich sehr das ich nichtmal 5 min für mich habe... Ich hab schon versucht ...


Beikost/wieviele Mahlzeiten/Trinken/Oelbeigabe

Guten Morgen, mein nun 6 Monate alter Sohn hat bis vor kurzem wenig Interesse an Brei gezeigt (hate es ab ca. 5.5 Monaten alle paar Tage mal probiert) aber dann von einem Tag auf den anderen hatte er den Dreh raus. Weil er das so super gemacht hat habe ich ihm nun ueber die letzten paar Tage sogar 3 mal am Tag Brei ( Gemuesebrei mittsgs gegen 11...


beikost und trinken

Liebe Stillberaterinnen! 1.)Danke für die Antwort zum Windeltest. Leider komm ich bei meiner Kleinen (5,5 Monate alt, Stillbaby)aber trotzdem nicht auf 460-600ml Urinmenge am Tag. Muss ich mir jetzt Sorgen machen oder was zufüttern. Mit dem Gewicht ist sie meist im unteren Bereich auf der Gewichtskurve. (Ich biete ihr seit einer Woche zur Beiko...


Trinken bei Beikost/Fingerfood

Hallo, unsere Maus ist 7 Monate alt und wir haben vor 5 Wochen mit Fingerfood begonnen, was sehr gut bis super funktioniert. Gestern hat sie zum Abendessen 20 bis 30 Spirelli mit Tomatensauße verputzt und danach noch ein paar Erdbeeren. Zum Frühstück zb Etwas Birne und kleine Brötchenscheibe. Mittags v.a. Gurke o.ä. Und auch mal Hirsekringel oder R...


Trinken zur Beikost

Hallo Frau Welter, mein Sohn (fast 7 Monate) bekommt seit 3 Monaten Beikost. Inzwischen 3 komplette Breimahlzeiten. Nachts stille ich ihn 1-2 mal. Morgens stille ich ebenfalls. Er trinkt zu oder zwischen den Mahlzeiten allerdings so gut wie nichts. Vielleicht 10 ml am Tag. Kein Wasser, keinen Tee. Nicht aus der Flasche, nicht aus Bechern. Die...


Beikost und Trinken

Guten Tag... Mein Sohn wird am Montag 19 Wochen alt und ich habe schon sehr früh mit beikost angefangen (3,5 monate) weil alle Anzeichen da waren.... Ich habe ihm von Anfang an immer mal wieder Tee in der Flasche gegeben nebem dem stillen um bei der beikost die Umgewöhnung einfacher zu gestalten... nun habe ich aber das Problem das er mir egal mi...


Trinken Verweigerung zur beikost

Guten Abend, Mein Sohn 5 Monate bekommt jetzt 2 x Breite am Tag mittags und Abends! Die findet er auch richtig super, er trinkt weder Wasser noch Tee dazu. Ich mach mir sorgen ,dann irgendwann reicht die Milch Menge (Flasche ) nicht mehr aus! Wie kann ich ihn an Wasser oder Tee gewöhnen. Gerade immer Sommer, braucht er mehr Flüssigkeit . Mit fre...


Stillkind trinken aus der Flasche angewöhnen und Beikost

Liebe Biggi, Ich habe wieder eine Frage zum Stillen und Beikost. Mein Sohn ist 8Monate alt und wird voll gestillt, bzw erhält er tagsüber Beikost. Mittags Gemüse Brei und abends Milchbrei. Dazwischen biete ich ihn mal Fruchtmus oder Kekse an und er wird weiterhin bei Bedarf auch noch viel gestillt. Zum Einschlafen und in der Nacht aber am meisten...