Frage: Baby mag keinen Brei

Hallo Dipl. Ing. Schwiontek,  mein Sohn, jetzt 8. Monate alt, mag keinen Brei.  Da er viel mit Bauchschmerzen zu kämpfen hat, habe ich relativ spät mit dem ersten Brei begonnen, ab dem 7. Monat.  Seitdem bekommt er Pastinake verdünnt mit etwas Wasser. Mir wurde oft gesagt, dass dieses Gemüse ideal sei, weil Karotte eher zu Verstopfung führen solle.  3 Wochen habe ich ihm Pastinake angeboten, er hat max. 2 kleine Löffelchen gegessen. Also, sehr wenig. Ich habe gehört und gelesen, dass man da geduldig sein soll, aber mittlerweile kam mir das doch sehr lange vor...  Was sagen Sie? Wie lange sollte man ein Gemüse ausprobieren? Oder statt Gemüse doch lieber Obst?  Jetzt probiere ich seit einer Woche den Hokkaido-Kürbis aus. Den findet er noch blöder, bereits nach einmal probieren, wird der Mund geschlossen und der Kopf weggedreht. Plus, ich habe das Gefühl, dass er mehr Bauchkrämpfe hat als vorher, obwohl er nur kurz an dem Kürbis ''nippt''. Auch mit der Pastinake hatte er Bauchschmerzen...  Ich weiß gerade nicht mehr weiter..  Viele sagen auch, dass BWL gut klappen solle, aber da er selbst mit dem Brei das Würgen bekommt, bin ich mir sehr unsicher.. Vor allem hätte ich Sorge, dass er sich verschlucken könnte, weil er eben noch nicht so gut schluckt. Haben Sie Tipps für uns?  Ist es nachteilig, dass wir später mit der Beikost gestartet haben?   Manchmal denke ich, dass er zwar Interesse hat, wenn ich zum Beispiel esse und auch gerne den eigenen Löffel in die Hand nimmt, aber dann mit dem Brei würgt und auch irgendwie komisch presst.  Ich bedanke mich im voraus für Ihren Ratschlag.  Viele Grüße 

von Sonnenschein357 am 27.02.2024, 10:16



Antwort auf: Baby mag keinen Brei

Hallo, Grundsätzlich gilt bei der Beikost: 1 Gemüsesorte ca 2 Tage, nur wenige Löffel, der Darm muss sich erst an die neue Kostform gewöhnen. Im Anschluss noch stillen/Flasche, bis das Kind satt ist. Dann täglich steigern und das Stillen/Flasch danach langsam ausschleichen lassen. Dann kann alle 2 Tage das Gemüse gewechselt werden. Nach ca 2 Wochen die Getreidebeilage (Kartoffel, Reis, Couscous) hinzufügen. Isst Ihr Kind die Mittagsmahlzeit gut, kann mit 6 Monaten Fleisch eingeführt werden. Parallel hierzu auch der Abendbrei.  Diesen bitte mit Kuhmilch (min. 3,5% Fett, bio, nicht länger haltbar) und Getreideflocken ohne Zuckerzusatz zubereiten. Mit 7 Monaten sollte Fisch und verarbeitetes Ei (je nach Entwicklung des Kindes: Kekse, Pfannkuchen) gegeben werden. Die Zwischenmahlzeiten, können nach Bedarf und Belieben nach erfolgreichem Einführen des Mittagbreis angeboten werden. Mit ca 10-14 Monaten ist der Übergang zur Familienkost angedacht. Dies richtet sich immer nach Entwicklung des Kindes und kann bei jedem anders sein. Sie können die Gemüsesorte nach Wunsch alle 2 Tage wechseln und dann kombinieren. Bauchschmerzen sind normal, wenn Kinder quengelig sind, müssen das nicht immer Bauchschmerzen sein, viele Eltern danken das immer nur. Sind diese allerdings heftig, sollten Sie mit dem Kinderarzt sprechen. Bleibe Sie dran und seien Sie Vorbild. BLW bitte nur wenn stückige Kost bereits in Breiform gegessen werden kann. Ich bin kein Fan davon wegen häufiger Verschluckgefahr. Grüße und viel Erfolg,  Alina Schwiontek 

von Dipl. Ing. Schwiontek am 27.02.2024



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Brei start

Hallo Frau Frohn,   Können wir beim Start mit Brei auch mit Obstbrei starten? Unsere Tochter ist ein bisschen über 6 Monate und hält aktuell noch nicht viel vom Gemüsebrei. Oder muss man zwangsläufig mit Gemüse starten? Liebe Grüße 


Abstillen/ Verweigerung von Pre, isst er zu viel Brei?

Hallo liebe Frau Frohn,  mein Sohn ist 10 Monate alt und bekommt seit der Geburt abgepumpte Muttermilch aus der Flasche. Ich möchte nun gerne Abstillen. Er trinkt nur noch eine Flasche Milch in der Nacht, mehr verweigert er. Ich habe versucht auf Pre Nahrung (HA) umzusteigen (Allergien von beiden Elternteilen vorhanden), allerdings verweigert e...


Baby, schlank, 9 Monate, verweigert Brei

Hallo, ich habe schon viele Tipps zu dem Thema Essensverweigerung gelesen. Meine Frage ist, ob diese auch bei sehr leichten Babys gelten, die auch sonst nicht viel oder lange an der Brust trinken und auch sonst keine Milch bekommen bzw. Fertigmilch verweigern. Mein Kind nimmt schon seit Monaten sehr wenig zu und die KiA hat uns zur Ernährung...


Nach Influenza keinen Brei mehr genommen

Guten Tag Mein Sohn 7 Monate hatte die Influenza mit 39 Fieber und starken Husten. Seit dem Infekt hat er keinen Brei, Obst oder  ähnliches gegessen, da er es verweigert. Nun stille ich voll. Probiere immer wieder ob er nicht wieder essen will. Heute hat er wieder ca 50 g Brei und eine halbe Banane gegessen. Es geht also wieder aufwärts. Ist da...


Baby isst plötzlich keinen Brei Mittags

Sehr geehrte Frau DI Schwiontek,  Meine Tochter 9 Monate hat bisher ganz gut gegessen, seit ca 1 Woche will sie plötzlich mittags nur noch 3-4 Löffel vom Gläschen, obwohl wir vorher schon bei einem halben Glas waren.  Offensichtlich bekommt sie weitere Zähne, sie reibt sich dann ganz wild die Lippen und macht den Mund nicht mehr auf. Heute g...


Fläschchen und Brei

Guten Tag,  mein kleiner Sohn ist in 2 Wochen 6 Monate alt. Ich habe Zweifel ob er genügend isst/trinkt... Unser Tagesablauf: Ca. 7 Uhr wird er gestillt, 10 Uhr ein Fläschchen (150-180ml), 14 Uhr Gemüse-Kartoffel-Fleischbrei, 17 Uhr Schmelzflockenbrei mit etwas Obst und nachts zwischen 2 und 4 Uhr eine Flasche (210ml). Nach den Breien biete ich...


Mein 8 Monate altes Baby mag kein Brei

Guten Tag, ich mach mir aktuell etwas Gedanken (und wahrscheinlich auch Stress) bei der Breikost. Meine Tochter ist 8 Monate und mit fast genau 6 Monaten haben wir angefangen den Mittagsbrei einzuführen. Seit dem gibt es meist aber nur Theater. Wir hatten in der Zwischenzeit immer mal wieder ein paar Tage ausgesetzt - das Ergebnis ist aber i...


Verweigert Brei

Meine Tochter ist 8 Monate, wir hatten vor 2 Wochen Muki Untersuchung, da meinte die Ärztin zu uns wir haben ein Ernährungsproblem. Gewichtmäßig ist sie auf ihrer perzentile leicht abgefallen.  Das Flascherl in der Nacht sollten wir abstellen das sei antrainiert ein Kind mit 8 Monaten braucht das nicht wenn es am Tag genug ist. Das funktioniert...


Baby 5 Mon. trinkt ungern Flasche, wieviel Brei ist ok?

Hallo Frau Frohn, danke dass ich mich an Sie wenden darf!  Unsere Tochter ist 5 Monate und unser 5. Kind. Sie schon sehr zierlich zur Welt. 2880 Gramm und 48cm.  Ich habe 3 Monate voll gestillt. Das klappte semi gut. Sie hat immer viel Theater beim stillen gemacht, gezappelt und schnell wieder aufgehört (gerade 3-5 Minuten getrunken) aber auch...


Wann Brei ?

Hallo  ich hab da mal ne Frage  meine kleine Maus ist am 9.1 auf die Welt gekommen also ab morgen 15wochen alt    wir hatten jetzt einen Wachstums Schub und satt zwei Tage will sie jede Stunde 120-150ml Milch  wir füttern pre Nahrung von dm  hab das Gefühl das sie nicht richtig satt ist  vorher haben wir alle 2 -2 1/2 Stunden ...