Frage im Expertenforum Babypflege an Katrin Simon:

Baby Kopfhaut gerötet nach Entfernung von kopfgneis

Katrin Simon

 Katrin Simon
Ausbilderin von Kinderkrankenschwestern

zur Vita

Frage: Baby Kopfhaut gerötet nach Entfernung von kopfgneis

Klein Janin

Hallo! Mein kleiner (15w) hat viele Schuppen auf dem Kopf vom kopfgneis. Ich hatte versucht sie beim Waschen größtenteils weg zu bekommen, jedoch half dies nicht wirklich. Jetzt hatte ich einfach die schuppen die schon leicht abstanden einfach mit den fingern angezogen. Habe jetzt aber gelesen dass dabei Narben enstehen können. Seine Kopfhaut war danach auch teils leicht gerötet, aber nichts wirklich offen. Jedenfalls nicht sichtbar. Gestört hat es ihn auch nie wirklich. Trotzdem mache ich mir jetzt natürlich Gedanken, dass dort wo der Kopf leicht rot war Narben kommen und er dort keine oder wenige haare bekommt.. könnte das passieren? Habe ein sehr schlechtes Gewissen. Lg und danke im Voraus.


Katrin Simon

Katrin Simon

Liebe KleinJanin Die Haare werden wie gewohnt wachsen. Seien Sie nicht besorgt. Ihre Beobachtung (Hautrötung) zeigt jedoch, dass, so wie Sie es selbst einschätzen, das intensive Entfernen der Hautschüppchen ein Zuviel ist und das selbstständige Ablösen schonender ist. I.d.R., aber oft mit sehr viel Geduld verbunden, löst sich der Kopfgneis von allein bzw. liegt irgendwann nicht sichtbar unter den Haaren. Wenn sich Schüppchen, auch schon jetzt, sichtbar von allein ablösen, dann entfernen Sie diese mit einem Nissenkamm :). Liebe Grüße von Katrin


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Hallo liebes Team, mein Sohn hatte schon seit der 2 lebenswiche starken Kopfgneis das hat sich natürlich schon etwas gelegt. Dennoch ist es so, dass sein kompletter Oberkopf noch voll damit ist. Er hat auch sehr viele und lange Haare ich komme dort nicht ran. Ich habe schon alle möglichen Tips ausprobiert aber es geht nicht weg. Ich möchte da ...

Guten Tag, Ich habe zwei Kinder mit Neurodermitis. Die Haut haben wir unter Kontrolle. Beide vertragen nur wenige Inhaltsstoffe, reagieren va auf natürliche Zutaten - aber die hormonell wirksamen Chemiestoffe will ich nicht für die Kids. Beide Kinder schwitzen schnell, hassen Hitze und haben überall starke Behaarung. Auf dem Kopf weiß ich nicht we ...

Hallo Frau Simon meine Tochter ist jetzt 5 Monate alt und hat seit kurzem jetzt trockene Stellen auf der Kopfhaut. Was kann ich da machen? Mit freundlichen Grüßen L. Buchmeyer

Hallo Frau Simon, unser Kind 18 Monate hatte bis vor ein paar Wochen noch immer sehr stark ausgeprägten Kopfgneis. Als wir dann einen Termin beim Kinderarzt zur Impfung hatten, habe ich es angesprochen und bekam den Tipp es mit dem Baby Benen Gel zu behandeln. Es sieht auch schon viel besser aus, vor zwei Wochen haben wir zwei Behandlungen durch ...

Hallo und Mahlzeit, Mein Baby hat immer wiederkehrenden Kopdgneis und ich weiß nicht mehr, was noch hilft. Er hat wunderbar lange, seidige Haare, dir er langsam verliert durch die Krusten auf der Kopfhaut. Ich öle ihn regelmäßig ein, auch wenn seine Haare dann ganz schmierig werden. Hab aber das Gefühl, es ist ein Teufelskreis und es kommt immer ...

Hallo Frau Simon.  Meine Tochter (fast 2 J.) kratzt sich seit ein paar Tagen am Hinterkopf. Ich kann aber nichts auffälliges erkennen wie Rötungen oder Schuppen. Da sie an der Stelle aber immer viel schwitzt vermute ich, dass die Haut trocken sein könnte oder vielleicht etwas gereizt. Komischerweise macht sie das erst jetzt. Den ganzen Sommer übe ...

Hallo Frau Simon, mein Sohn (6 Wochen alt)) hat leider mit punktuell geröteter Kopfhaut zutun. Es ist sogar so, dass diese Stellen, wenn auch selten, kurz bluten können (erkennbar an kleinen Bluttropfen im Bettlaken). Was kann man da auftragen? Hilft auch Muttermilch? Vielen Dank im Voraus!

Hallo Frau Simon , Mein Baby ist 6 Wochen alt und wird mit Muttermilch und 2 mal täglich Pre Ha Nahrung Ernährung.  Sie hat Kopfgneis auf der Stirn und an den Augenbrauen. Wie kann man das pflegen? Was hilft hier?  Danke für die Hilfe!

Hallo Katrin,  ich habe da mal eine Frage... Mein Tochter ist im März zwei Jahre alt geworden und hat leider immer noch Kopfgneis. Da sie ja nun auch sehr viele Haare hat, weiß ich nicht so recht, wie ich das entfernen soll...hast du da einen Tipp für mich?  Vielen lieben Dank und liebe Grüße,  Nadine   

Liebe Frau Simon, ich habe den Kopfgneis meines drei Monate alten Sohnes ohne Einwirken eines Öles sanft mit einer Babybürste entfernt. Die Schuppen lösten sich leicht und ich kann keine Wunden erkennen. Habe ich einen Fehler gemacht, da ich kein Öl verwendet habe? Kann dies böse Folgen haben? Danke für Ihre Antwort und viele Grüße