Sozialpädagogin Sylvia Ubbens

Kindererziehung

Sylvia Ubbens, Dipl.-Sozialpädagogin

   

Antwort:

Unsere Tochter lügt und spielt sich auf - was können wir tun?

Hi. In dem Alter entwickeln Kinder erst ihr moralisches Gewissen. D.h. so richtig bewusst lügen mit Voraussicht aller möglichen Konsequenzen tun Kinder idR noch nicht. Sie haben so eine gewisse Ahnung davon, das etwas erzählen, was gar nicht so wahr, irgendwie nicht gut ist. Sie es mal so: die Mütze gehört offenbar niemandem - was ist denn dann schlimm, wenn sie diese bekommt? Eine Haarklammer liegt herum - auch die gehört wohl niemandem, also kann ich sie nehmen. Ein zweites Eis ist doch toll - und wenn ihr so fragt, sag ich mal lieber ich hatte kein, vielleicht fällt es euch gar nicht auf. Die Ahnung dessen, das man gerade schummelt, ist da - aber bewusst lügen sähe eher so aus: "Diese Mütze gehört einem anderen Kind, das offenbar gerade nicht da ist/sich nicht meldet. Mir gefällt die so gut, wenn ich jetzt sage das wäre meine, kann ich sie behalten." "Diese Haarklammern hat jemand verloren - es wird keiner merken, wenn ich sie nehme. Und wenn sie jemand sucht, sage ich einfach nichts." usw.
Ich würde ihr also gar nicht sofort "Lüge" unterstellen. Sie muss jetzt erst mal lernen, was das ist. Welche Konsequenzen das für andere hat (und für sie).
Ich würde also einen Gang zurückschalten und zB bei der Mütze/Haarklammer etc eher sowas sagen wie "Oh, diese Mütze gehört ja gar nicht dir. Weißt du, wem sie gehört, dann können wir sie morgen zurück geben". So hast du klar gemacht, dass du weißt, es ist nicht ihre (Schummeln lohnt also gar nicht mehr), unterstellst ihr weder Lüge noch sonst etwas und kannst gleichzeitig aufzeigen, was jetzt der richtige Umgang mit der Situation ist. Ganz ohne Vorwürfe, die sie vermutlich noch gar nicht richtig versteht. Du kannst auch noch erwähnen, das das andere Kind sich sicher freut, seine Mütze wieder zu haben oder erwähnen, dass sie sich sicher auch freuen würde, ihre Sachen wieder zu bekommen. Kinder in dem Alter müssen erst lernen, die Position des anderen einzunehmen und entsprechend zu handeln.
Beim Eis könnte man auch so fragen "sag mal, ich meine, du hattest schon ein Eis, oder? Hilf mir mal kurz auf die Sprünge". Stellt sich raus, sie hat geschummelt, erklär ihr einfach ruhig, dass das blöd ist, weil wenn jemand immer schummelt, glaubt man man ihm irgendwann nicht mehr und das wäre ja blöd, wenn es etwas wichtiges wäre für sie.
Aber macht keine ellenlange Diskussion daraus - damit füttert ihr nur ihr offenbar großes Bedürfnis nach Aufmerksamkeit. Und negative Aufmerksamkeit ist eben auch Aufmerksamkeit.
Kommt Besuch, würde ich ihr vorher ganz ruhig erklären, was du möchtest und was du nicht möchtest. Überleg dir eine Konsequenz, falls sie zu nervig wird bzw. deine Wünsche ignoriert/Grenzen überschreitet. ZB wenn sie eben ständig stört, bleibt keine Zeit mehr, noch alle zusammen ein Eis zu essen oder irgendetwas, was dann dann halbwegs logisch nicht mehr geht. Seid ihr irgendwo anders, erkläre auch vorher, was du erwartest und kündige zB an, dass wenn das nicht klappt, ihr leider wieder nach Hause müsst. Fängst sie dann an, so aufzudrehen, weise sie nochmal auf dieKonsequenz hin und fahrt im Zweifelsfall. Glaub mir, das haben fast alle Mütter schon durch - sei es, Spielbesuch vorzeitig nach Hause zu schicken oder eben auch einen Besuch abzubrechen und vorzeitig zu fahren. Habe ich 2 x gemacht, Besuch leider nach Hause zu schicken - danach war Ruhe. Ständige lange Reden und Erklärungen nehmen Kinder noch nichts o auf, wie wir das gerne hätten - da helfen dann eben nur Konsequenzen, um der Erklärung einen Sinn zu geben.

von cube am 15.05.2019, 09:40 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Tochter 3 als traurig im Kita u spielt gar nichts

Hallo, meine Tochter ist 3 Jahre und 4 Monate alt, und geht seit sie 2 ist in Kindergarten. Es ging mal besser mal schlechter. Die 2 Erzieherinnen in Emilias Gruppe sind nett u Emilia mag beide. Am Di 17.04. gab es elterngespräche mit den Erzieherinnen wer es wünschte. Meine ...

von 1405silke 18.04.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Tochter, spielt

Warum spielt Tochter nicht alleine?

Hallo. Meine Tochter ist nun 16 Monate alt und hat sehr viel Temperament und brauch auch viel Bewegung. Mir fällt nur auf das sie wenig mit Spielsachen spielt alles wird kurz bespielt aber nichts richtig. Sie hat auch nur Interesse an Dingen die sie nicht soll kaum an ...

von elawein 06.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Tochter, spielt

warum spielt meine Tochter in der Nacht?

Hallo, meine Tochter Emilia 2,9 Jahre wacht nachts so zwischen 3 und 5 Uhr auf und spielt im Bett mit sich selbst so ca. 2 Stunden. Sie kommt nicht aus dem Bett raus sie bleibt drin und spielt. Warum macht sie das? Wie kann ich das unterbinden? Denn sie ist dabei sehr laut, ...

von Emilia-Eileen 04.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Tochter, spielt

Meine Tochter spielt nicht mit anderen

Hallo Frau Ubbens, meine Tochter (10monate) ist schon immer eher die "Beobachterin" gewesen. Früher war das auch noch kein Problem weil die anderen Babys um sie herum auch noch nicht viel anderes konnten. Jetzt ist es so dass in der Spielgruppe die anderen Babys zwar nicht ...

von Dm88 22.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Tochter, spielt

Tochter 4,5 jährige spielt nur mit der Disneywelt...

Guten Abend, meine 4,5 jährige ist Einzelkind.Sie spielt meist entweder mit ihren Barbie Puppen oder mit kleinen Spielfiguren-das sind so Disney Figuren,Heidifiguren,Sophia usw. Aber sie spielt nicht lange damit.Sie kommt dann irgendwann und sagt ihr ist langweilig oder sie ...

von sabs21 13.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Tochter, spielt

Meine Tochter spielt kaum alleine und nicht mit anderen Kindern

Hallo! Meine Tochter ist 3 Jahre alt und seit April im Waldorfkindergarten. Sie spielt so gut wie nie alleine, nur wenn ich etwas zu tun habe spielt sie mal kurz. Gerne spielt sie mit Erwachsenen. Jedoch fängt sie auch hier an das sie sich versteckt oder nicht antwortet. Am ...

von Mama So 18.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Tochter, spielt

Unsere 3 Jährige Tochter spielt nicht mit Kindern

Sehr geehrte Frau Ubbens, Unsere Tochter ist etwas über 3 Jahre alt und geht seit kurzem halbtags in den Kindergarten, vorher vormittags in die Krippe. Während sie sprachlich und auch sonst in ihrer kognitiven Entwicklung recht weit ist, macht uns ihr Desinteresse, um nicht ...

von Ruminahui 21.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Tochter, spielt

Meine Tochter spielt selten alleine

Hallo, wie schaffe ich es, dass sich meine Tochter (3) mal eine Weile alleine beschäftigt? Am Wochenende ist sie immer sehr zeitig (6 Uhr) wach und möchte dann nicht alleine spielen, erst wenn ich aufstehe und wir beide angezogen sind, dann spielt sie auch mal alleine. Ich ...

von pfue 18.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Tochter, spielt

Tochter (bald 3 Jahre alt) schläft abends nicht ein und spielt noch stundenlang

Liebe Frau Schuster, ich brauche dringend Ihren Rat. Ich habe jetzt schon einige Foren durchgesucht, aber leider keine Hilfe dazu gefunden. Unsere Tochter wird Ende August drei Jahre alt und sie schläft abends einfach nicht ein. Wir essen abends, dann geht sie auf ihr ...

von Manu308 16.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Tochter, spielt

Tochter spielt nie allein

Hallo meine kleine ist nun1 ahr und 9 monate und sie will nie alleine spielen es muss immer jemand dabei sein. wenn ich sie beim spielen alleine lasse fängt sie laut an zu weinen und rennt mir gleich hinterher.Wieso kann sie sich alleine nicht beschäftigen oder alleine ...

von geli11 02.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Tochter, spielt

Die letzten 10 Fragen im Expertenforum Kinderziehung
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.