Sylvia Ubbens

Einschlafprobleme/ trennungsangst durch Krippe/ Krankheit?

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Liebe Frau Ubbens,

Seit Anfang Januar geht unsere Tochter (15 Monate) in die Krippe. Die Eingewöhnung klappte soweit ganz gut. Nach ca. 2 Wochen war sie 1 Woche krank. Nach der krankheitsbedingten Abwesenheit hat sie sich wieder schnell an alles gewöhnt, sie weinte aber wenn ich sie morgens weggebracht habe. Die Erzieherinnen haben aber berichtet dass sie sich sobald ich außer Reichweite war das wieder beruhigt hat. Aktuell ist sie wieder krank.

Seit Beginn der Krippenzeit ist es so, dass unsere Tochter abends (mittags meist auch) nur mit ganz viel Nähe (auf dem Arm oder mit Händchen halten) einschläft. Sie schläft wenn überhaupt nur kurz (1-2 Stunden) in ihrem Bett bei sich im Zimmer. Danach ist sie wieder recht wach und lässt sich meist nur durch Nähe beruhigen. Legen wir sie mit zu uns ins Bett schlummert sie seelenruhig weiter. Vor der Krippenzeit hat sie meist bis 2/3 Uhr morgens bei sich im Bett geschlafen und dann haben wir sie zu uns ins Bett rübergeholt.
Es gab auch Nächte die sie komplett bei sich geschlafen hat.

Aktuell bringen wir sie im Wechsel ins Bett und spätestens um halb neun/ neun muss sich dann jemand mit ihr in unser Bett legen.
Dies stört uns irgendwie schon, auch wenn wir die Nähe genießen.
Gerne würden wir sie wieder an mehr Schlaf in ihrem Bett gewöhnen.
Uns ist aber auch klar dass die Krippe bzw Krankheit bei ihr viele Eindrücke hervorrufen und sie deshalb die Nähe braucht.

Wie schätzen Sie die Situation ein?
Haben Sie eine Idee wie man sie wieder mehr an das eigene Bett gewöhnen kann?
Oder ist das alles nur eine Phase, hängt mit Krippe/ Kranksein zusammen und gibt sich von Alleine wieder?

Vielen Dank vorab für eine Antwort.

Viele Grüße
Julia162

von Julia162 am 05.02.2018, 14:22 Uhr

 

Antwort auf:

Einschlafprobleme/ trennungsangst durch Krippe/ Krankheit?

Liebe Julia162,

haben Sie ein wenig Geduld. Ihre Tochter braucht die Nähe. Krippeneingewöhnung und Krankheit bedingen diese Unruhe und das damit verbundene Nähebedürfnis. Früher oder später wird Ihre Tochter wieder längere Zeit im eigenen Bett schlafen und auch durchschlafen. Geben Sie ihr die Zeit, die sie braucht. In ein paar Wochen wird es wieder entspannter werden.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 05.02.2018

Antwort auf:

Einschlafprobleme/ trennungsangst durch Krippe/ Krankheit?

Das ist ganz normal und gibt sich von selber wieder.
Gebt ihr einfach die Nähe die sie nun dringend braucht und sie wird nach einer Zeit wieder alleine schlafen.
Für so ein kleines Kind ist die Krippe eine große Veränderung und fast jedes Kind holt sich die Nähe dann am restlichen Tag ins in der Nacht zurück.
Vor allem wenn sie dann auch nich zwischendurch krank ist.
Das Gabze kann aber schon ein Bischen dauern. Beim einen geht die umgewöhnung schneller, bei anderen dauert sie länger.

Wenn ihr die Möglichkeit habt gebt ihr was sie braucht.
Auch wenn es euch im Moment vielleicht etwas nervt aber denkt immer daran. Sie sind nur einmal so klein und die Zeit geht so schnell rum.

Lg

von Myfairlady11 am 05.02.2018

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Krippen-Eingewöhnung führt zu starker Trennungsangst

Liebe Frau Ubbens, ich möchte Sie in Sachen Krippeneingewöhnung um Ihre Einschätzung bitten. Zum Hintergrund: Mein Sohn ist knapp 13 Monate alt und war schon früh sehr neugierig und kontaktfreudig. Seit 3 Wochen besucht er nun eine Krippe, die zunächst einen sehr guten ...

von sommer2020 25.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Trennungsangst, Krippe

Warum wird mein Kind wütend in der Krippe?

Hallo, meine kleine ist jetzt 13 Monate alt und geht seit ca 3 Monaten in die Krippe. Die Eingwöhnung hat in den ersten 6 Wochen gut funktioniert und sie hat zu den beiden Betreuerinnen ein vertrauensvolles Verhältnis aufgebaut. Nach ca 6 Wochen bekam sie dann Wutanfälle und ...

von alen12345 30.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krippe

Trennungsangst

Hallo Frau Ubbens! unsere Tochter wird jetzt dann 6. sie ist ein vorschüler und freut sich auf die Schule. seit den sommerferien jedoch klammert sie morgens, weint bei ungewohnten situationen im Kindergarten, will mich bei Kindergeburtstagen wo sie eingeladen ist nicht gehen ...

von TanjaKr 24.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trennungsangst

Bleibt die Trennungsangst?

Hallo Frau Ubbens. Mein Kind ist letzten Monat zwei geworden und geht seit August in den Kindergarten. Seit dem haben wir immer wieder mit Trennungsangst zu tun. Ab und zu geht er ohne weinen in den Kindergarten. Und dann gibt es wieder Phasen (gerade nach langer freier ...

von Amy36 23.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trennungsangst

Kind wird in der Krippe mehrfach gebissen, Problematik seit über einem Jahr

Sehr geehrte Frau Ubben, unsere Tochter (2 Jahre) wurde jetzt im Kindergarten mehrfach gebissen (2x in 3 Tagen); der 2. Biss war auf dem Rücken, hätte sie keinen dicken Pullover angehabt, sondern ein T-Shirt, wäre der Rücken offen gewesen. Das Kind, welches unsere Tochter ...

von Mortischa77 16.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krippe

Baby schläft nicht in der Krippe

Hallo Frua Ubbens, unser Sohn ist jetzt 12 Monate alt und wird gerade in die Krippe eingewöhnt. Seit zwei Wochen klappt das ohne Probleme. Er ist gern dort, weint selten bis nie, lässt sich von den Bezugserzieherinnen beruhigen wenn nötig. Nun haben wir den ersten Versuch ...

von Lillebror87 11.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krippe

Kind, 1,5 Jahre wehrt sich nach Ferien extrem gegen Krippe

Hallo, Meine Tochter ist nun 20 Monate und geht seit 8 Monaten in die Krippe. Wir hatten wirklich nie Probleme, sie fühlt sich dort eigentlich unglaublich wohl. V.a. eine Erzieherin vergöttert sie. Es gab sogar eine Phase, da wollte sie nicht mit mir nach Hause, wollte von ...

von Pa-Li 08.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krippe

Kind 25 Monate plötzlich Trennungsangst.

Liebe Frau Ubbens, ich hoffe hier die richtige Expertin angeschrieben zu haben. Ich habe folgendes Problem und weiß nicht wie ich mich weiter verhalten soll: Ich habe einen gerade 2 Jahre gewordenen Sohn (02.11.15). Bisher war er überhaupt nicht anhänglich oder ...

von Marima211 12.12.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trennungsangst

Trennungsangst

Hallo, mein Sohn ist nun 13 Monate und er sollte mit einem Jahr in die Krippe aber er hängt so sehr an mir das dies einfach nicht funktioniert. Sobald ich weggehe brüllt er und lässt sich von nichts und niemandem beruhigen. Er ist schon immer auf mich bezogen und bis auf kurze ...

von Kleinesnovemberbaby16 04.12.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trennungsangst

Große Probleme NACH erfolgreicher Eingewöhnung in die Krippe

Hallo und Danke schon mal, dass wir hier unsere Fragen stellen dürfen. Unser Sohn ist 26 Monate alt und sehr gut entwickelt, vor allem sprachlich und kognitiv. Er geht seit Anfang September in die Krippe, weil ich wieder gearbeitet habe (und als Selbständige mit ...

von Elina76 14.11.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krippe

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.