Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

   

 

Darm

Guten Tag Herr Professor Doktor Costa,

im Zuge eines Ernährungskurses habe ich gelernt, dass es wichtig viele Ballaststoffe zu mir zu nehmen, weil die Darmgesundheit eine wichtige Rolle spielt.
Ich esse täglich:
2 Esslöffel Weizenkleie
2 Esslöffel Haferkleie
1 Teelöffel Leinsamen
1 Teelöffel Flohsamenschalen

Vor der Schwangerschaft hatte ich öfter und mehr Stuhlgang. Jetzt in der Schwangerschaft habe ich eher eine Abneigung, mir schmeckt es eher nicht so und muss mich überwinden es zu essen, weiß aber dass es gesund ist.

Können Sie dies auch weiterhin in der Schwangerschaft empfehlen? Oder kann ich stattdessen auch etwas als Ersatz zu mir nehmen (zum Beispiel Leinöl ...)?

Freundliche Grüße und vielen Dank für Ihre Zeit!

von Ecco am 13.08.2020, 08:59 Uhr

 
 

Antwort:

Darm

Man muss nicht täglich "Weizenkleie+Haferkleie+Leinsamen+Flohsamenschalen" essen, zumal wenn Sie eine Abneigung dagegen haben. Ballaststoffe sind ganz nett, aber zu viel davon ist so etwas wie eine Misshandlung des Darmes. Besser ist es allemal, abwechslungsreich zu essen und vor allem viel zu trinken. Ballaststoffe ohne Wasser führen zur Verstopfung, ganz einfach deswegen, weil sie dem Darm Flüssigkeit entziehen. In der Schwangerschaft ist "viel Trinken" sehr wichtig. Gemeint ist nicht der Alkohol, versteht sich...

Bitte essen Sie das, was Ihnen schmeckt. Die Schwangerschaft ist keine Krankheit, die man mit irgendwelchen "Esslöffeln von dies oder jenem" behandeln muss. Sie müssen sich also nicht "behandeln" sondern einfach nur "normal essen". Und beim Menschen ist normal, mal dies, mal jenes zu essen - das versteht man unter "Abwechslung". Alles andere nennt man "einseitig".

von Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa am 18.08.2020

Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.