kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
 
 
 
 
Die richtige Ernährung

Anzeige

 
  Prof. Stefan Wirth - Ernährung von Babys und Kindern

Prof. Dr. Stefan Wirth
Ernährung von Babys und Kindern

  Zurück

Essprobleme 7,5 Monate altes Baby

Guten Tag,

Unsere Tochter ist 7,5 Monate alt.
Mit 4,5 Monaten haben wir mit Mittagsbrei angefangen, den sie gerne gegessen hat, auch ziemlich schnell ein komplettes Gläschen. Seit Weihnachten kommt es nun immer wieder zu Problemen, auch gerade jetzt ist dies wieder der Fall. Sie isst nur noch ausgewählte Sorten (nur noch 2) und seit einer Woche nur noch Spaghetti Bolognese... Aber nur mit tricksen, sprich man muss ihr einen Keks oder ein Stück Brot in die Hand geben, damit sie das Gefühl hat selbst zu essen. Das Essen ist die reinste Prozedur. Als es nochmal zwischenzeitlich gut lief haben wir den Nachmittagsbrei eingeführt, er wurde geliebt, aber auch den mag sie seit ein paar Tagen nicht mehr. Flasche wird getrunken ohne Murren, aber auch das fing heute an nachzulassen (gleicher Fall hatten wir schon mal vor vier Wochen).
So langsam sind wir echt ratlos, dieses auf und ab... Und die Ausrede "es sind die Zähne kann ich auch nicht mehr hören).
Haben sie einen Tipp was man noch tun könnte? Ab wann kann ich ihr von unserem Essen anbieten? Und wie ist es da mit würzen? Ist es ok, wenn ich ihr Nudeln anbiete, ich ich in Wasser mit etwas Delikatessbrühe gekocht habe? Salz sollte ja nicht sein und ein bisschen Geschmack muss es ja auch haben.

Danke vorab!


von Schnecki83 am 13.02.2013

 
 
Frage stellen

Antworten:

Re: Essprobleme 7,5 Monate altes Baby

Die altersgemäße Ernährung ist eine bis zwei Milchmahlzeiten und dreimal Beikost, davon 1 x Gemüse, 1 x Obst und einen Milchbrei. Man kann auch gekochtes pürieren, dabei gilt, was Ihnen schmeckt (Extreme ausgenommen), kann auch dem Kind angeboten werden.
Gruss
S. Wirth

Antwort von Prof. Stefan Wirth am 13.02.2013
 

Re: Essprobleme 7,5 Monate altes Baby

Hallo,

Wenn sie eigentlich lieber allein essen mag, könnte Fingerfood für euch eine Lösung sein. Google doch mal zu "baby LED weaning".

Im Grundsatz gibst du deinem Kind statt püriertem Gemüse gar gekochtes Gemüse in Stücken, dass sie selbst zermatschen und in den Mund stecken darf.
Es ist nicht selten, dass Babys keinen Brei mögen bzw. Das gefüttert-werden ablehnen!

Antwort von DreiJungsMama am 15.02.2013
    Die letzten 10 Fragen an Prof. Michael Radke und Prof. Stefan Wirth  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2018 USMedia