Diätclub

Diätclub

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von katrin&leo am 07.06.2004, 14:37 Uhr

muß ich mal loswerden, sorry, sehr lang und nix mit Diät

zur kurzen Erklärung: mein Mann arbeitet in Bonn, wir wohnen aber in Hamburg. Haben eine 2Wohnung in Bonn, wo mein Mann meistens montags bis freitags lebt. Ab und zu fahre ich mal für ne Woche mit Sohn mit nach Bonn.
Letzte Woche war es mal wieder soweit:
Pfingstmontag fuhren wir zusammen hin und Freitag zurück. Er hatte mich eigenlich schon darauf vorbereitet, dass er die Woche davor nicht aufräumen konnte, aber das es sooo schlimm war?! Am Dienstag mußte er früh zur Arbeit. Da hab ich abgewaschen, gesaugt, aufgeräumt, seine Papiere gemacht, das Bett gemacht usw...einkaufen war ich auch noch Und natürlich dabei die ganze Zeit mit unserem Sohn beschäftigt. Abends als er zurück war, hab ich gekocht. Er hat den Kleinen zu Bett gebracht. Er war ziemlich kaputt, geht aber grundsätlich nicht vor 12 ins Bett, will andererseits aber auch immer mit mir zusammen ins Bett. Für mich ist das eigentlich viel zu spät, aber ich warte oder penn auf der Couch ein und er weckt mich dann, wenn er ins Bett will. Meistens tippt/ arbeitet er den ganzen Abend am Laptop nach dem Essen auf der Couch.
Weiter: Am Mittwoch hat er bis 9.30 gepennt. Ich mußte wg Sohnemann um 7 aufstehen. Dann stillen, Abwasch vom Vorabend, Frühstück gemacht usw... Nach dem Frühstück ist mein Mann los zur Arbeit. Abends: ich gekocht. Er Sohn ins Bett. Um 12 sind wir schlafen gegangen. Am Donnerstag war der Knaller: ich wieder um 7 auf. Sohn, Abwasch, Frühstück. Er ist um 10 augestanden, hat sich die geschmierten Brote mit zur Arbeit genommen.
Wieder zu Hause angekommen, ging es ähnlich weiter. Wenn ich mal ne Anmerkung gemacht hab, was nicht ok ist, hat er immer nur gesagt: ich bin so kaputt, kann doch auch nix dafür.
Wenn ich ihm Fragen stellte, kam OFT KEINE Reaktion.
Gestern Abend: hab ich wieder gekocht. Er wollte früh ins Bett, da er um 5 heute aufstehen mußte. WOllte aber auch 200g Nudeln! Hat total wenig gegessen, dann alles stehen gelassen und ist ins Bett mit Buch! Ich hab noch die Küche gemacht und bin 45 min später auch ins Bett. Total genervt und traurig. Er hat gefragt, was los ist. Ich konnte es ihm aber nicht sagen. So sind wir eingeschlafen. Heute um 5 mußte er los und kommt Donnerstag wieder. Bin irgendwie erleichtert.
Dazu kommt: er ist ein totaler Stubenhocker, es kostet immer viel Überredungskraft, wenn ich mal ins Kino möchte oder picknicken oder sonst was. Er ist am We natürlich lieber zu Hause, da er in der Woche nicht da ist. Ich hoffe nicht, dass es daran liegt, dass er 10 Jahre älter als ich ist. Denn das kann man ja nu nicht mehr ändern. Und bald wird er viel raus müssen und mit Sohnemann was unternehmen.
Außerdem ist es superschwer, den Haushalt einigermaßen in Ordung zu halten, weil er 1000 Macken hat, wie: Schuhe im Schlafzimmer ausziehen, Müll u Geschirr liegen lassen. Bademantel nach Benutzen im Schlafzimmer lassen. Dreckige Kleidung in der Wohnung verteilen. Ihn darauf aufmerksam machen, nützt nix.
Bin ja vielleicht selber Schuld, weil ich immer alles einfach mache und nix sage. Manchmal macht es mir ja Spaß, ihm sogar die Brote zu schmieren. Aber immer? Ach, weiß auch nicht genau, was mein Problem ist. Sorry.
Ist das normal? Früher hat er auch mal die Spülmaschine eingeräumt oder sowas.
Einerseits denke ich: vielleicht sind das ja alles meine Aufgaben als Ehefrau, was stell ich mich so an?
Verlang ich zu viel von ihm? Er ist schließlich auch kaputt von der vielen Arbeit und dem Gefahre.
Andererseits bin ich enttäuscht und total kaputt von den ganzen täglichen Verpflichtungen, Arbeiten und Terminen.
Ich hoffe, wenn er wiederkommt, ist er besser drauf. Ansonsten müssen wir ein ernsthaftes Gespräch fführen.
Könnt ihr mich ein wenig verstehen?!
Sorry, dass ich mich hier jetzt so lang ausgejammert hab....

 
4 Antworten:

Re: muß ich mal loswerden, sorry, sehr lang und nix mit Diät

Antwort von Diablo666 am 07.06.2004, 14:46 Uhr

Hallo Katrin!
Einiges von Deinen Ausführungen kommt mir total bekannt vor! Die dreckige Wäsche zB.! Das hab ich bei meinem Männe auch net durch reden innen Griff gekriegt. Ich hab den ganzen Kram einfach liegen lassen und auch nicht gewaschen! Irgendwann hatte er weder Socken noch Unterhosen im Schrank und hat gefragt was ich damit gemacht hab. Da hab ich ihm einen Haufen im Schlafzimmer gezeigt und hab ihm gesagt, dass ich nix mehr wasche was nicht in der Wäschetruhe liegt. Daraus hat er (zumindest was die Dreckwäsche betrifft) gelernt und räumt nu alles brav in die Wäschetruhe! *gg* Versuch das doch auch mal bei Deinem Männe!
LG
von Deiner "Leidensgenossin"
Yvonne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: muß ich mal loswerden, sorry, sehr lang und nix mit Diät

Antwort von Wredet am 07.06.2004, 14:59 Uhr

Kein probelm, find gut wenn man hier auch ein offenes Ohr für andere Dinge vorfindet. Kann dich gut verstehen, und NEIN es ist nicht grundsätzlich deine Aufgabe als "Ehefrau" ihm alles hinterger zu tragen!! Klar, das du mehr machst als er da du ja zuhaus bist ist naheliegend, aber das heißt nit jeden "Scheiß" hinter ihm her tragen.
Ich muß gestehn ich bin selbst ein Bademantel im Schlafzimmer liegen lasser und geschirr dort stehn lassen wo ich grad gegessen habe (z.B. Wohnzimmer) ABER ich muß meinen Kram irgendwann ja dann doch selbst wegräumen. Wie du schon sagtest, man macht ja vieles auch gern, aber nicht aus einer Erwartung heraus. Ich koch z.B. nicht täglich, z.B. wenn ich nach der Arbeit gleich zum Sport fahr oder so. Aber wenn (so ca. 3x die Woche) ich koch dann weiß er es auch zu würdigen. Nicht das er vor dankbarkeit auf die Knie fällt (Scherz) aber allein ein "haste aber wieder lecker gekocht" oder ähnliches bewirkt bei uns Frauen ja meist schon Wunder (zumindest bei denen die ich kenne) Als ich nur Halbtags egarbeitet hab war für mich eindeutig klar das ich wesentlich mehr mach als er, ABER ich hat ja auch kein Kind. Denke mal das manche (Männer)gar nicht richtig einschätzen können wieviel Zeit und Energie ja auch für die Krümels draufgehen (ohne das sie das böse meinen, halt aus Unwissenheit) Solltest vielleicht mal in Ruhe mit ihm reden?

Übrigens: Haben Hochzeitsanzug in Bonn gekauft:-) Bin ja schon soooo nervös, hoff nur mir geht es dann nicht so wie dir, Ehefrau = Haushaltsallroundkraft

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

RE.

Antwort von AT323 am 07.06.2004, 20:22 Uhr

find ich ja nicht so toll...entweder ihr redet wirklich mal Tachless...oder du wirst auch mal als Alleinerziehende enden...was du ja fast schon bist...weil so unzufrieden wie du klingst kann das nicht mehr lange gutgehen und du wirst irrgendwann die Wände hochgehen...und das auch nicht gut für Kind...also muß sich was ändern...ich bin schon Alleinerziehend und das mit zwei Kindern...ist mir aber lieber als mich immer zu ärgern über den Kerl...ich bin seid dem echt Ruhiger...leider kann man sich nicht so aus dem Weg gehen wie es nötig wäre(da sind ja noch die Kinder)...und immer graten wir wieder aneinander...wir kommen nie auf einen Nenner...haben immer verschiedene Ansichten...aber andere Probleme als du sie hast...die Find ich fast noch harmlos...da mußt du denk ich einfach mehr selbstbewustsein haben und dich Durchsetzen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: stubenhocker

Antwort von radischen am 07.06.2004, 23:03 Uhr

mein mann ist auch ein stubenhocker (am liebsten vorn pc)
ich mach das jetzt so das ich unternehmungen eine woche vorher ankünndige und es ihm immer wieder sage (sonst hat er es vergessen) und so klappt das jetzt eigentlich ganz gut!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Diätclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.