Anzeige
Bübchen Logo Bübchen

Für zarte Babyhaut

Shampoo Milk Wundschutz Baby Bad Creme Pflege Versprechen

Bad & Shampoo

Milk

Wundschutz Spray

Baby Bad

Baby Öl

  • reinigt sanft Haut & Haar
  • mit Aloe vera und Weizenprotein
  • spendet 24 h Feuchtigkeit
    und zieht schnell ein
  • mit Sheabutter und Panthenol
  • schützt vor Wundsein;
    hygienisch anwendbar
  • mit Zinkoxid und BIO-Calendula
  • reinigt mild & pflegt
  • mit natürlicher Kamille
  • pflegt & reinigt mild
  • mit Sheabutter und
    Sonnenblumenöl
*
Katrin Simon

Baby- und Kleinkindpflege

Katrin Simon, Babypflegeexpertin

   

 

Einschlafen - Abwarten oder Kämpfen?

Liebe Frau Simon,

mein Baby ist jetzt dreieinhalb Monate alt.
Es schläft (fast) nur im Getragen Werden ein.

Meist auch nur beim freien Tragen. Oder im fahrenden Kinderwagen (oder Auto). Ab und zu akzeptiert es die Babytrage. Sehr selten schläft es mal in anderen Situationen ein, z.B. wenn man sitzt und es am Körper hat.

Im Babybett schläft es gar nicht ein. Im Gegenteil, es kommt vor, dass es schon anfängt zu weinen, wenn ich das Schlafzimmer betrete, als ahne es, dass ich es ablegen könnte.
Wenn es in meinen Armen einschläft, muss ich mir auch noch gut überlegen, wann ich es "riskiere", es abzulegen.

Eine Freundin hat mich schon gewarnt, das Baby daran zu gewöhnen.

Für meinen Mann und mich wird das Tragen immer schwieriger, je schwerer das Baby wird, natürlich.

Neben dem Baby sitzen oder liegen oder Hand halten bringt leider nichts. Ein Mobile oder die Spieluhr scheinen das Baby eher aufzuregen bzw. zu aktivieren.
Sie hat es zwar manchmal gern wenn ich singe, das scheint aber auch nicht einschläfernd zu wirken. Dabei hab ich das Lied extra schon sehr häufig in der Schwangerschaft vorgesungen. :(

Manchmal gebe ich ihr (sie liegt) den Schnuller, und streiche sanft über ihre Stirn und schirme ihre Augen ab. Dann schmiegt sie sich kurz in meine Hand, der Schnuller "zittert", die Augen gehen ein wenig zu. Aber sie findet dabei nie in den Schlaf, kurz danach wird sie wieder unruhig, manchmal sogar wacher als vorher, als hätte sie Power-Napping gemacht.
(Sie schläft tagsüber nach langem Rumtragen oft auch abgelegt nur 5 bis 10 min.)


Wovon ich nicht überzeugt bin, ist die Methode, das Baby hinzulegen und auszuhalten, dass es nicht möchte bzw. weint.
Aus zwei Gründen:
1. Mein Baby eskaliert schnell. D.h. es schreit dann wirklich schrill, schreit sich ein, Tränen fließen, es wird rot, Temperatur steigt, das Ganze geht bis zur Erschöpfung.
2. Ich weiß, dass das Baby dabei den längeren Atem hat. Und wenn ich es eine (kurze oder lange) Weile schreien lasse und dann letztlich doch hochnehme, dann bringe ich ihm doch erst recht bei, zu schreien, bis es das bekommt, was es möchte / braucht ?

Also momentan überlebe ich so, mache, was funktioniert.
Allerdings mit schlechtem Gewissen, denn muss ich nicht das Leben und Befinden des Babys strukturieren und regulieren?
Wird es sich irgendwann schwer rächen, dass ich ausprobiere und nur "reagiere"?
Aber hat das Baby nicht auch ein Bedürfnis, dass das Tragen stillt und das man nicht übergehen sollte?

Also: Tragen bis es körperlich bei uns nicht mehr geht und hoffen, dass es sich dann irgendwie einrenken wird?
Oder vorher schon um ein anderes Einschlafen mit dem Baby kämpfen?

Hilfe. :(

Esmeralda

von Esmeralda am 06.02.2019, 02:47 Uhr

 

Antwort:

Einschlafen - Abwarten oder Kämpfen?

Liebe Esmeralda,

Ich hoffe es ist ok, wenn ich kurz antworte.
Bitte lass sie nicht schreien! Sie weint, weil sie unglücklich ist, Hunger oder Schmerzen hat oder einfach deine Nähe braucht, um sich sicher zu fühlen. Reagierst du nicht, bekommt sie unglaubliche Angst. Sie weiß ja nicht, dass du “nur“ abwartest. Sie ist auch noch viel zu klein für einen geregelten Ablauf. Der entwickelt sich von ganz alleine (u kleinen Hilfestellungen u Lenkungen deinerseits) mit zunehmendem Alter, aber bitte kämpfe nicht mit deiner Kleinen. Schenk ihr doch die Zuwendung u Aufmerksamkeit, die sie braucht, um sich wohl u sicher zu fühlen. Man kann ein Kind emotional nicht verwöhnen!
Meine Kleine hat monatelang nur bei mir im Arm geschLafen, da dann dafür tief u fest ( u ich glaube geborgen u glücklich) u wenn sie munter wurde, hat sie mich angestrahlt. Sie liebt es nach wie vor an mich gekuschelt zu schlafen u ich genieße diese Zeit mit ihr.
Lies mal hier bei Katrin u im Stillforum bzw. auch im Forum von Dr. Posth unter den Suchbegriffen “Schlaf“, “Einschlafbegleitung“ oder “Bindung“ nach.
Alles Gute euch beiden :)
Liebe Grüße

von Lisa31 am 06.02.2019

Antwort:

Einschlafen - Abwarten oder Kämpfen?

Liebe Esmeralda
Ich beziehe mich auf die freundliche Antwort meiner Vorrednerin.
Haben Sie schon ein wenig die Antworten der anderen Fragen erforscht? Haben Sie schon etwas probiert, eine andere Sichtweise erlangt?

Was für Fragen darf ich Ihnen beantworten?
Liebe Grüße von Katrin

von Katrin Simon am 07.02.2019

Antwort:

Einschlafen - Abwarten oder Kämpfen?

Hallo Frau Simon.

Ja, ich habe hier schon etwas "umhergelesen". Das hat zu meiner Verunsicherung beigetragen.

(Ich habe mein Baby übrigens noch nie laut weinen lassen, ohne einzugreifen.)

Ich weiß, mein Beitrag war recht lang.

Meine Frage ist letztlich diese:
Gibt es eine Alternative zum Im-Bett-Weinen-Lassen, die unsere Zukunft als Eltern besser machen würde, als das, was ich jetzt tue? (Momentan bin ich dem Baby bzgl. Tragen / Schlafen ja "zu Willen".)

Danke und Grüße

Esmeralda

von Esmeralda am 11.02.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Babypflege-Expertin Katrin Simon

Wie verhalte ich mich bei schwierigem Einschlafen?

Liebe Frau Simon, herzlichen Dank für Ihre geduldige Art all diese Babyfragen zu beantworten. Danke auch, dass Sie mir verdeutlicht haben, dass sich die Kleinen im 6./7. Monat in einer enormen Entwicklungsphase befinden und oft einfach nichts mehr ist, wie es mal ...

von Iris_ 19.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Wie Baby das einschlafen an der Flasche abgewöhnen ?

Hallo Katrin, ich hab da nochmal eine Frage, mein Sohn ist ja jetzt 7 Monate alt, er kann nur an der Flasche einschlafen, sonst kann er einfach nicht zur Ruhe kommen , er ist ein sehr temperamentvolles Kind. Ich würde das gerne in Bezug auf Zähne ändern. Nun ist meine Frage ...

von Alina23456 15.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Wie beim Einschlafen unterstützen?

Liebe Katrin, ich hoffe, du hattest ein gemütliches Fest im Kreise deiner Lieben! Ich würde gern deine Meinung hören, da ich einfach etwas unsicher bin. Meine beiden Töchter sind beide recht früh, recht entspannt nd ohne größere Probleme alleine in ihrem Bettchen ...

von Flo_84 27.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Probleme beim Einschlafen

Hallo Mein Sohn 5 Monate geht ca. u. 19.00 Uhr zu Bett und wird aber dann alke 10 Min. wach und schreit. Es dauert dann länger bis er richtig fest schläft. Wenn ich daneben bin sxhläft er ruhiger, sobald ich das Zimmer verlasse wacht er ständig auf und schreit, dann trage ich ...

von eve78 21.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Einschlafen nur im Tragetuch

Hallo, als unsere Maus ca 4 Monate alt war, hatte sie vier Tage lang Fieber. In dieser Zeit konnte ich sie nicht ablegen, da sie die ganze Zeit bei mir bleiben wollte. Ich habe sie dann ins Tragetuch gepackt. Das war auch vollkommen in Ordnung, sie war ja krank. Jetzt ...

von Jessica0505 26.07.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Baby will abends einfach nicht einschlafen

Sehr geehrte Frau Simon, ich bin mir nicht ganz sicher ob ich bei Ihnen mit meiner Frage richtig bin aber ich hoffe dass Sie mir weiterhelfen können. Meine Tochter ist 9 Monate alt und kann abends einfach nicht einschlafen. Das macht mich und auch die kleine total fix ...

von Natabela 06.07.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Probleme beim Einschlafen - Baby stellt stellt sich hin und weint

Hallo Frau Simon, meine Tochter (8,5 Monate) schläft seit einem guten Monat allein in ihrem Gitterbett in ihrem eigenen Zimmer. Nach kurzer Eingewöhnungsphase funktionierte das bisher prima (hinlegen, schlaflied, schnuller, raum verlassen und meist ist sie dann von allein ...

von Steph-sg1 14.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Re: mal wieder einschlafen

Liebe Frau Simon, ich schreibe Ihnen hier nochmal, da meine Antwort auf Ihre Fragen / Anregungen bestimmt untergegangen ist ;-) Erstmal vielen Dank für Ihre Anregungen. Pucken kann die Kleine leider gar nicht leiden... Sie schläft aber jeden Abend nur ein, wenn ich einen ...

von tahone 07.05.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Mal wieder einschlafen

Liebe Frau Simon, meine kleine Tochter ist jetzt 6,5 Monate alt und wir haben momentan ein Problem mit dem einschlafen / schlafen. Mit viel Geduld habe ich es geschafft, dass sie überhaupt in ihrem Bett einschläft. Sie geht so gegen halb acht ins Bett und braucht ...

von tahone 30.04.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Alleine Einschlafen ohne Geschrei möglich?

Liebe Katrin Simon, Meine Tochter ist jetzt 9.5 Monate alt auch schläft sehr schlecht. Bis auf eine kurze bessere Phase, stille ich nachts eigentlich fast stündlich. Die schläft abends auch nur an der Brust ein. Sie hat es auch schön mal alleine geschafft, aber ich hab nie ...

von Sarah.Tj 15.02.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Die letzten 10 Fragen an Katrin Simon
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.