Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Pyra am 09.12.2005, 19:14 Uhr

Wie würdet ihr reagieren...

Hallo erstmal!
Ich muß mal was fragen, weil ich gerade in einer Situation bin, mit der ich nicht richtig umgehen kann. Ich würde mich über zahlreiche Meinungen freuen.
Mein Mann und ich haben uns vor Anfang Oktober getrennt, ist also noch nie soooo lange her. Gefühlsmäßig habe ich damit abgeschlossen, die Ehe lief schon einige Zeit schlecht, und ich war letztendlich die, die sich getrennt hat. Nun habe ich heute mit meiner eigentlich besten Freundin telefoniert. Lange Rede kurzer Sinn, das Gespräch lief darauf hinaus, daß sie im Begriff ist meinem Ex anzubändeln. Da lief wohl noch nichts, ich will's mal so ausdrücken, es sind schon nicht mehr jugendfreie MMS (also Bildnachrichten) hin und her gegangen. Nun sagte sie, ob mich das stören würde, dann würde sie das sofort beenden, bevor noch weiter was passiert. Sie hat wohl für Sonntag abend ein Date zum Videogucken, und das würde sie dann absagen. Das alles weiß ich aber nur, weil ich es ihr mehr oder weniger Stück für Stück aus der Nase gezogen habe.
Nun sitz' ich da, und weiß nicht was ich davon halten soll. Gefühlsmäßig ist da nichts mehr, und die Sache, daß er sich neu umguckt, finde ich eigentlich sogar ganz gut. Aber ich bin schon enttäuscht von meiner Freundin. In meiner kleinen Moralwelt gibt es die Dinge, die man nicht tut, dazu gehört, daß man nach einer so frischen Trennung nichts mit dem ExMann der besten Freundin anfängt.
Was meint ihr dazu? Wie hättet ihr reagiert. Ich habe im ersten Moment gesagt, daß es mich nicht stört, aber es stört mich doch. Ich hoffe ihr versteht wie ich es meine. Mich stört die Sache an sich nicht, daß er was neues anfängt, ganz im Gegenteil, das tut ihm bestimmt gut, aber das ausgerechnet meine beste Freundin sich mit ihm einläßt, das finde ich 'nen hammer.
Sagt mir bitte mal eure Meinung. Ich will sie gleich nochmal anrufen, und da nochmal mit ihr drüber reden. ich hab auch morgen meine Geburtstagsfeier, wo sie natürlich auch eingeladen ist, aber ich möchte das noch vorher mit ihr klären. Ich möchte nur wissen, wie andere das sehen, und was ihr darüber denkt!
LG,
Pyra

 
19 Antworten:

Re: Wie würdet ihr reagieren...

Antwort von berita am 09.12.2005, 19:27 Uhr

Hallo, ich finde das auch komisch, so kurz nach eurer Trennung. Als haette sie nur drauf gewartet, dass dein Mann "frei wird" (oder auch nicht?). Nunja, aber was sollst du machen, so richtig kann ich mir nicht vorstellen, dass sie die Sache wegen dir abbricht. Waere auch enttaeuscht.

LG
Berit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie würdet ihr reagieren...

Antwort von jaana28 am 09.12.2005, 19:32 Uhr

Hallo!

Ich kann Dich gut verstehen, würde meine Freundin sonstwohin jagen wenn sie sich sowas leisten würde.
Das geht echt gar nicht und das würde ich ihr auch sagen. Erklär ihr die Situation und Deine Gefühle, dann wird sie es sicherlich verstehen. Wenn nicht, dann kannst Du sie als Freundin auch ruhig vergessen.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Jetzt ist sie mir zuvor gekommen, mit dem Anruf...

Antwort von Pyra am 09.12.2005, 19:37 Uhr

Nun ja, ich habe ihr gesagt wie's ist, daß ich schon enttäuscht bin, und daß sie jetzt sehen muß, wie sie damit umgeht. Aber ich habe ihr gesagt, wenn sie sich darauf einläßt, wird die Freundschaft wohl einen ordentlichen Bruch erleiden. Nun ja. Sie hat erstmal gar nichts gesagt. Ich habe gesagt, sie soll drüber nachdenken. Wirklich besser geht's mir jetzt auch nicht. Mir liegt ja was an der Freundschaft, aber ich glaube, da könnte ich nicht einfach drüber weggehen. Mal sehen, sie war etwas überrascht, glaube ich. Sie wird wohl gerade drüber nachdenken. Mal sehen, sie will sich nochmal melden. Und morgen feier ich Geburtstag. Mist, irgendwie hat mir das die stimmung versaut.
LG,
Pyra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Jetzt ist sie mir zuvor gekommen, mit dem Anruf...

Antwort von tachpost am 09.12.2005, 19:51 Uhr

Genau das gleich ist mir passiert,und im Nachhinein denke ich auch,sie hat nur drauf gewartet.
Im Grunde ist mir das herzlich egal,mit wem er sich einlässt,aber das hat mir schwer zugesetzt.Nicht das er ne andere hatte,sondern von ihr war ich maßlos enttäuscht.
Und Kontakt hatten wir nach dieser Sache auch keinen mehr.Über was hätte ich mich mit der Frau auch noch unterhalten sollen ??????Wie gut oder schlecht ihr neuer im Bett ist ?ß? Hahaha.....

Ja und seitdem läuft hier ein ziemlich schlechter Film ab,weil die Gute ziemlich eifersüchtig ist.Auf mich,auf mein Kind,und was weiss ich noch auf wen.Völlig unbegründet,total absurd.

Mittlerweile ist auch der Kontakt zwischen Vater und Sohn abgebrochen,aus noch anderen Gründen,wo aber immer sie ihre Finger im Spiel hatte.


Also meiner Meinung nach,wenn Deine Freundin wirklich was mit deinem Ex anfängt,dann schreib es ab,denn das Verhältnis zwischen Euch,wäre doch empfindlich gestört.

LG
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Dummheit

Antwort von Richie am 09.12.2005, 21:31 Uhr

Hallo Pyra,

ich würde mir da keine Sorgen machen.

Ich als Exerich jedenfalls wäre nicht so dumm, mit der besten Freundin meiner Ex anzubandeln - allenfalls als Übergang
und Rückzugsgekläff :-)

MfG Richie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Einspruch

Antwort von harmony_ am 09.12.2005, 22:06 Uhr

Hallo,

ich finde es total unfair, dem Ex was Neues zuzugestehen, aber der Freundin (!) Vorwuerfe zu machen, wenn sie die Gelegenheit ergreift. Vielleicht war sie schon laenger interessiert. Und wenn schon! Wie du sagtest, war eure Beziehung auch schon laenger schlecht. So lange sie wirklich nichts unternommen hat, waehrend ihr noch zusammen wart, so lange kann man ihr nichts vorwerfen. Ich finde es sehr sonderbar, ihr jetzt mit Beziehungsabbruch oder -verschlechterung zu drohen, weil sie einen Mann nimmt, der ohne andere Verpflichtungen ist. Was will man ihr vorwerfen? Du willst ihn nicht mehr (angeblich), aber sie darf ihn trotzdem nicht haben? Hallo?

Ich verstehe ein ungutes Gefuehl, weil man vielleicht meint, dass die beiden ueber einen reden koennten. Das ist aber eine Sache, mit der man selber fertig werden muss bzw. ueber die man auch reden kann. Ich wuerde mir ueberlegen, ob ich nach dem Partner auch noch die Freundin in den Wind schiessen wollte...

Vielleicht ist das Problem aber auch nur, dass man dem anderen eigentlich eine Neue zugesteht, im Prinzip aber doch gekraenkt ist, dass er so schnell was Neues hat. Das an der Neuen auszulassen, ist aber verfehlt. Bei mir war das mal so, ich war in einer solchen Situation nicht eifersuechtig, aber irgendwie gekraenkt/beleidigt. Fuehlte mich vor Aussenstehenden herabgesetzt, weil es so aussah, als haette er sich getroestet, waehrend ich als verlassenes Entchen da sass.

Auf jeden Fall taete es gut, wenn du mal in dich gehst und guckst, WAS dich eigentlich so stoert.

Gruss, harmony

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einspruch

Antwort von Pyra am 09.12.2005, 22:16 Uhr

Danke für eure Antworten. Es ist schon so, daß ich es beiden gönnen würde, etwas neues zu finden, aber ich kann mich schwerlich an den Gedanken gewöhnen, zukünftig meinen Ex mit ihr zusammen auf meinen Parties zu haben, um jetzt mal ein richtig blödes Beispiel zu geben. ;)
Nein, für mich ist es irgendwie ein Vertrauensbruch, von ihr mir gegenüber. Es ist nämlich genau der Punkt, daß ich ihr dann einfach nichts mehr erzählen kann, weil mein Vertrauen in sie einfach einen Knacks hätte. Und es trifft auch bestimmt ein bißchen zu, daß ich vor meinen anderen Freunden ein komisches Gefühlt hätte, daß jetzt meine beste Freundin mit meinem Mann (noch sind wir ja verheiratet) zusammen ist. Es ist natürlich auch mein Problem dieses Gefühl zu haben, aber ich weiß halt, daß ich dieses Gefühl durch sie habe, und das würde die Freundschaft auch belasten. Nur um mich mal eben ein bißchen zu rechtfertigen... ;)
Nein, im Ernst, ich würde mich freuen, noch viele weitere Meinungen zu hören!
Das interessiert mich jetzt wirklich, ob ich da einfach 'komisch' bin.
LG,
Pyra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie würdet ihr reagieren...

Antwort von puschell am 09.12.2005, 23:29 Uhr

also ich wäre auch sehr enttäuscht von meiner besten freundin und käme damit nicht klar !!
also zumindest nicht so schnell, ihr seid grad mal 2 monate auseinander (wenn ich das richtig verstanden habe), gut du sagst die ehe lief schon länger schlecht
na und !!!
also wie gesagt ich würde das jetzt so nicht akzeptieren können ....
wenn sowas zufällig in ein paar JAHREN passieren würde, dann wäre das alles ne ganz andere schiene
aber so würde ich immer das gefühl haben das meine beste freundin nur darauf gewartet hat und auch das eventuell ja schon vorher was lief !!?? wer weiß das schon, zugeben würden sie es eh nicht!
ne echt nicht, gefühle hin oder her, aber eine wahre freundschaft ist fürs leben, eine liebe ist vergänglich ..!!!
ohman würde mir das passieren, naja ich kenn es ähnlich zwar war sie nicht meine beste freundin und ich war mit ihm nicht verheiratet und so aber das hat mir schon zusätzlich den glauben an die menschlichkeit geraubt....
ich finde vertrauen in allen lebenslagen sowas von wichtig und erstrangich das mir so eine person nicht mehr unter die augen treten darf !!! (zum glück waren wir nicht richtig gut befreundet !!)

ich wünsche dir sehr viel kraft und selbstvertrauen, gleich zwei so heftige veränderungen mitzumachen ist echt hammerhart
fühl dich gedrückt ;)
ich schick dir mal ein bissle kraft rüber ( hab zwar selbst nicht viel, aber mit dir teile ich das ;) )

lg puschell

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie würdet ihr reagieren...

Antwort von spiky73 am 10.12.2005, 0:30 Uhr

hallo pyra,

zum glueck war ich noch nie in dieser situation und wuerde vielleicht auch sehr gekraenkt reagieren, aber aus der unbeteiligten distanz heraus muss ich sagen, alle postings enthalten fuer mich irgendeine logik, aber du solltest erst mal in aller ruhe abwarten, bevor du deine freundin ganz in den wind schiesst.

wie richie treffend bemerkte, vermutlich ist sie fuer deinen ex nur ein seelentroesterchen auf dem weg zu neuen ufern, vielleicht auch ein "stachel" um dich damit ein bisschen zu pieksen - und das ziel hat er ja wirklich erreicht.

ich denke, solche geschichten passieren immer wieder mal, vor allem, wenn man irgendwo in einem kleinen kuhkaff lebt (was ich von dir ja nicht weiss), aber da kannst du davon ausgehen, dass da jeder mal auf jeden ein auge oder auch zwei geworfen hat und dass da auch mal ex-partner im bekanntenkreis munter weitergereicht werden.

ich glaub, harmony hat angesprochen, dass eine solche neue beziehung durchaus substanz haben kann, wenn nach einer trennung genug gras gewachsen ist. deiner freundin jetzt berechnung vorzuwerfen, ist irgendwo auch nicht ok. schliesslich hat sie sich ja nicht an deinen mann waehrend eurer ehe herangemacht, oder? und auch wenn es dir JETZT was ausmacht, kann es ja durchaus sein, dass ihr in 5 jahren alle zusammen herzlich darueber lachen werdet. oder aber, dass die freundschaft frueher oder spaeter an einem anderen anlass zerbrochen waere.

wie gesagt, schiess einfach mal voreilig nicht mit kanonen auf spatzen, sondern nimm die dinge so, wie sie kommen.

lg
martina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Moral

Antwort von harmony_ am 10.12.2005, 11:31 Uhr

Hallo,

nochmal zur Klarstellung: ich verstehe gut, dass Pyra aufgrund der neuen Situation nicht begeistert ist, und dass die Freundschaft das vielleicht nicht ueberleben wird (wenn es denn ueberhaupt was Dauerhaftes wird mit dem Ex).

Was ich aber schlichtweg unfair finde, ist folgender Satz: "In meiner kleinen Moralwelt gibt es die Dinge, die man nicht tut, dazu gehört, daß man nach einer so frischen Trennung nichts mit dem ExMann der besten Freundin anfängt."

Worauf begruendet sich diese "Moral", und mit welchem Recht stellt man an die eigene Freundin andere (hoehere) Ansprueche als an den Ex? Er darf, sie aber nicht mit ihm? Ich sag ja nix gegen gekraenkte Gefuehle, kenn ich selber, aber wenn man von "moralischen" Vorstellungen redet, dann kann man die nicht nur mit den eigenen Gefuehlen begruenden.

Mit freundlichem Gruss,
harmony

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Harmony

Antwort von Pyra am 10.12.2005, 11:57 Uhr

Hallo,
ich sehe es so: mein Ex ist mir keine Rechenschaft schuldig. Meine Freundin natürlich so gesehen auch nicht, aber meinem Ex kann ich es nicth ankreiden, wenn es ihm egal ist, wie es mir dabei geht. Das kann ich meiner Freundin aber doch schon, finde ich. Dafür hat man doch Freunde, daß es ihnen eben nicht egal ist. Mein Ex ist sogesehen, halt kein 'Freund' mehr von mir. Also finde ich, wie gesagt, kann es ihm egal sein. Meiner Freundin sollte es aber nicht egal sein. Verstehst du wie ich meine? Ich wünsche ihr natürlich, daß sie eine neue glückliche Beziehung findet, aber muß das unbedingt mit meinem 'frischen' Ex sein. Es spricht doch eigentlich für meine Freundin, daß ich höhere moralische Ansprüche an sie stelle, als an meinen Ex, weil sie mir eben nicht egal ist. Vielleicht drück' ich mich gerade auch schlecht aus. Naja, sei's drum. Ich habe ja auch nicht mit ihr gestritten, sondern habe eben nur gesagt, daß ich enttäuscht bin, daß es jetzt so läuft, und ich wieder nix mitgekriegt hätte, wenn das Gespräch nicht in eine Richtung gelaufen wäre, in der ihr nicht andere mehr übrig blieb, als es mir zu sagen. Und das enttäuscht mich halt.
LG,
Pyra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie würdet ihr reagieren...

Antwort von MeinSonnenschein am 10.12.2005, 16:00 Uhr

Hallo,
also, was hast du denn für eine bescheuerte Freundin. Das soll deine beste Freundin sein?
Unter meinen Freundinnen und mir ist es ein ungeschriebenes Gesetz, dass keiner was mit dem Ex der anderen anfängt. Dafür gibts doch genug andere Männer. Also wieso gerade dein Ex???
Ich glaub ich würde mir immer vorstellen, wie die beiden gerade miteinander rummachen --schrecklich!!!!
Du hast ihr als besten Freundin doch bestimmt oft erzählt, wenn wieder was doofes mit deinem Mann war, wenn ihr euch gestritten habt usw. Dann hat sie doch bestimmt auch auf deiner Seite gestanden und hat dir Recht gegeben was er für ein Arschloch ist...und dann hat sie nichts besseres zu tun als ihn 2(!)Monate nach der Trennung anzugraben??
Wie war denn das Verhältnis zwischen den beiden vor deiner Trennung? Wenn deine Freundin so eiskalt ist und sich auf deinen Mann einläßt, dann war sie bestimmt auch eiskalt genug ihm vorher schon Signale zu geben.
Das Vertrauen wäre wirklich auf ewig zerstört. DU bräuchtest sie doch jetzt und nicht er!!! Sorry, aber über solche notgeilen Frauen muß ich mich einfach aufregen.
Ich würde sie vor die Wahl stellen, obwohl sie es ja schon gewagt hat mit ihm anzubändeln. Du meintest, du mußtest alles aus der Nase ziehen, dann überleg mal was sie noch verschweigen wird und/oder was sie zu ihren Gunsten umgeändert hat. Das mit den MMS ist auch häftig. Wann wollte sie dir denn davon erzählen??Wenn dein Nochmann wieder Vater wird, oder was? Wer ist denn der Vater? -Ja,äh, dein Mann.
Ich höre jetzt lieber auf zu schreiben, sonst fallen mir noch tausend Gründe ein diese Kuh in den Wind zu schießen. Schade um die Freundschaft. Aber war es denn dann eine wirkliche beste Freundin???
Laß dich nicht unterkriegen...Du tust mir leid und laß dir den Geburtstag nicht verderben. Alles Gute zum Geburtstag und möge sich alles klären..
LG Marina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von IgelMama am 10.12.2005, 16:48 Uhr

meine ehemalige(!)Freundin hat auch,so wie sie von der Trennung erfuhr,mit meinem Ex angebandelt.Mein Ex und ich waren getrennt in der Ehewohnung das erste Jahr, und sie wollte glatt miteinziehn und ein Kind von meinem Ex und die Kinder könnten ja als Geschwister aufwachsen (sie hatte schon 2 von 2 Vätern),ich war von meinem Ex schwanger,er wollte kein weiteres Kind,ich wollte nicht abtreiben,Trennung),
sie würde dann arbeiten gehn und ich paß auf die Kinder auf.Nette Vorstellungen von ihr und mein Ex fand das auch ganz toll (er hat schon immer von einem Harem geträumt war sein Kommentar).
Ich hab den absoluten Schlußstrich gezogen,verboten daß sie mit einzieht.Er war dann 2 Wochen bei ihr,dann war die Beziehung beendet.Ihre Kinder gingen ihm auf den Nerv,sie wollte sofort ein Kind von ihm und ihre Vorstellungen wahr machen,das war ihm zuviel,ihm fiel dann "plötzlich" ein,er will überhaupt gar keine Kinder mehr (zumal er ja schon unser zweites Kind ablehnt).

Ein Jahr später traf ich sie dann mal und sie meinte,sie müsse mir was beichten.Während ich mit dem ersten Kind in den Wehen lag und es zum Not-KS kam,lag sie mit meinem Ex schon im Bett.Und ich Esel wunderte mich damals,als die Hebamme meinen Ex anrief,es solle schnell ins Krankenhaus kommen wegen dem Not-KS,daß er mit ihr zusammen auftauchte.
Mein Ex hats mittlerweile auch zugegeben und auch dabei gesagt,daß er mit ihr zwischendurch immer mal ne lockere Beziehung hat,wenn keiner von beiden zwischendurch nen Partner hat.

Leider hab ich auch erfahren müssen,daß mein Ex ihr einen Haufen intime Sachen über mich erzählt hat,die sie dann weitertratschte.

Ich hab die Freundschaft damals beendet und es gab noch einen Riesenkrach wegen der Sachen,die erst er und dann sie weitergetratscht hat.Ich bin mir ziemlich verarscht vorgekommen von beiden und irgendwie ist dabei was kaputt gegangen in mir,seitdem hab ich Probleme Freundschaften aufzubauen,denn es scheitert meist am Vertrauen.

Tschau IgelMama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von Pyra am 10.12.2005, 17:08 Uhr

Das ist ja auch eine üble Geschichte. Mensch, und ich dachte, sowas kommt nur in Soaps vor.
Nun ja, es hat sich jetzt wohl auch bei mir und meiner Freundin erledigt. Sie hat mich angerufen, gesagt, daß sie nicht zu meinem Geburtstag kommen wird, und sofort wieder aufgelegt.
Naja. Was soll ich mich jetzt ärgern, ich bin einfach maßlos enttäuscht von ihr. Ich hoffe sie kommt nicht auf die Schnapsidee, daß, falls es nicht mit den beiden laufen sollte, sie dann wieder hier auf der Matte stehen braucht. Ich hab' heute meinen Ex drauf angesprochen, ich kann so ganz gut mit ihm reden, und da scheint wohl doch schon was passiert zu sein. Nun ja. Dann weiß ich ja, woran ich bei ihr bin. Bin halt enttäuscht. Da war die Freundschaft wohl doch nicht so groß, wie ich dachte... (Und sie sagte gestern noch, wenn es mich stört, soll ich es sagen, dann beendet sie es sofort. Und heute sagt sie meinen Geburstag ab (eindeutig deswegen). Das war jawohl mal ne Floskel vom allerfeinsten...)
LG,
Pyra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Pyra: Kopf hoch

Antwort von fusel am 10.12.2005, 21:26 Uhr

Normalerweise vertrete ich ja auch die Meinung: zu einem Techtelmechtel gehören 2. Also, wenn wir mal das klassische Fremdgehen hernehmen: Nicht nur der Frau die Augen rauskratzen, sondern dem Partner dazu (o:
Aber bei einer Freundin schmerzelt es doch mehr.

Letztendlich ist es nicht deine Schuld das deine Ansprüche an Freundschaften höher sind als ihre. Bei uns gilt eigentlich auch: Nicht den Ex der Freundin. Du lieber Himmel, ich habe mich noch nicht mal auf die Freunde meiner Expartner eingelassen - ich finde es einfach doof und diese BäumchenWechselSpiele ehrlich gesagt ein bissel 'Gitti. Wenn man aus einer kleineren Stadt kommt hat man wirklich irgendwann das Gefühl jeder mit jeden. Ich komme aus einer 200.000 EW-Stadt, cliquentechnisch sehr übersichtlich und ich dachte mir: Wenn einer sich eine Geschlechtskrankheit einfängt, liegt meine halber Freundeskreis binnen sechs Monate flach *schauder/lach*
Der KV meines Sohnes ist daher auch von andernorts, weil die Stoffels daheim hätte ich nicht mehr anpatschen wollen. Ich nehme mal an da hat irgendein Urtrieb gestreikt, von wegen Genanlagen woanders her holen, statt einen Stapel Hillibilies heranzuzüchten *gg*.

Nunja, also nimm es nicht sooo schwer. Ich denke mir immer Menschen mit niedrigen Ansprüchen sind eben auch sonst vielleicht ein wenig oberflächlich in ihrem Gebaren. Da lohnt ein Tränchen nicht.

LG

fusel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kopf hoch und durch!

Antwort von riut46 am 11.12.2005, 0:06 Uhr

Hy Pyra, abhaken und nach vorne schauen ist das was hilft.
Meine Ex hat sich schon kurz nach unserer Trennung mit UNserem besten Bekannten getroffen. Er bezahlt unregelmäßig das was sie so braucht - 2 Kasten Bier pro Woche und etwas Lebensmittel etc., so hat er schneller seinen Spass auf ihr.

Mir ist es inzwischen egal, in unserem Staat hat man auch die Freiheit sein Leben weg zu werfen. Jetzt ziehe ich eben unsere Kinder groß. Das gibts auch so rum!

Grüße Roland

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ohne mich vorgestellt zu haben...

Antwort von rasselbande5 am 11.12.2005, 0:11 Uhr

aber das hole ich nach! versprochen*smile*

ich kann deinen einspruch einerseits gut verstehen...objektiv betrachtet sehe ich das auch so...dennoch:

ich bin seit febr. 05 off. getrennt und habe mich in der zwischenzeit oft genug über eine situation bei meiner besten freundin ausgekotzt...dieses mal "dampfablassen" hatte nix böses - es mußte nur mal eben raus...ich hatte mich halt über irgendein verhalten aufgeregt...

wenn ich mir jetzt vorstelle, daß diese beste freundin mir schon im april mitgeteilt hätte, daß sie vorhat mit meinem noch-angetrauten eine beziehung - welcher form und länge auch immer - einzugehen...mein auskotzen hätte ich mir dann in diese richtung aber gespart!...denn es ging mir beim ausmeckern nicht darum, daß freundin zum ex von mir - neuen lover von ihr läuft und das klärt...das hätte ja nur spannungen in unsere trennung gebracht!!

aber ich glaube das man als neue sich auch komisch fühlt...wenn ich mir vorstelle, daß ich mit dem ex meiner besten freundin nach 2monatiger trennung schon ein videodate hätte..hmmm ich könnte gut verstehen wenn sie mir nix mehr sagt und ich würde never erwähnen auf welcher wolke ich grade mit dem arsch schwebe*lach*..

sorry - aber so eine konstellation ist doch sehr verzwickt...wenn ich mich als frau tatsächlich unsterblich in den mann meiner freundin verliebt hätte und froh wäre, daß die endlich getrennt sind, dann würde ich meinerseits die freundschaft einschlafen lassen und dort nicht mehr auf ich bin ja so für dich da machen...

ich hoffe du verstehst meine bedenken...

vorstellung erfolgt - versprochen...

lg von der rasselbande, die auf suche nach einem mutigen mann ist, der keine angst vor uns hat!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

da kann ich nur den kopf schütteln...

Antwort von rasselbande5 am 11.12.2005, 0:23 Uhr

und hut ab vor dir...

übrigens - den würde ich hier an dieser stelle auch vor jeder frau ziehen....

da findet der ex auch noch einen finanziellen deckel...super!

schön, daß die sich einig sind...und wieder betone ich: ich wäre auch enttäuscht von meiner freundin und meine dürfte mich vierteilen, wenn mir so ein mist einfallen würde...

da such ich doch lieber sinnlos im netz rum*gg*

glg von der rasselbande, die ihren freunden treu bleibt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Jetzt ist sie mir zuvor gekommen, mit dem Anruf...

Antwort von katja0805 am 11.12.2005, 22:53 Uhr

Hallo!
Also ganzn einfach: der Freund/Ex/Mann oä ist und bleibt TABU! Vermutlich wird eure Freundschaft ohnehin "einschlafen", ob sie nun was mit ihm anfängt oder nicht. Das Vertrauen ist doch weg...
Also ich würde da gar nix kennen: Das ist absolut tabu und damit wäre ich sooo enttäuscht und mißtrauisch, daß das für mich gegessen wäre...
Das mußt du allerdings für dich selbst entscheiden...
Liebe Grüße Katja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.