Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sky76 am 08.04.2005, 17:33 Uhr

Kind mal alleine lassen ??

Hallo Ihr,

ich habe da mal eine Frage.
Mein Sohn ist 5 jahre wird aber bald 6 und wenn ich mal einkaufen muss hat er nicht immer Lust mitzukommen.
Kann ich ihn da dann auch mal alleine zu hause lassen?
Ich habe das schon mal versucht und er hat auch keinen Unsinn gemacht aber ich hatte da schon ein schlechtes Gewissen, weil er ja noch jung ist.
Nun möchte er auch alleine auf den Spielplatz oder zu seinem Freund gehen was auch beides hier gleich um die Ecke ist.
1. darf ich das überhaupt machen? Da er noch jung ist und
2. wenn er das dann einfach mal machen sollte zu seinem Kumpel fahren ohne mir das mal zu sagen kann mein getrennt lebender Nochmann mir dann das Jugendamt auf den Hals schicken von wegen Rabenmutter die kann nicht aufs Kind aufpassen.

Danke für die Antworten

 
14 Antworten:

Re: Kind mal alleine lassen ??

Antwort von vallie am 08.04.2005, 17:41 Uhr

seufz, diese sorge ereilt wohl jede mutter einmal...
meine tochter WOLLTE in diesem alter nicht alleine daheim bleiben, mit ca. 7 jahren ging es los, dass ich loslassen mußte und sie auch zur freundin und auf den spielplatz gehen ließ.
ich denke, wenn sie den wunsch äußern, dann ist es auch ok, es stärkt ihr selbstbewußtsein immens, wenn sie etwas allein machen können. abmelden bzw. standortwechsel MUSS mitgeteilt werden,
gebnauso wie pünktlichkeit unabdingbar ist.
ich glaube nicht, dass dir dein ex da an den karren fahren kann, das ist wohl der ganz normale erziehungswahnsinn !!

lg
vallie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind mal alleine lassen ??

Antwort von 3 mal Mami am 08.04.2005, 18:13 Uhr

HHMMM
Mit 4 oder 5? Ich weiß nicht ob man ihn allein zu Haus lassen kann , kommt auch wahrsch. aufs kind an ich lasse meine Tochter sogar mit 7 nur ungern allein! Obwohl ich das auch schon gemacht hab ich hab ihr gesagt sie soll im Bett liegen bleiben ich komme gleich wieder bin dann für ca. 20 Min.weg gewesen und als ich hei kam hat sie echt geschlafen a. hab mich total unwohl dabei gefühlt.
Aber mal vor die Tür lass ich so schon seit sie 4 ist muss aber vor dem Haus bleiben damit ich sie unter Kontrolle hab.Wenn sie mittlerweile mal zur Freundin o. mit Freunden auf den Spielplatz will muss sie mir erst bescheid geben sonst müsste ich sie ja suchen ...
Ich sag ja Du musst es selber herraus finden ob das bei dir schon geht.

ABER wenn was passiert dann interessiert es keinen ob er schon reif genug erschien ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind mal alleine lassen ??

Antwort von Elli24 am 08.04.2005, 19:04 Uhr

Ich würd´s nicht machen.

Es sind immer die berühmten nur-kurz-mal-fünf-Minuten-alleine, in denen die schlimmsten Feuer gelegt werden oder Fensterstürze passieren. Letztlich weiß niemand, was in so einem Kinderköpfchen vorgeht, so klug sie auch sind (weil diese Dinge ja de facto geschehen!).

Vielleicht kurz `ne Nachbarin `rüberbitten, wenn Du einkaufen musst?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hallo ??? Der Kleine wird 6 Jahre alt...

Antwort von vallie am 08.04.2005, 19:35 Uhr

...wann fängt man denn dann an ???
wir haben die zeiten anfangs immer ein bißchen gesteigert und meine tochter hatte
das telefon neben sich mit der nummer meines handy´s eingespeichert.
nachts würde ich sie natürlich nicht allein lassen ( sie wird bald 10 ).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hallo ??? Der Kleine wird 6 Jahre alt...

Antwort von tachpost am 08.04.2005, 19:52 Uhr

Ich denke auch,irgendwann muss man mal damit anfangen,und man kann nicht immer nur um sie rumglucken.
Einerseits will ja jeder seine Kinder zur Selbstständigkeit erziehen,andererseits werden sie mit dem Auto von A nach B gekarrt,und ihnen wird fleißig der Popo gepudert.
Mein Sohn ist 6,geht alleine auf den Spieli,der günstgerweise vor der Türe ist,muss aber Bescheid geben wenn er weiter weg will,und ich entscheide dann.
Er geht auch alleine zum Bäcker,oder mal zum Schlecker,und das macht er prima.
Und wenn ich mal eben einkaufen muss,schlepp ich ihn auch nicht immer mit,dann darf er mal zu Hause bleiben,und auf mich warten,es sei denn ich bin mit dem Auto weiter weg unterwegs,dann muss er mit.
Für die fenster und Türen gibt es übrigens im Baumarkt günstig abschliessbare Fenstergriffe zu kaufen,die in meiner Wohnung angebracht sind.
Ausserdem stelle ich die Klingel ab,nicht das er jemanden in die Whg.läßt der hier nichts zu suchen hat.
Und selbstverständlich lass ich hier keine Feuerzeuge und Streichhölzer frei zugänglich rumliegen.
Und man sollte seinem Kind schon ein bißchen Vertrauen schenken.
Bei uns ist jedenfalls noch nichts passiert.

LG
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

sehe das wie "Tachpost"

Antwort von FrauFrosch am 08.04.2005, 22:45 Uhr

Ich lasse meine Jungs auch ab und an zuhause wenn sie keine Lust haben mit zu kommen. Meinen grossen habe ich mit 6 Jahren das erstemal alleine auf den Spielplatz gehen lassen oder zu seinen Freunden. Das hat bisher immer gut geklappt. Inzwischen geht er auch schonmal alleine Einkaufen. Er wird in 4 Tagen nun 8 Jahre.

Mein mittleren ( 5 Jahre) bleibt auch schonmal alleine zuhause ( er kuck sich dann seine Lieblings DVD an). Er hat dann das Telefon neben sich und ab und an rufe ich von unterwegs aus an um zu hören ob alles ok ist. Er geht auch schon alleine zu seinem Freund ( der wohnt zwei Strassen weiter)

Sie wissen das sie keinem die Türe öffnen dürfen. Wenn es klingelt verhalten sie sich ruhig. Das haben wir öfters getestet. Sie wissen das man nicht mit Feuer spielen darf und haben auch nicht die möglichkeit an Feuerzeug oder Streichhölzer zu kommen.

Also ich finde es wichtig das Kinder das lernen.

grüsse
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

RE: *lacht* Ich bin ja

Antwort von Nina3 am 09.04.2005, 7:35 Uhr

hier in der Straße schon die Oberglucke, weil ich meine 3jährigen nicht alleine draußen spielen lasse.

Der kleine Nachbarsjunge geht schon 4 Häuser weiter, bis zu seinem Freund zum spielen.

Die Kinder meiner Vermieterin (damals 5 1/2 und 3) haben in dem Sommer immer allein draußen gespielt - 2-3 Leute wussten Bescheid und haben ein Auge geworfen (also öfter aus dem Fenster geguckt etc.), bzw. gabs einen konkreten Ansprechpartner, wenn irgendwas ist, wo man zu klingeln hat. Und dann ist sie los zu ihren Patienten (also jeweils ne Stunde weg - kurz Heim - und wieder los).

Ich bin derweil sehr unzufrieden mit der ganzen Situation hier. Die Kinder spielen bis 21.30 Uhr im Sommer draußen. Meine Kinder liegen zu der Zeit schon laaaange im Bett. Guter Rat ist teuer, denn diesen Sommer werden sie das so richtig mit erleben, wenn die anderen noch draußen toben...

Im Moment habe ich noch Glück, sobald ich sage, dass ich jetzt hoch gehe, dann rennen meine Kinder hinter mir her. Aber dank Kindergarteneintritt wächst ja nun auch schon die Selbständigkeit und sie dürfen dort auch allein draußen spielen - wenn sie sich ordnungsgemäß abmelden und am vereinbarten Ort bleiben.

Ich erinnere mich an meine Kindheit und ich weiss, dass ich mit meiner Freundin mit 5 Jahren allein zum Kindergarten gegangen bin (mussten einmal einen Zebrastreifen überqueren) und auch draußen (in Sicht- bzw. Rufweite) allein gespielt haben.

Wann ich aber definitiv das erste Mal allein zu Haus geblieben bin, kann ich nicht mehr sagen. Aber ich denke mal, wenn ich krank war oder so, hat meine Mutter mich auch nicht bis zum Laden um die Ecke mitgeschliffen. *grübel*
Abends sind meine Eltern ausgegangen, als ich so um die 8-9 Jahre alt war. Die Nachbarin unten wusste Bescheid und ich musste nur die Treppe runter gehen und klopfen, wenn was war.
(Meine Eltern wissen heute noch nicht, dass ich dort immer unten gesessen hab, bei Kakao, Keksen und Fernseh *g*) und sie mich dann so um 21.30 Uhr immer wieder hoch in Bettchen geschickt hat.

Ich hätte allerdings bedenken und ich würde vermutlich zur Sicherheit die Küchentür abschliessen, da dort wohl die meisten Gefahren lauern. Vielleicht auch nicht - ich weis es nicht. Kommt drauf an, wie vernünftig das Kind ist?!

Liebe Grüße


Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

früher ja,..heute lieber nicht!

Antwort von sterntaler am 09.04.2005, 9:39 Uhr

hallo,
hier kommt die "oberglucke" Nr.2! ;o)))
ich muß gestehen, ich habe auch etwas gegrübelt, als ich diese frage laß. bin aber zur erkenntnis gekommen, dass ich ihn nicht alleine lassen würde.

wer sagt denn, dass erstens nur ihm in dieser kurzen(!) zeit was passieren könnte?
was das spielen draußen betrifft, so war es zu meiner kindheit einfach eine für die eltern entspanntere sache! weniger verkehr auf den straßen, mehr kinder im viertel, tolerantere nachbarn und vor allem keine bzw weniger(?) perverse irren! >:o(

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: früher ja,..heute lieber nicht!

Antwort von vallie am 09.04.2005, 9:54 Uhr

und wann dann ???
es passiert doch auch mit 12 was oder mit 15...wenn du danach gehst, müßtest du dein kind ewig beglucken, ich glaube, dann kriegen sie aber einen schatten.
du kannst nur versuchen, ihnen die gefahren immer wieder klar zu machen und ihnen soviel selbstbewußtsein wie möglich mitzugeben, meine tochter hat einen selbtverteidigungskurs mitgemacht, dessen
hauptstrategien wir immer und immer wieder durchackern, zudem hat sie ein handy und wehe sie kommt mal 5 minuten zu spät...
ich weiß, dass das alles keine garantie geben kann, aber ich versuche einen menschen aus ihr zu machen, der mit beiden beinen im leben steht.
wie schon oben gesagt, wenn ein kind mit fast 6 jahren den wunsch äußert, nicht zum einkaufen mitgehen zu wollen, dann würde ich dem nachgeben, nicht stundenlang, aber man muß ja keine tour draus machen.
lg
vallie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ansichtssache

Antwort von sterntaler am 09.04.2005, 10:19 Uhr

guten morgen vallie,

nun, ich denke, es ist eine reine ansichtssache, ab wann und wielange ich ein kind zu hause für eine bestimmte zeit alleine lasse!
ich persönlich bin der meinung, kinder im alter von 4, 5 und 6 jahren sind definitiv noch zu klein!
zudem kommt es auch immer auf das kind selbst an, was ich ihm "zumuten" kann und möchte! :o)
geschieht jedoch in dieser zeit meiner abwesenheit etwas schlimmes, weil ich der meinung war, er/sie/es "packt" das ganz alleine zu hause schon,....verletze ich grob meine aufsichtspflicht als elternteil! mit dem gedanken, "hätte ich er/sie/es nur mitgenommen, dann...!" könnte ich nicht weiterleben!(:o(

was jedoch das heranführen der kinder zur selbständigkeit betrifft, so bin ich der meinung, dass dies von beginn an ganzheitlich verfolgt werden muß!
klar lasse ich mein kind auch alleine in der wohnung, wenn ich zum müllcontainer, in den keller oder an den briefkasten gehe. aber sobald ich mit dem fahrzeug(!) das haus verlasse, ist er mit von der partie! da gibt es keine diskussionen!

wie alt ist denn deine tochter?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ansichtssache

Antwort von vallie am 09.04.2005, 11:18 Uhr

hallo taler,
meine tochter wird im august 10. sie wollte immer und überallhin mit, bis dato, da sie immer wieder hofft, irgendeine zeitschrift, eine süßigkeit oder sonstwas zu bekommen. das nervt, so daß ich meine einkäufe in die zeit lege, wenn sie in der schule ist. auch sonst ist sie der superschisser daheim und sie bleibt nur da, wenn sie fernsehen darf.

mit beginn der 2. klasse vor 1,5 jahren fing es an, dass sie alleine raus wollte, mit fahrrad, andere mädels besuchen, mir haben sich die haare gesträubt, vor allem als ich dann durch den ort fahren musste, sie zu suchen und erfuhr, dass die mädels am brunnen picknicken. ich habe blut und wasser geschwitzt, auch heute noch, denn sie geht am samstag meistens zu ihrer busenfreundin, die doch 15 min zu fuß weg wohnt. anfangs mußte sie immer anrufen, wenn sie dort angekommen war und wenn sie dort wieder wegging, bis es dann hieß : "mama, ich bin doch kein baby !!!" *zähneknirschendnachgeb*

natürlich würde ich es mir nie verzeihen, wenn zuhause was passiert, aber sie ist sehr vernünftig und hat noch nie unsinn gemacht-mädchen halt *gg*. mit fast 10 gehe ich auch davon aus, dass sie nicht mehr zu zündeln anfängt.
ich habe eine freundin, deren sohn wollte schon mit 5 samstags nicht mehr mit zum einkaufen und es klappt wunderbar ( heut ist er 8). du hast recht, es kommt immer auf das kind an, ich denke als mutter kennt man die kröten schon ganz gut...
im übrigen gelte ich im freundeskreis als oberglucke, empfinde das natürlich gaaaaannnnzzz anders !!! :-))))
dann habe ich ja noch ein kleines monster mit 9 monaten, mal sehen, wie die meine erziehungskonzepte wieder ins wanken bringt !!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind mal alleine lassen ??

Antwort von sterntaler am 09.04.2005, 12:27 Uhr

ja eben vallie,...
deine tochter war damals fast in der 2.klasse! ;o) also kein kindergartenkind mehr!

das mit dem "zündeln" sehe ich anders!
auch kinder im alter von 10, 11 und älter "probieren" gerne alles aus. es liegt wohl in erster linie daran, um sich selbst zu testen, was sie mittlerweile können und was nicht! schließlich sind es ja keine "babys"(!) mehr! ;o))

da kann ein adventskranz in abwesenheit der eltern auch schon einmal einen großalarm der städtischen berufsfeuerwehr auslösen! alles schon mal dagewesen! ;o)))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

RE: Kleiner Nachtrag

Antwort von Nina3 am 09.04.2005, 13:17 Uhr

einen Tag vor Heiligabend überlegte ich auch, ob ich schnell in den Laden 3 Straßen weiter fahr, als meine Zwerge schon schliefen. Ich hatte nichts, aber auch rein gar nichts für Heiligabend/Weihnachten einkaufen können, weil meine Kinder vorher im Laden so ein Theater machten und wir ohne irgendwas wieder heim sind.
Während ich also unschlüssig heulend und überlegend auf dem Sofa saß (Weihnachten ohne gutes Essen?? Was ist, wenn mir irgendwas passiert unterwegs?? Vielleicht wacht ja ausgerechnet heute einer der Zwerge auf??) rief Gott sei Dank meine Freundin an und sagte mir, dass sie am nächsten Tag nach Hause käme, so dass ich noch an Heiligabend vormittags Gelegenheit hatte einzukaufen.
Fand ich aber ganz schrecklich, dieses hin- und hergerissene Gefühl, was man denn nun machen soll!!

Von daher würd ich sagen, alle die irgend eine Möglichkeit haben, dass sie einen Babysitter oder Nachbarn greifbar haben, die sollten davon auch Gebrauch machen, solang irgend ein Zweifel besteht an der Richtigkeit des eigenen Tuns. (Meine Vermieter waren im Urlaub - also weit und breit niemand greifbar).


Liebe Grüße


Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: RE: Kleiner Nachtrag

Antwort von tachpost am 09.04.2005, 15:28 Uhr

Muss dazu sagen,das ich auf dem Land lebe,und meinen Sohn auch vor die türe lassen kann,ohne ständig Angst haben zu müssen,das er mir vor´s Auto rennt.
Und hier sind immer Kinder vor der Türe,er ist also auch nie alleine draussen,und weit wegbewegen darf er sich ohnehin nicht.
Ausserdem hab ich das Glück das 3 Türen weiter,meine Mutter wohnt,die im Notfall immer da ist.
Ich selbst bin auch hier aufgewachsen,und kenne es gar nicht anders.Ich hab auch den ganzen Sommer hier draussen verbracht,ohne meine Eltern,und für die Kinder hier ist das durchaus normal.
Allerdings hab ich auch mal ein paar Jahre in der Großstadt Frankfurt gewohnt.
Und DA hätte ich das auch nicht so locker gehandhabt.Da bin wirklich froh,das ich wieder hier gelandet bin.
LG
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.