Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Angel28 am 24.11.2005, 10:11 Uhr

Job

Hallo!!!
Nachdem ich eine Auszeit nehmen mußte darf ich nun nicht mehr zurück- sprich der Arbeitgeber hat gekündigt- habe mich bemüht, Bewerbungen etc getippt aber alles immer negativ.
Ist das so? Wie macht Ihr das? Arbeitet Ihr?
Ich will auch!!

LG

 
19 Antworten:

Re: Job

Antwort von Ariane am 24.11.2005, 10:26 Uhr

Hallo Angel,
ich wurde vor 3 Jahren gleichzeitig arbeitslos und alleinerziehend,ich hatte das Glück, dass mir jemand eine Möglichkeit gezeigt hat, von zuhause zu arbeiten. Ich wollte mein Kind auf keinen Fall ständig fremdbetreuen lassen, und auf dem Arbeitsmarkt sieht es ja eh nicht gut aus. Also bei Interesse an mehr Info gerne bei mir melden!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Job

Antwort von Tina und Jordi am 24.11.2005, 10:39 Uhr

Ich habe mich auch nach einem halben Jahr nach einem Job umgeguckt da 2002 auch schon bei der Telekom Stellenabgebaut worden sind.
Jetzt arbeite ich Vollzeit bei einer kleinen IT Firma und Jordan geht in den KIGA.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

*Alarmglockenläut*

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 24.11.2005, 10:41 Uhr

Laß mich raten? MLM?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich schieb momentan mit jobsuche den totalen FRUST

Antwort von annikala am 24.11.2005, 11:11 Uhr

also meine Ex-Firma expandierte nach Ungarn.
Bei mir stand zur Wahl, studieren oder bleiben und in einem halben Jahr die Kündigung erwarten!
Also ich mit Kind nach MA angefangen zu studieren (ein halbes Jahr Vorbereitungszeit!!!wohlgemerkt).
Soweit alles abgesichert...bis die Probs schon anfingen.
Ganztags Uni, nix mit ich teil mir das alles selber ein, Tagesmutter nur Teilzeit bewilligt....
Also habe ich meinen Job für nix gekündigt und musste mein Studium an den Nagel hängen zu umfangreich.

seit Juli bin ich nun arbeitslos. Momentan Fortbildung SAP über 2 monate....danach nix in Aussicht.
Zu hause fällt mir solangsam die Decke auf den Kopf...

Fragen bei V-Gespräch, ja wie wollen sie das denn mit ihrem Kind machen?
Was machen Sie mir Ihrem Kind wenn es krank wird....
Soviel zu Alleinerziehend.....
Mittlerweile schreibe ich in die Bewerbung, dass die Betreuung meines Kindes zu jeder Tag und Nachtzeit gewährleistet ist.....

Vielleicht fange ich wieder eine Ausbildung an um nicht Hartz 4 zum Opfer zu fallen....aber auch die kriege ich nicht bezahlt. :-((( Die Arge übernimmt dann lieber Hartz 4 als mir BAFÖg zu geben um einen zukunftssicheren Beruf zu erlernen.....

Es ist zum heulen im deutschen Staat.

Ach ja, während ich gearbeitet hat, hat auch niemand gefragt wie ich es schaffe mein Kind morgens abzugeben......und es hat alles wunderbar geklappt und ich war fast weg von der Arbeit....
KINDERFREUNDLICHER Staat nenn ich sowas.....

ich habe den totalen frust...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: *Alarmglockenläut*

Antwort von Tina und Jordi am 24.11.2005, 11:39 Uhr

MLM????

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

jawohl...Noni-Saft *grins*

Antwort von Murmeline am 24.11.2005, 12:15 Uhr

Siehe Google;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nach was hast Du den gegoogelt *wunder*

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 24.11.2005, 12:19 Uhr

Und ät Tina: Das bezog sich auf Ariane, und MLM ist Multilevel-Marketing, sowas wie Amway oder Herbalife, und im übrigen weitgehend in D verboten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nach was hast Du den gegoogelt *wunder*

Antwort von Murmeline am 24.11.2005, 12:27 Uhr

Den Familiennamen, der aus ihrer Addi hervorging, in die Suchmaschine eingegeben;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Job

Antwort von Angel28 am 24.11.2005, 12:33 Uhr

Mh und was is nu Noni Saft?
Bütte klärt mich mal auf....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Job

Antwort von Murmeline am 24.11.2005, 12:39 Uhr

Den sollst Du nach dem Schneeballsystem verkaufen *grins* indem Du Deine ganzen Freunde, Bekannten, Verwandten und Nachbarn als Klinkenputzer damit terrorisierst;-)))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von IgelMama am 24.11.2005, 12:41 Uhr

Ich hab das hier gefunden?!:

http://arianedroessler.ws/

Tschau IgelMama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die Addy *andenKopfklatsch*

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 24.11.2005, 13:44 Uhr

Aber ich war mit meiner Vermutung ja gut *grins*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Na da sind ja Experten am Werk...

Antwort von Nicole-Mami am 25.11.2005, 4:05 Uhr

... Multi Level Marketing ist also in Deutschland weitestgehend verboten, aha.

Da bin ich ja richtig froh, dass man mich in den vergangenen 5 Jahren noch nicht verhaftet hat...

MLM ist vielmehr DIE Wachstumsbranche der Zukunft - mit seriösen Firmen und schwarzen Schafen wie in jeder Branche.

Das Problem beim MLM ist jedoch, dass die Leute darin meist kein Geschäft sehen - vielmehr herrscht der Irrglaube, es handle sich um so etwas wie einen Lottogewinn (=viel Geld für nichts tun), wenn das dann nicht funktioniert, ist das Geschrei gross.

Mit einem seriösen Multi-Level-Marketing-Partner kann man sehr wohl seine persönliche und finanzielle Freiheit erreichen. Dabei geht es nicht in erster Linie um das "reich werden", sondern darum, sein Einkommen zu ersetzen.

Man sollte sich mal folgende Fragen stellen:
Würde es für mich einen Unterschied machen, wenn mein Gehalt am 15. des Monats noch einmal überwiesen werden würde? Wie sehr ist es möglich, in meinem "Job" das Einkommen Jahr für Jahr zu steigern, bis es den eigenen Ansprüchen genügt? Wie kriesensicher ist mein Job? Werde ich auch noch bezahlt, wenn ich vielleicht mal ein paar Wochen bei meinem kranken Kind zu Hause bleiben muss?


Man muss für ein solches Einkommen arbeiten, keine Frage. Viele geben auf, weil man erst viel arbeiten muss und wenig bis gar nichts verdient, dann aber werden die beneidet, die nicht aufgegeben haben und irgendwann nur noch wenig bis gar nicht mehr arbeiten und dann viel verdienen (in der Regel heisst das "Die haben GLÜCK gehabt").

Niemand jedoch würde sich Gedanken darüber machen, wenn jemand beispielsweise ein Fitnessstudio eröffnet, dafür horrende Kredite aufnimmt und jahrelang erst einmal für die Rückzahlung dieser Kredite arbeitet, bevor derjenige wirklich eigenes Geld daraus verdient...

Der grosse Unterschied zwischen Job und einem Unternehmen im MLM-Bereich liegt einfach darin, dass man im MLM-Bereich irgendwann nicht mehr arbeiten MUSS. Man hat seinen Tag zurück und kann damit machen, was man selber will und nicht, was einem der Chef diktiert. Ist man deshalb reich? Nein, aber man hat Lebensqualität.

Darüber sollte man mal nachdenken, wenn man nach den immer weniger werdenden Jobs in Deutschland sucht. Das soll nicht heissen, dass jeder ein MLM-Unternehmen aufziehen soll (auch wenn ich persönlich nicht verstehen kann wie man das NICHT tun kann :-)), aber in der heutigen Zeit sollte man intelligent genug sein, sich nach Alternativen zu einem Job umzuschauen und diese Alternativen sorgfältig zu prüfen, bevor man sich zu pauschalen Schlagwort-Abtauschen hinreissen lässt.

Ach ja, falls das wichtig ist und bevor die Frage kommt: Ich bin Vertragspartner bei der Firma Amway, ein Dinosaurier im MLM-Bereich und ich habe in meiner gesamten beruflichen Laufbahn keine bessere Firma kennengelernt.

Nichts für ungut und viel Erfolg bei dem, was Ihr Euch sucht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Nicole-Mami:

Antwort von Murmeline am 25.11.2005, 7:40 Uhr

Mich würde in diesem Zusammenhang mal Deine monatlich geleistete Arbeitsstundenzahl sowie Dein dadurch erzieltes Nettoeinkommen (nach Abzug Deiner Steuern usw.) interessieren. Denn nur dann kann ich es objektiv z. B. mit meinem Nettogehalt vergleichen und beurteilen, was denn rentabler ist.

Leider habe ich weder im Netz noch im Reallife einen MLM-ler getroffen, der mir diese Zahlen verraten hätte. Komisch eigentlich ;-) Warum eigentlich nicht? Was habt Ihr zu verbergen? Oder könnte es sein, dass Euer Einkommen dann doch nicht mit einer halbwegs normal bezahlten abhängigen Erwerbstätigkeit vergleichbar ist? Ein Schelm, der Böses dabei denkt...

Darüber hinaus würde mich interessieren, wie genau Du Deine Amway-Produkte an den Mann bzw. die Frau bringst, ohne die Leute dadurch zu nerven oder belästigen. Denn ich kenne MLM z. B. so, dass mir Zettel an die Windschutzscheibe gesteckt werden und dass Amway und Vorwerk Verkäufer an meiner Haustür klingeln. Finde ich ziemlich nervig und unseriös.

Aber ich habe die Hoffnung schon fast aufgegeben, dass mal ein MLM-ler offen und ehrlich seine genaue Tätigkeit und sein Einkommen offenlegt *zwinker*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Nicole-Mami:

Antwort von vallie am 25.11.2005, 9:07 Uhr

*lol* murmeline, sie hat dir doch im aktuell schon keine antwort gegeben...ich warte doch auch...:-))))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

§ 6 UWG

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 25.11.2005, 9:23 Uhr

"Wer es im geschäftlichen Verkehr selbst oder durch andere unternimmt, Nichtkaufleute zur Abnahme von Waren, gewerblichen Leistungen oder Rechten durch das Versprechen zu veranlassen, sie würden entweder vom Veranstalter selbst oder von einem Dritten besondere Vorteile erlangen, wenn sie andere zum Abschluss gleichartiger Geschäfte veranlassen, die ihrerseits nach der Art dieser Werbung derartige Vorteile für eine entsprechende Werbung weiterer Abnehmer erlangen sollen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

P.S.

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 25.11.2005, 9:50 Uhr

Mein Ex wollte mal bei sowas mitmachen. Es ging um Finanzdienstleistungen. Ich wurde mißtrauisch und bestand darauf, zu einem Gespräch mitzukommen. Zuerst war die Trulla ganz lieb und nett, die Kinder bekamen Gummibärchen und Malsachen, wir bekamen Kaffee und Kekse. Dann habe ich nur den Satz gesagt: "Ich bin mir nicht sicher, ob der Job nicht gegen § 6 UWG verstößt.", und prompt waren Kaffee und Kekse weg, Malstifte auch, und wir wurden sehr grob hinauskomplimentiert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: *Alarmglockenläut*

Antwort von kikipt am 26.11.2005, 17:45 Uhr

elisabeth, sei nicht so negativ eingestellt
fuer einige ist es wirklich eine gute idee zum geld verdienen
jedem das seine
ein wenig toleranz auch in diesen dingen.
eine bekannte von mir verdient gut damit fuer mich kann ich es mir nicht vorstellen aber wer weiss???

Cristina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nach was hast Du den gegoogelt *wunder*

Antwort von kikipt am 26.11.2005, 17:48 Uhr

beides in in Deutschland nicht verboten
amway ist sogar seit 30!!!!!! jahren in Deutschland und verkauft sehr gute produkte
verwende sie sehr gerne

cristina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.