Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von engel am 20.05.2003, 13:30 Uhr

Gehöre vielleicht auch bald dazu..

Hallo Ihr, bin zwar im Moment noch nicht alleinerziehend, es könnte aber in nächster ZEit dazu kommen. Mein Kleiner ist 5 Monate alt und vor 1 Woche kam ich drauf, dass mein Mann seit 6 Monaten eine Freundin hat. Er sagt, dass es vorbei sei, er aber gar nicht wüßte, ob er sich ein Leben mit mir noch vorstellen kann und ich muß ehrlich sagen, ich weiß auch nicht ob es Sinn macht, nach solch einem Vertrauensbruch zu versuchen, die Scherben wieder zusammen zukleben. Das wirklich schlimme daran ist, dass ich vor 3 Wochen noch dachte, wir hätten eine funktionierende Partnerschaft - und natürlich hab ich ihn trotzdem noch immer gern. Wir sind 6 Jahre zusammen, 2 davon verheiratet! Er sagt, seine Gefühle mir gegenüber seien erkaltet, und anstatt mit mir darüber zu reden, sucht er sich eine Andere??? Ich versteh das alles nicht. ER wollte ein Kind und ER hat mir einen Heiratsantrag gemacht!!!!!!
Im Moment weiß ich nicht, wie es weitergehen soll. In meiner ersten Wut hab ich ihn vor die Tür gesetzt. Jetzt bin ich krank und mein Kleiner auch, jetzt hat er halt wieder bei uns geschlafen - allerdings nicht im Ehebett! Ich bin ja auch dankbar für seine Unterstützung - weiß nicht, wo mir der Kopf steht!

 
2 Antworten:

Re: Gehöre vielleicht auch bald dazu..

Antwort von schlumpf am 21.05.2003, 15:16 Uhr

Hallöchen,
das hört sich ja echt schlimm an, und ich kann mir sehr gut vorstellen wie du dich fühlst, denn mir ist das auch mal passiert und ich habe mich von dem Mann getrennt, bei mir kamen, dann aber auch noch andere umstände dazu.
Ich sage mir immer "alles wird gut."
LG schlumpf

du darfst mich auch gerne anmailen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gehöre vielleicht auch bald dazu..

Antwort von Rob am 22.05.2003, 17:02 Uhr

Hallo Engelchen!
die Geburt eines Kindes ist immer eine graoße Belastung für eine Partnerschaft. Und wir Männer reden nicht gern über solche Sachen, wir suchen Lösungen. Das wir dabei auch ziemlich besc#$$€n€ Lösungen finden, ist schon klar...
Versuche doch mal dein Mann dazu zu bewegen, gemeinsam eine Eheberatung aufzusuchen. Denn so ganz weg sind seine Gefühle mit Sicherheit nicht.
Und was dem Vertrauensbruch angeht, manchmal muss man verzeihen können.
Zu verlieren hast du nichts, denn trennen könnt ihr euch immer noch. Ist aber für euch beide kein Zuckerschlecken...
Gruß, Rob

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.