Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Gabii am 30.05.2005, 14:30 Uhr

AE seit gestern, wie geht ihr mit dem Schmerz und der Wut um?

Hallo,

habe gestern nach viel Kampf mit meinem Mann, der mir immer noch sehr viel bedeutet, ihn rausgeschmissen.

Wir haben uns schon vor einiger Zeit dazu entschieden, dass wir uns trennen, was in erster Linie von ihm ausging.

Habe mir eine Wohnung gesucht, die erst zum 1.9. frei wird.

Bisher haben wir uns eigentlich immer noch ganz gut verstanden, aber er verhält sich im Moment einfach unmöglich und lebt irgendwie ein Singledasein.

Sämtliche seiner Freund sind entsetzt darüber wie er mit uns umgeht. (Wir haben zwei Kinder 6, und 3).

Ich kann einfach nicht mehr mit ihm reden. Er ist total bockig und sturr und will mich einfach nicht verstehen.

Am Wochenende trifft er sich häufig mit einer gemeinsamen Bekannten, die sich auch gerade von ihrem Mann trennt, der aber auch ein Freund meines Mannes ist. Er geht z. B. mir ihr, ihrer und unserer Tochter auf den Spielplatz oder macht Ausflüge mit denen. Obwohl er sagt dort läuft nichts, verletzt er mich damit total. Ich sage es ihm immer wieder, aber er macht es dann erst recht.

Ich leide wie Hund, am WE war wieder so eine Situation und ich habe ihn rausgeschmissen. Es tut mir total leid und ich habe das Gefühl ich komme nie dagegen an.

Habt ihr einen Rat?

Antidepressiva nehme ich schon seit fast einem Jahr. Hilft nur ein bisschen.

Sorry, könnte noch viel mehr schreiben.

Vielen Dank im voraus.

Liebe Grüße
Gabyy

 
2 Antworten:

Re: AE seit gestern, wie geht ihr mit dem Schmerz und der Wut um?

Antwort von VeraundZoé am 30.05.2005, 15:32 Uhr

Oh mensch, lasse Dich erstmal drücken (((((Gabii))))))
ich bin im März mit meiner Tochter bei meinem Mann ausgezogen und inzwischen wird aus Schmerz immer mehr Wut aber ich bekomme durch sein Verhalten nun auch immer wieder die Bestätigung dass es richtig war!
Nehme nicht zu viele Tabletten. Hast Du schon mal Johanniskraut probiert ??
Suche Dir doch ein neues Hobby, lenke Dich ab.....ich weiss, leichter gesagt als getan.
LG Vera

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: AE seit gestern, wie geht ihr mit dem Schmerz und der Wut um?

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 30.05.2005, 15:37 Uhr

Hallo,

es ist immer leichter, anderen zu raten als sich selber nach den "guten Ratschlägen" zu richten. Das mal vorweg. Im Grunde stecke ich ja auch in so einem ähnlichen Dilemma. Deswegen: Jeder Rat ist keine versteckte Kritik sondern es soll eine Hilfe zum reflektieren und überlegen sein. Und natürlich ein Trost.

Ich verstehe Dich. Man schalet die Gefühle für einen Menschen nicht so einfach ab. Es wird sicher noch einige Zeit brauchen, bis Dir sein Verhalten nicht mehr weh tut.

Aber: Ihr seid getrennt. Er hat das Recht, sich so zu verhalten. Im Grunde ist er wieder ein Single, genau wie Du.

Ich weiß, daß macht es nicht wirklich besser. Im Gegenteil. Aber führe Dir vor Augen: Ihr seid getrennt und Du hast keine emotionalen Ansprüche mehr im Gegenüber. Und die Chance stehen gut, daß er sich besser fühlt, wenn Du Dich schlecht fühlst, Du ihm also mit Deiner Kritik noch in die Hände spielst.

Wenn es gar nicht mehr geht: Finde eine Zwischen-Wohnlösung. Kannst Du nicht bei Freunden oder Verwandten wohnen, zumindest zeitweise? Oder fahre in Urlaub, dann siehst Du ihn nicht mehr. Gehe abends aus, mache Dich hübsch, zeige ihm, was er verpaßt.

Du schreibst, daß Du Antidepressiva nimmst. Wer verschreibt die Dir? Machst Du auch eine Therapie? Ich nehme auch Antidepressiva und weiß aus eigener Erfahrung: Es ist SEHR schwer, die richtig zu dosieren. Und ohne parallele Therapie ist es allenfalls eine Notlösung.

Ich wünsche Dir viel Kraft.

Grüße,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.