Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Wunschkind2008 am 17.11.2017, 13:35 Uhr

2 Kinder in einem Zimmer....

Hallo!

Ich liege gerade mit einer dicken Erkältung und viel Zeit zum Nachdenken auf dem Sofa...

Ich wohne mit neuem Partner und meinen zwei Jungs (5 und 8) in einer Dreizimmerwohnung auf 75 qm. Die Kinder teilen sich ein Zimmer. Eine grössere Wohnung ist im Stadtteil nicht zu finden und ich möchte nicht, dass ein Schulwechsel erfolgen muss oder ähnliches. Und bezahlbar muss das ganze ja auch sein, zumal ich nur noch so rechne, dass ich es im Fall der Fälle alleine schaffen kann.

So.......ich erlebe immer mehr mitleidige oder verständnislose Blicke, wenn ich erwähne, dass beide in einem Zimmer sind. Bislang klappt es so noch. Notfalls darf auch mit Besuch ins Wohnzimmer gegangen werden um dort zu spielen und wer ganz allein sein mag dürfte auch ins Schlafzimmer. Ich frage mich trotzdem wie lange das so funktionieren kann. Müsste ich für meine Kinder etwas anderes schaffen? Oder zumindest Schlafzimmer mit ins Wohnzimmer (ich wüsste gar nicht wohin mit meinen Sachen). Offenbar leben alle um mich herum mit gut verdienendem Vorzeige-Ehemann in geräumiger Doppelhaushälfte?

Kennt diese Gedanken jemand? Hat noch wer mehrere Kinder in einem Zimmer? Kann das langfristig gut funktionieren?

 
10 Antworten:

Re: 2 Kinder in einem Zimmer....

Antwort von Limayaya am 17.11.2017, 17:49 Uhr

Meine beiden Mädchen (auch 3 Jahre auseinander) teilten sich 9 Jahre ein Zimmer (genauer gesagt, von Geburt der Kleinen -abzüglich die ersten 8-9 Monate). Allerdings hatte das Zimmer mit 30 qm auch einiges an Platz zu bieten. Zudem hatten beide Mädchen ein Hochbett. Die Fläche darunter war jeweils blickdichten Vorhang verschloßen. Eisernes Gesetz: niemals ungefragt hinter den Vorhang des anderen!!!! Galt auch für uns Großen.
Mittlerweile sind beide ein Stück größer und mächtig in der Pupertät. Und da man in dieser Phase ja auch mal was mit Absicht anderst macht, als man es eigentlich bei sich selbst auch haben will ;-)) würde das wohl mit dem Vorhang nur so lange funktionieren, wie die andere in der Nähe ist. Durch einen Umzug haben jetzt beide ihr eigenes Reich. Wären wir in der alten Wohnung geblieben, wäre es wohl darauf raus gelaufen, dass ich das ganze Zimmer durch eine Raumteiler oder so in zwei Reiche aufgeteilt hätte. Weiß jetzt natürlich nicht, was eure Wohnung so her gibt....

Dein Schlafzimmer ins Wohnzimmer integrieren...hmmm, höre ich von vielen, die das so machen. Hängt aber auch von anderen Faktoren ab. Schließlich werden deine Jungs älter und gehen irgendwann nicht mehr früh ins Bett. Dann hast du Sohnemann unter Umständen abends da sitzen (weil da der Fernseher ist), dir fallen schier die Augen zu und du willst nur noch ins Bett. Stelle ich mir auch nicht so prikelnd vor. Zumindest eine große Wohnküche solltest du schon haben, dass du dich ggf. auch mal zurückziehen kannst, wärend im Wohnzimmer "plumpquatsch" im Fernseher läuft.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2 Kinder in einem Zimmer....

Antwort von spiky73 am 17.11.2017, 18:40 Uhr

Seufz... Was nicht geht, geht halt nicht, da muss man auch kein schlechtes Gewissen haben...

Mit Kind1 hatte ich schon Wohnungen, wo ich mein Bett im Wohnzimmer hatte, damit sie ein Kinderzimmer hatte - geschlafen und gespielt hat sie dann bei Mama.
-.-

Dann hatte ich mit Kind1 und Kind2 eine 4ZKB-Wohnung, die so geschnitten war, dass es einen großen Wohn-Ess-Bereich mit einem großen Durchgang dazwischen gab, ein großes Schlafzimmer - und ein kleines Kinderzimmer. So hat man halt Anfang der 60er gebaut - die Küche war auch ein nicht mehr zeitgemäßes Anhängsel des Esszimmers... Durch die vorherige Wohnung war ich so eingerichtet, dass man die Möbel gar nicht anders stellen konnte. Aber dadurch, dass auch hier beide Kinder am liebsten in meiner Nähe gespielt haben und nur K1 im Kinderzimmer schlief, hat es für uns gepasst. Die andere Mietwohnung im Haus war identisch geschnitten. Dort wohnte eine andere alleinerziehende Mutter mit drei Kindern, 2 Jungs, 1 Mädchen. Die Mutter hat in dem Fall im Wohnzimmer geschlafen, und die Kinder im ursprünglich vorgesehenen Schlaf- und Kinderzimmer. Und da die Jungs nicht miteinander konnten, musste sich einer von ihnen mit dem Mädchen das (ursprüngliche) Schlafzimmer teilen.

Das Haus gehört meiner Freundin, meine ehemalige Wohnung war früher die Wohnung ihrer Familie (Vater, Mutter, ein 8 Jahre älterer Halbbruder und sie). Da hatte der Bruder die älteren Rechte - und bekam daher das Kinderzimmer. Und meine Freundin hatte im Flur eine kleine Spielecke und schlief im Schlafzimmer ihrer Eltern bis sie 16 war...

Drei Familien, drei unterschiedliche Lösungen. Und niemand hat es umgebracht...
Dass jedes Kind ein eigenes Zimmer haben muss, ist übrigens eine recht neue Erfindung der 60er oder 70er...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2 Kinder in einem Zimmer....

Antwort von aus 4 mach 3 am 18.11.2017, 10:40 Uhr

Also ich persönlich bin aufgewachsen mit 2 weiteren Geschwistern im Zimmer. Da es 2 Kinderzimmer gab, wobei das eine das kleinere war haben meine Eltern es wie folgt aufgeteilt: Kleineres Zimmer 1 Doppelstockbett und ein Einzelbett, darin schliefen wir, größeres Zimmer Hausaufgaben, Spiel,- und Ausweichzimmer ggf. Besucherzimmer.
Nachteil für mich als "die Älteste" ich musste immer früh ins Bett.
Aber so hatten wir auch mal die Möglichkeit die Barbiewelt, Eisenbahn und Co abends stehen zu lassen, es gab zum lesen 2 Ausweichmöglichkeiten und keiner bestand auf Ruhe in seinem Zimmer.
Das ging eigentlich ganz gut.

Ich habe nun 2 Kinder (7+10) Mädel und Junge. Sie hätten jeweils ein Zimmer, wenn sie wollen würden. Wollen sie aber nicht. Sie spielen und schlafen in einem Zimmer (22qm) und das klappt hervorragend.
Da bestimmt in den nächsten 24 Monaten ein Umzug in eine WHG mit weniger Platz ansteht fociere ich auch derzeit nichts anderes.
Mein Ziel eine 3 ZiWHG. Da würd eich dann bestimmt ins WHZ gehen. Allerdings, sollte sich meine finanzielle Lage so verschlechtern, dann würde ich auhc eine größere 2 Zimmer WHG nehmen und ein Zimmer mit einem PaxSchrank oder so abteilen.

Meine Freunde haben 6 Kinder, wohnen im eigenen Haus mit 120qm ohne Keller.
Da schlafen der 10 jährige Junge und sein Bruder (8) bei den Eltern im Schlafzimmer (freiwillig, sind eher Mama Kinder). Die Mädels teilen sich jeweils zu 2. ein Zimmer (einmal die 14 + 12 jährigen und einmal die 5 + 7 jährigen).

Hier wird auch schon überlegt wie man das etwas entwirren kann. Auch hier ist der Plan dass die Eltern ins Wohnzimmer ausweichen und oben im OG, im Flur (ist ne größere Ecke) den Fernseher hinstellen, damit das so zu sagen das Fernseh Eck ist.

Mach Dich frei von der Meinung der anderen. Kinder wünschen sich immer was und die, die alles haben wünchen sich halt noch mehr. Die Kinder die bescheidener Aufwachsen bekommen ein "natürliches" Verhältnis zu dem "was man haben muss".
Besprich es irgendwann mit deinen Kindern, wenn sie den Wunsch äußern, wie man das händeln kann und gut ist. MIt Kreativität kann man schon einiges hin bekommen. Aber dafür über dem Limit, zum platzreichen Wohnen, zu leben und den Kindern dann ggf Ausbildungsunterstützung und Co vorenthalten zu müssen käme für mich nicht in Frage.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2 Kinder in einem Zimmer....

Antwort von merrie85 am 18.11.2017, 11:23 Uhr

Du, was nicht geht, geht halt gerade nicht. Du machst ja schon Rückzugsorte möglich. Ich habe 2 Geschwister, jeweils 6 Jahre Altersunterschied. Wir hatten bis ich 16 war ein gemeinsames Zimmer mit Doppelstockbett... die Kleine war bei den Eltern im Zimmer. Es war dann irgendwann echt nicht mehr schön, aber ich habs überlebt. Meine 3 Jungs teilen sich aktuell ein kleines Kinderzimmer zum spielen und schlafen bei uns im Schlafzimmer, weil wir umbauen. Geht. Und du hast auch Jungs mit gerade mal 3 Jahren Unterschied, ich sehe (noch) kein Problem.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2 Kinder in einem Zimmer....

Antwort von Astrid18 am 18.11.2017, 12:03 Uhr

Ein Zimmer zu teilen ist nicht ungewöhnlich, und bis zur Pubertät geht das prima. Wir hatten Mal die Möglichkeit, dass jede ein eigenes Zimmer hat, da hat dann das Mittelkindsl beim einen oder anderen Geschwisterkind geschlafen, aber nur seltenst im eigenen Zimmer. Dann gab es eine Phase wieder mit geteiltem Zimmer. Witzigerweise war die Große eher zum Teilen bereit als die Kleine. Zur Not hätte jedes ein Zimmer haben können, aber uns war ein Arbeits- und Gästezimmer wichtiger, und 6-Zimmer-Wohnunge gibt es fast gar nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2 Kinder in einem Zimmer....

Antwort von Limayaya am 18.11.2017, 12:04 Uhr

was vergessen:

Generell solltest du eben auf DEIN Bedürfnis schauen. Und wenn die ist, dass du eben immer so planst, dass du notfalls finanziell unabhängig von deinem Partner bist, ist das mehr als verständlich.
Ist ja auch so, dass man Kindern einfach nicht jeden Wunsch erfüllen kann. Heute isses das eigene Zimmer, bitte auch noch mindestens soundsogroß und mit eigenem Balkon. Morgen isses das Smartphone, übermorgen der eigene Fernseher mit BluerayDiscplayer, den schließlich "alle anderen in der Klasse" auch haben.
Und selbst WENN JETZT dein Partner mitbezahlt: dann leg doch das Geld, das du da sparst zur Seite. Dann kannst du deinen Jungs als Ausgleich mal den einen oder anderen Extra-Wunsch bezahlen...oder für ihr Studium sparen oder, oder, oder

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2 Kinder in einem Zimmer....

Antwort von Sabri am 18.11.2017, 12:37 Uhr

Schau mal, ob du Zimmer teilen kannst. Wir wohnen zu dritt (zwei Kinder und ich) in einer Vier-Zimmer-Wohnung (jeder ein Zimmer und ein Wohnzimmer), aber früher war das eine Zwei-Zimmer-Wohnung. Unsere Vormieter haben daraus durch Einziehen zweier Wände und Abreißen einer Wand eine Vier-Zimmer-Wohnung gemacht. Die Zimmer sind klein (15, 10 und 9 m2), aber es geht.
Wenn die Kinder ausgezogen sind, mache ich daraus vielleicht wieder eine Zwei- oder Drei-Zimmer-Wohnung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2 Kinder in einem Zimmer....

Antwort von leaelk am 18.11.2017, 13:55 Uhr

Wenn es nicht anders geht, dann geht es nicht anders und wenn Deine Kinder so klar kommen, dann ist doch alles gut!
Dann ist es doch egal, wie es Andere machen!

Für mich und meine 3 Kinder wäre es nicht gegangen, dass zwei sich ein Zimmer teilen. Haben wir mehrfach in wechselnden Konstellationen ausprobiert, aber es war immer extrem unruhig und extrem viel Theater.
Dann habe ich die ganze Wohnung komplett umstrukturiert (bis auf Küche und Bad), konsequent aussortiert und habe selber im Wohnzimmer geschlafen und so konnten meine Kinder alle ein eigenes Zimmer bekommen und es ist tatsächlich deutlich mehr Ruhe für Alle eingekehrt.
Damals hatten wir auch ca. 72 Quadratmeter.

LG leaelk

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2 Kinder in einem Zimmer....

Antwort von mf4 am 22.11.2017, 16:22 Uhr

Mich hat nie jemand gefragt, ob meine armen Kinder sich ein Zimmer teilen oder jedes ein eigenes hat.

Die Großen hatten ab Teenie-Alter (2 Jungs) getrennte Zimmer und bis dahin passte das super in 1 Zimmer.
Die beiden jüngeren Kinder (Junge und Mädchen) hatten getrennte früher aber bis zur Pubertät hingen sie immer zusammen. 1 gemeinsames Zimmer hätte noch lange gereicht und sie würden sich sicher auch jetzt zusammen arrangieren (fast 14 und 15 Jahre alt).

Ich habe mir mit 2 Brüdern ein Zimmer geteilt bis ich 11 war und die Jungs dann bis zum Auszug. Und das trotz intakter Familie... Schaden hat keiner genommen.

Für mich ist es weder vorstellbar noch gewünscht, dass ich meinen Kleiderschrank und mein Bett im Wohnzimmer habe oder auf dem Sofa schlafe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2 Kinder in einem Zimmer....

Antwort von @nne am 11.12.2017, 23:32 Uhr

Hallo, ich habe momentan eine ähnliche Situation. 2 Kinder in einem Zimmer. Bei uns funktioniert das langfristig leider nicht. Es kommt immer wieder zu Streitereien. Ich bin nun auf der Suche, für uns ein kleines Haus zu kaufen. Eine größere Wohnung zu finden ist tatsächlich schwierig. Da ist der Kauf eines Hauses meines Erachtens sinnvoller. Ggf. auch für euch eine Lösung?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum für alleinerziehende Eltern:

50 : 50, wie ist das für die Kinder?

Hallo Ich bin nicht ae, lese jedoch seit vielen Jahren hier mit, weil mich Menschen und ihre Lebensumstände interessieren. Nun habe ich eine Frage und zwar was das Wechselmodell betrifft. Mein Mann und ich haben uns nach 15 Ehejahren getrennt. Die Kinder sind 14, 11 und 8 ...

von somane 10.11.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinder

An diejenigen, die mit mehreren Kindern

alleine wohnen, also ohne Mann: habt ihr ein eigenes Zimmer für euch? Ich habe eine 3 Zimmer Wohnung, 2 Jungs, die sich auch erstmal gerne ein Zimmer teilen. Aber wenn sie älter werden, hätten sie gerne ein eigenes Zimmer. Ich überlege, wie ich das dann gestalte. Wie macht ihr ...

von Helena83 21.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinder

Testament für Kinder?

Ich habe mal eine Frage, was Testamente betrifft. Sohn hat keinen Unterhalt des Erzeugers erhalten, mittlerweile volljährig und gut verdienend. WAS wäre, wenn ihm etwas passiert? Single ohne Kinder. Gesetzliche Erben wären die Eltern je zur Hälfte? Ober kann dieser Erbteil ...

von Nichtneu1 01.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinder

Ist das zumutbar für die Kinder

Also meine 14 und 10 jährige Töchter verbringen wie jedes Jahr 2 wochen beim KV. In januar wurde abgemacht das es die erste 2 wochen sind. Eigentlich ab heute. Meine älteste hat dann halt mit papa abgemacht das die schon ab den 21.06 hinfahren, später erfahre ich das die kids ...

von jackiedesnoo 23.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinder

Fotos im Netz von den Kindern

Hallo zusammen, kurze Vorgeschichte. Ich bin von meinen Ex-Mann seit 5 Jahren geschieden. Bis vor einem Jahr lief alles im Umgang sowie Unterhalt mit den Kinder ohne jegliche Probleme. Bis er seine neue 10 Jahre jüngere Partnerin (24 Jahre keine Kinder) kennengelernt hat. ...

von Powermama83 21.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinder

Die Kinder werden ausgespitzelt

Hallo ihr Lieben, nach langer Trennungszeit, in der der Kindsvater seine 4 Kinder so gut wie gar nicht gesehen hat ( in gut 1,5 Jahren nur max. 4x), nimmt er die Kinder nun endlich Regelmäßig. Alle 14 Tage jeweils 2 Kinder. Immerhin, besser als gar nichts. Ich frage die ...

von brittachen 15.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinder

Kinderfreibeträge

Hallo, ich hoffe mir kann hier jemand einen Rat geben... Ich bin noch verheiratet aber spätestens in 2 Monaten, müsste die Scheidung durch sein. Beide Kinder, sind noch voll bei dem Kindsvater, er zahlt seid September keinen Unterhalt, er hat aber beide Kinder jedes 2. ...

von JungeMamix3 12.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinder

Betreuung vor Schule und Kindergarten, kann ich den Vater in die Pflicht nehmen?

Leider habe ich ab Sommer ein echtes Problem, eigentlich auch jetzt schon, aber im Moment kann ich es noch irgendwie lösen. Unser Kindergarten bietet leider nur Betreuung ab 7:30 Uhr an, ich muss um 8Uhr auf der Arbeit sein, fahre 40 Minuten. Ihr könnt euch vorstellen was ...

von Neuanfang2016 04.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinder

Vater weigert sich die Kinder zum Übernachten zu nehmen - lang !!-

Eine Frage in der Runde, erstmal die Eckdaten: - Seit November 2014 getrennt lebend und seit August 2016 geschieden - ein Gericht hat per Beschluss entschieden, dass der Vater meiner 3 Kinder (12, 10 und 7) alle 4 Wochen die Kinder zum Übernachten nehmen muss !! Hat sich ...

von Jojo 15.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinder

Umgangsrecht, KV lässt Kinder nachts alleine, was tun?

Trennung erfolgte vor 8 Monaten. Das Umgangsrecht ist geregelt. Die Kinder (10 und 6 Jahre alt) sind jedes zweite Wochenende bei ihrem Vater. Bisher haben sie an diesen Wochenenden -mit ihrem Vater- bei den Großeltern (seinen Eltern) übernachtet. Seit dem 01.02. hat der ...

von 9-7 13.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinder

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.