Anzeige

Anzeige

Salus Floradix

  Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben

Kann ich Zwillinge stillen?

Kann ich Zwillinge stillen?

Zwillinge zu stillen ist ein bisschen anders, als nur ein Baby zu versorgen - es ist aber durchaus möglich. Ihr Körper ist in der Lage auch für zwei Babys ausreichend Milch zu produzieren. 

Keine Sorge: Mit den richtigen Tricks beim Anlegen und guter Unterstützung durch Ihre Hebamme ist das Stillen von Zwillingen eine gut lösbare Aufgabe.

Stillen von Zwillingen

Das Stillen von zwei Kindern bringt ein paar Besonderheiten mit sich. Besonders am Anfang ist das Stillen von Zwillingen sehr zeitaufwendig und für den Körper eine Herausforderung. Damit der Stillstart im Doppelpack gut klappt, ist es sinnvoll, sich bereits in der Schwangerschaft über das Stillen zu informieren und Kontakt zu einer Hebamme oder Stillberaterin aufnehmen. Die Stillexpertin kann Ihnen Tipps geben, wie der Stillstart in der Klinik gelingt. Leider sind nicht alle Kliniken darauf eingestellt, Zwillingsmütter beim Stillen zu unterstützen.

Oft kommen Zwillinge per Kaiserschnitt zur Welt. Für den Stillstart ist das ungünstig, da bei der Mutter die Ausschüttung des Milchbildungshormons Prolaktin nach einer Kaiserschnittgeburt schwächer ist, als nach einer spontanen Geburt. Deshalb ist es besonders wichtig, die Kinder oft anzulegen, um die Milchproduktion anzuregen.

Anlegen zum Stillen mit Unterstützung

Sie können Ihre Kinder nacheinander oder gleichzeitig stillen. Beides hat Vor- und Nachteile. Mütter, die nacheinander stillen, können sich einem Kind voll widmen, haben jedoch auch das Gefühl, den ganzen Tag mit Stillen zu verbringen. Andererseits kann es sein, dass das andere Kind unruhig ist oder weint, bis es zum Stillen drankommt. Wichtig, gerade im Hinblick auf Wachstumsschübe, wenn besonders viel Milch benötigt wird: Die Babys ganz oft anlegen, damit der Milchfluss angeregt wird und genügen Milch vorhanden ist.

Es gibt Stillpositionen im Liegen und im Sitzen, die sich für das Anlegen von Zwillingen eignen. Anfangs brauchen Sie beim Anlegen die Hilfe einer weiteren Person, die Ihnen die Babys reicht und hilft, sie in die richtige Lage zu bringen. Das kann zum Beispiel der Papa übernehmen. Besonders gute Positionen zum Stillen im Doppelpack, lassen Sie sich am besten von einer Hebamme oder Stillberaterin zeigen.

Stillende Zwillingsmütter brauchen mehr Kalorien als andere stillende Mütter und eine besonders ausgewogene Ernährung. Sprechen Sie auch hierüber mit Ihrer Nachsorgehebamme.

Unterstützung organisieren

Organisieren Sie bereits vor der Geburt Hilfe für die ersten Wochen mit den Babys. Sie haben nur zwei Hände und brauchen ausreichend Ruhepausen. Idealerweise nimmt Ihnen jemand die Hausarbeit in den ersten Tagen und Wochen ab. Dann hat auch der Papa mehr Zeit, sich mit um die Babys zu kümmern. Erkundigen Sie sich vor der Geburt bei Ihrem Arzt, bei Ihrer Krankenkasse oder in der Geburtsklinik, ob Sie für die erste Zeit eine Haushaltshilfe "verschrieben" bekommen können. Diese Möglichkeit besteht für gesetzlich Versicherte unter bestimmten Umständen.

von Dagmar Fritz

Zuletzt überarbeitet: Oktober 2018


Weiterführende Artikel ...

 
 

Anzeige

Medela Swing
Der Beckenboden und seine Rückbildung

Der Beckenboden und seine Rückbildung

Für die Beckenbodenmuskulatur ist eine
Rückbildung bzw. eine neue Kräftigung
nach der Geburt sehr wichtig.

Videos mit Stephanie Helsper
Fragen

VIDEOS

mit Stephanie Helsper, Hebamme
Die ersten Zähnchen

Die ersten Zähnchen

Gesetzliche Regelungen für Berufstätige

Gesetzliche Regelungen
Stillen
     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.