Anzeige

Anzeige

Salus Floradix

  Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben

Wann sind Stillhütchen sinnvoll?

Wann sind Stillhütchen sinnvoll?

Stillhütchen sind Silikon-Aufsätze, die Brustwarze und Brusthof bedecken. Viele Mütter sehnen sich nach einem Stillhütchen, wenn die Brustwarze vom Stillen wund ist. 

Stärkerer Saugreflex durch Stillhütchen

Stillhütchen werden nicht nur bei wunden Brustwarzen eingesetzt, sondern weit häufiger, wenn es Probleme beim Anlegen oder Ansaugen gibt. Denn Stillhütchen sind härter, breiter und länger als die Brustwarze der Mutter. Im Mund des Babys löst diese große, künstliche Brustwarze einen starken Saugreflex aus. Bei wunden Brustwarzen schonen sie die empfindliche Haut. Trotzdem raten die meisten Hebammen und Stillberaterinnen davon ab, Stillhütchen zu verwenden, um wunde Brustwarzen zu schonen. Erfahrene Stillberaterinnen sind der Meinung, dass die Brustwarzen schneller heilen, wenn die Mütter darauf achten, dass beim Anlegen des Kindes alles stimmt und das Kind nicht nur an der Brustwarze saugt, sondern möglichst viel vom Warzenvorhof in den Mund bekommt, um so effektiver saugen zu können.

Stillhütchen in manchen Fällen hilfreich

Ein Stillhütchen kann jedoch hilfreich sein, wenn ein Baby etwas mehr Unterstützung braucht, um das Trinken an der Brust zu lernen. Das ist oft der Fall, wenn:

  • das Baby zu früh geboren wurde, denn saugschwache Babys können mithilfe von Stillhütchen auch mit geringerer Saugkraft Milch aus der Brust entleeren.
  • das Kind die Brust schwer fassen oder richtig im Mund halten kann.
  • Flach- oder Hohlwarzen es dem Baby erschweren, die Warze richtig zu fassen.
  • das Baby entwicklungsbedingt oder aufgrund individueller Probleme intensivere Unterstützung braucht.
  • ein Kind beim Stillen die Zunge zu weit vorschiebt oder zurückzieht.
  • bei einer Saugverwirrung akzeptieren Babys, die zuvor mit der Flasche gefüttert wurden, die Brust mit Stillhütchen manchmal besser, weil die Milch leichter verfügbar ist.

Auf alle Fälle ist es sehr hilfreich, eine Hebamme oder Stillberaterin zu Rate zu ziehen, wenn Sie Stillhütchen benützen wollen. Das gilt übrigens auch, falls Sie schon in der Schwangerschaft vermuten, dass Sie wahrscheinlich nur mit Stillhütchen stillen können. Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn die Brustwarzen ungewöhnlich geformt sind.   

Die Passform muss stimmen

Bei Stillhütchen gibt es unterschiedliche Hersteller und Modelle. Die Auswahl der richtigen Größe und Passform ist für den Stillerfolge mit Stillhütchen sehr wichtig. Denn die Größe des Stillhütchens muss zur Brustwarze der Mutter, wie auch zum Mund des Kindes passen. Hinzukommt, dass die Brustwarzen einer Frau oft unterschiedlich groß sind. Die beste Passform erhält man durch das Ausprobieren verschiedener Größen und Marken. Dabei sollte man mit dem kleinsten Stillhütchen anfangen und falls dieses nicht gut sitzt zur nächst größeren Größe wechseln.

Auch das Anlegen des Stillhütchens fällt leichter, wenn anfangs eine Fachfrau dabei ist, die unterstützt und Tipps gibt. Wenn die Hütchen vor der Benutzung angefeuchtet werden, haften sie meist besser an der Haut. Wenn man sie vor dem Stillen in warmes Wasser legt, werden sie formbarer und lassen sich besser auf die Brustwarze stülpen. Gut angebrachte Stillhütchen halten von alleine und müssen nicht festgehalten werden.

von Dagmar Fritz

Zuletzt überarbeitet: Januar 2018


Weiterführende Artikel ...

 
 

Anzeige

Medela Swing
Der Beckenboden und seine Rückbildung

Der Beckenboden und seine Rückbildung

Für die Beckenbodenmuskulatur ist eine
Rückbildung bzw. eine neue Kräftigung
nach der Geburt sehr wichtig.

Videos mit Stephanie Helsper
Fragen

VIDEOS

mit Stephanie Helsper, Hebamme
Die ersten Zähnchen

Die ersten Zähnchen

Gesetzliche Regelungen für Berufstätige

Gesetzliche Regelungen
Stillen
     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.