Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Wie besser zunehmen?

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo,
mein kleines Mädchen wird in einer Woche 6 Monate. Sie ist ein Frühchen und Mangelchen und kam mit nur 1800g zur Welt. Mittlerweile wiegt sie 5400g. Ich hatte nicht erwartet, dass sie den Rückstand aufholen würde, aber auch nicht, dass sie vom Gewicht im Vergleich zu viel jüngeren Babys immer weiter zurück fallen würde. Sie wird alle 2 Stunden gestillt, trinkt aber nie länger als 5-6 Minuten. Auch nachts kommt sie noch sehr häufig. Auf Anraten der Kiä haben wir vor 2 Wochen mit beikost begonnen. Die Kleine bekommt mittags pastinaken u Kartoffeln, abends Milchbrei. Sie isst sehr unterschiedlich von der Menge, zwischen 30 und 100g. Danach Stille ich sie noch. Lange Zeit hat sie eine Brust komplett verweigert, so dass ich beim Abpumpen auf dieser Seite nur knapp 10ml rausbekomme.
Meine Sorge ist einfach, dass sie nicht genug bekommt. Hast Du
a) einen Tipp, was ich tun kann, damit sie besser zunimmt? Oder muss ich mir vielleicht gar keine Sorgen machen? Und
b) einen Tipp, wie ich die lang verschmähte Brust wieder aktivieren kann? Das Pumpen scheint nicht zu nutzen und die Kleine wird schnell ungeduldig an der Seite, weil so wenig kommt.
Grundsätzlich ist vielleicht noch zu sagen, dass sie ein extrem aktives und aufgewecktes Baby ist.
Vielen Dank und Grüße
Susanne

von Mettbrötchen am 28.01.2013, 16:50 Uhr

 

Antwort auf:

Wie besser zunehmen?

Liebe Susanne,

was sagt denn der Arzt zum Gewicht deiner Tochter? Wie viel nimmt sie jetzt pro Woche zu?
In den ersten drei bis vier Monaten liegt die übliche Gewichtszunahme zwischen 113 und 227 Gramm pro Woche. Vom vierten bis sechsten Monat verlangsamt sich die Gewichtszunahme gewöhnlich auf 85 bis 142 Gramm pro Woche, im Alter von sechs Monaten bis zwölf Monaten verringert sie sich auf 42 bis 85 Gramm wöchentlich. Diese Angaben bedeuten aber nicht, dass jedes Kind kontinuierlich jede Woche diese Grammzahl zunehmen muss, sondern, dass im statistischen Mittel solche Werte erreicht werden.

Und wenn dein Kind tatsächlich Kalorienbomben braucht, empfehlen wir gern die Gabe von Muttermilchsahne, weil das in der Regel sehr gute Ergebnisse bringt. Ich beschreibe dir mal, wie man das macht:

Entweder du lässt abgepumpte Milch einfach nur so lange stehen, bis sich das Fett, der Rahm, oben abgesetzt hat. Den kannst du dann mit einem Löffelchen abschöpfen und deinem Kind in den Mund löffeln. Oder du machst es so:

Nach dem Stillen schau, dass du noch Milch ausstreichst oder abpumpst, die du in 10 ml Spritzen aufziehst und dann kopfüber in ein Glas stellst (also mit der Spitze nach unten). Lass aber ein bisschen Luft, denn die Schwerkraft wird den Kolben vielleicht etwas weiter in die Spritze drücken... Oben auf der Milch wird sich eine Fettschicht absetzen, der Muttermilchrahm. Nach ca. 2 Stunden kannst du den wässrigen unteren Teil der Milch ausdrücken und deinem Kind die Sahne in den Mund träufeln.

So bekommt dein Baby Kalorienbomben, die auf jeden Fall innerhalb von wenigen Tagen ein deutliches Ergebnis bringen müssten.

Die meisten Babys haben eine "Lieblingsbrust". Das ist gar nicht ungewöhnlich. Normalerweise besteht kein Grund zur Sorge wegen dieser Unterschiede, sie sind ebenso normal, wie die Tatsache, dass es Menschen gibt, die Rechtshänder sind und andere, die die linke Hand bevorzugen. Manchmal geht die Bevorzugung durch die Babys jedoch so weit wie bei deiner Kleinen dass sie nur noch an einer Seite trinken. Die Milchmenge in der bevorzugten Brust wird dann mehr und nimmt auf der anderen Seite ab. Das ist
im Allgemeinen kein großes Problem, denn es ist durchaus möglich ein Baby mit nur einer Brust zu ernähren. Es dauert allerdings einige Zeit, bis sich die erforderliche Milchmenge durch häufigeres Anlegen an der bevorzugten Seite eingependelt hat vielfach sind beim einseitigen Stillen zumindest anfangs die Abstände zwischen den Stillmahlzeiten
auch kürzer. Der in diesem Fall entstehende Größenunterschied zwischen den beiden Brüsten gleicht sich nach dem Abstillen wieder aus.
Manche Babys lassen sich auch überlisten. Lege deine Tochter zuerst an der Lieblingsseite an.
Sobald der Milchspendereflex ausgelöst wurde, wechsle, ohne die Stillhaltung zu verändern,
an die andere Seite. Du kannst auch den Milchspendereflex durch Massage auslösen und
deine Tochter dann an der ungeliebten Seite anlegen.

Ich hoffe, ich konnte dich erst einmal beruhigen?!

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 28.01.2013

Antwort auf:

Wie besser zunehmen?

Liebe Biggie,
herzlichen Dank für die schnelle Antwort! Die Kinderärztin ist relativ entspannt mit dem Gewicht, da die Kleine sich gleichbleibend auf ihrer Perzentile bewegt.
Die Idee mit der Muttermilchsahne finde ich super! Kannst du mir da bitte nur noch einen Hinweis geben, welche Menge Sinn macht?
Lieben Dank und Grüße
Susanne

von Mettbrötchen am 30.01.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Wie viel Gewicht muss ein voll gestilltes Kind pro Woche zunehmen?

Hallo, ich stille meine morgen 14 Wochen alte Tochter voll und das nach Bedarf. Heute waren wir nun zur U4 bei unserer Kinderärztin. Bei der Gewichtskontrolle kam heraus, dass meine Kleine in 4 Wochen 440g zugenommen hat. Das ist der Kinderärztin zu wenig. Sie meint es ...

von Paulinchen2012 19.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: zunehmen

Wieviel soll ein Baby zunehmen?

Hallo zusammen, meine Tochter ist drei Wochen alt und wird voll gestillt. Im Moment trinkt sie quasi ständig. Gerade habe ich sie gestillt und frisch gemacht, schin will sie wieder trinken. Meistens schläft sie schon kurze Zeit nach dem Anlegen an der Brust ein. Bis jetzt ...

von Jules181 23.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: zunehmen

besser zunehmen aber wie?

Hallo, Meine Tochter ist 7 Monate alt und sehr zierlich (6,460 Kilo, 68 cm.) Ihr Essenplan (aber sie ißt kaum) ist: nachts 2 mal die Brust dann um 8:00 Uhr 120 Ml. Hipp2 11:00 etwa 100 Gemüße-Obst Brei 13:00 etwa 120 Gemüße-Fleisch Brei 15:00 Milchbrei 17:00 120 ...

von Piiisu 05.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: zunehmen

Wie viel sollte ein Stillkind zunehmen

Hallo ich habe meien Soh am 17.12 geboren seit dem stille ich voll. geburstgewicht war 3610 g und 52 gross Bei der U3 hatte er 4840g und 2cm gewachsen . da war er 5wochen alt. jetzt knappt 11 wochen also fast 6 wochen später wog er ca 5600g finde ich eher ...

von hana07 04.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: zunehmen

Zunehmen

Mein Sohn ist nun 4 Monate alt und ich stille noch voll. Allerdings hat er in den letzten 4 Wochen nur sehr wenig zugenommen. 11.2.: 6700 g 11.3.: 7170 g Geburtsgewicht (vor 4 Monaten) war: 3550 g Wieviel sollte er pro Woche zunehmen? Ist es schlimm, dass er in der letzten ...

von Fleur123 11.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: zunehmen

Wieviel zunehmen?

Hi, meine Tochter wird nächste Woche 4 Monate alt, heute 16 Wochen, sie hatte bei der U4, vor 2 Wochen 5890gr (letzte stillmahlzeit 1 std vorher), dann hab ich sie selbst gewogen, genau 1 Woche später und sie hatte 5870gr (nüchtern, nach ca 10std schlafen)... Allerdings ...

von still-water 01.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: zunehmen

Zunehmen

Guten Morgen, meine Tochter ist 9 Monate alt und wirklich eine kleine Zarte. Unsere Hebamme hat sie schon eine ganze Weile kritisiert. Sie wiegt nur knapp 7 Kilo bei 70 cm. Zur Geburt wog sie 3300gr und war 51 cm groß, mit knapp 3 Monaten rutsche sie 1 Perzentile runter und ...

von leene84 06.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: zunehmen

Wieviel zunehmen..?

Hallo...! Ich hatte ja letztens schon mal nachgefragt bzgl. sattwerden von meinem Zwerg...- vielen Dank auch für die nette Antwort!!! Allerdings nimmt mein Kleiner so seit drei Wochen eigentlich nicht groß zu...- er wiegt mit nun 4 Monaten etwa 7600 gr. bei 69 cm- ...

von wannenfreund 05.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: zunehmen

Anzeige

Salus Stilltee - Tester gesucht
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.