Mein Sohn, 8 Wochen, streikt tagsüber an der Brust.

Antwort in der Beratung Stillberatung

Hallo Liebe Biggi,
Habe nicht rausgefunden, wie ich sonst die Antwort kommentieren kann...
Danke erst mal!
Habe jetzt eine Woche wie ein Großunternehmer auf den Stillstreik reagiert, das heißt ich habe den Kleinen ausgesperrt. Aber erst nachdem er begonnen hatte die Muttermilch noch während des Nuckelns zurück auf die Brust zu übergeben (klingt irgendwie komisch aber war so). Leider mit der Konsequenz, dass er die letzten Tage schwierigkeiten mit der Verdauung hatte und vormittags bis zum Stuhlgang pausenlos gebrüllt hat. Heute hat er dann sogar nach dem Fläschchen noch nach der Brust gebettelt (Spechtbewegungen als er eigentlich Bäuerchen machen sollte) Naja, er hat jedenfalls friedlich gesaugt und alles bei sich behalten, ich hoffe alles andere pendelt sich jetzt auch wieder ein.

Liebe Grüße
Anita

von Kackerbse am 04.01.2013, 13:13 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Rechte Brust streikt...

Am 18.08.2009 kam unser Sohn zur Welt. Ich habe von anfang an gestillt und mir vor zwei Monaten eine Handpumpe aus dem Discounter gekauft, damit die Versorgung auch unterwegs gewährleistet ist. Ich stille seit der Geburt im liegen, im sitzen kriege ich es einfach nicht richtig ...

von anni1882 19.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: streikt

Das Baby streikt

Mein Baby ist 2 Monate alt. Seit 3 Wochen kommt das heufig vor, das es streikt beim trinken. Das ist kein Schnuppfen, Milch ist da, aber sobald Milch anfäng zu laufen, schreit das Baby und möchte nicht mehr. Zweite Sache - die kleine ist nach 5 Minuten meistens satt! Ist das ...

von Margot77 15.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: streikt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.