Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Beikost und mehr

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo Biggi,
mein Sohn ist nun 7 1/2 Monate alt und bekommt seit sechs Wochen Beikost angeboten! Wir begannen mit einem Gemüsebrei zur Mittagszeit! Die ersten drei Löffel isst er mit Begeisterung und dann möchte er nicht mehr!
Er ist an allem Essen vom Familientisch sehr interessiert und bekam schonmal eine Dinkelstange und eine Reiswaffel! Daran verschluckt er sich so fürchterlich, dass ich Angst habe ihm das nochmal zu geben!
Er hat nun schon vier Zähne und ich frage mich ab wann das Verschlucken denn weniger wird.
Hast du da Erfahrungswerte, bzw irgendwelche Tipps für mich, da er auch keine Flasche nimmt, und nach wie vor keinen Rhythmus hat...manchmal stillt er stündlich, manchmal dreistündlich!
An Fingerfood, an dem er sich nicht Verschlucken würde, hätte er bestimmt Gefallen!

LG Sabine

von 2hearts am 30.04.2009, 21:42 Uhr

 

Antwort auf:

Beikost und mehr

Liebe Sabine,

es ist überhaupt nicht schlecht, wenn dein Kleiner nach dem Brei noch gestillt wird.
Er ist gerade erst sieben Monate alt und damit noch am Beginn der "Beikostkarriere" und in dieser Zeit sollte der Begriff "BEI-Kost" wörtlich verstanden werden. Beikost ist etwas, was die Muttermilch ergänzt und nicht ersetzt. Es ist deshalb normal und richtig in Verbindung mit der Beikost zu stillen, nicht zuletzt deshalb, weil auf diese Weise bestimmte Bestandteile der Beikost vom Kind besser verwertet werden können.

Gerade Stillkinder verfügen über einen sehr guten Würgereflex, so dass die Gefahr, dass sie sich verschlucken relativ gering ist. Dennoch sollte ein Kind nie beim Essen alleine gelassen werden. Du kannst deinem Baby durchaus ein Stück Brotrinde zum Kauen geben, aber bitte bleibe dabei.
Zum Draufherumbeißen beim Zahnen solltest Du nichts anbieten, was sich leicht in gröberen Stücken abbeißen lässt. Trotz des guten Würgereflexes der Kinder besteht die Gefahr, dass dann größere Teile verschluckt werden könnten.

Es gibt eine ganze Menge, was als fingergerechte Nahrung angeboten werden kann. Banane zum Beispiel kann ein Kind gut in die Hand nehmen, sie ist weich und es kann sie alleine essen. Auch ein Stück von einer gekochten Kartoffel geht gut. Gekochte Erbsen können einzeln aufgepickt werden (ist gleichzeitig eine gute Übung für die Feinmotorik), alle Gemüse- und Obstarten, die einigermaßen weich sind und dann in kleine Stücke geschnitten werden, können gegeben werden.
Probier es einfach einmal aus.

LLLiebe Grüße
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 30.04.2009

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

erste Beikost - wunder Po

Hallo, meine Tochter ist jetzt 24 Wochen alt, und hat jetzt seit 3 Tagen mittags Möhrchen bekommen. Sie sitzt selber ganz gut, guckt uns das Essen vom Teller und hat auch immer angefangen zu kauen, wenn sie uns beim Essen beobachtet hat. Ich finde also, sie war "reif" dafür. ...

von Goaby 30.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikostbeginn

Hallo Biggi, ich habe eine vielleicht dumme Frage: in den Merkmalen, die Du hier immer wieder nennst, an denen man erkennen kann, dass das Kind bereit für die Beikost ist, steht immer, dass das Kind selbständig sitzen können soll. Das ist doch aber meist erst mit 8 oder 9 ...

von svela 30.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Einführung Beikost

Hallo Frau Welter, meine Tochter ist nun 7 Monate alt. Ich habe sie 6 Monate voll gestillt und möchte sie auch noch gerne weiter stillen. Seitdem sie 2/3 Monate alt war, ich nehme an im Laufe eines Wachstumsschubes, änderte sich der Stillrhythmus von drei Stunden tags wie ...

von element28 28.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Hallo, ich habe eine Frage zur Beikosteinführung. Zur Vorgeschichte: Meine Tochter (7 Mo. alt) bekommt jetzt die 4. Woche Beikost. In der ersten Woche haben wir ihr Pastinaken gegeben, da sie da überhaupt nichts zu sich nehmen wollte (konsequentes Mundzukneifen...), haben ...

von rübe08 27.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost /Stillen

Hallo,Frau Welter, mein Sohn ist 7 mon.und 10 Tage alt.Und ich stille noch.Er bekommt mittags Kartoffel-Fleisch-Brei,also mittags stille ich nicht zusätzlich.Und abens bekommt er Michbrei und zum Schluß noch Muttermilch.Ich bin mir nicht sicher,wann ich abends nicht mehr ...

von fato 27.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost/Stillen/Spucken

Hallo Biggi, mein Sohn ist 6,5 Monate und bekommt seit 2 Wochen Brei zum Mittag. Ich weiß allerdings nicht so recht wie ich die Menge dosieren soll. Er war/ist ein Speikind und das macht es mir schwierig. Er würde nach 2 Wochen schon ein halbes Glas(190g) essen - ist das ...

von san79 27.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Guten Morgen, mein Sohn bekommt seit einer Woche Pastinaken zum Mittag. Er isst fast ein ganzen Gläschen (125 g). Nun habe ich gleich zwei Fragen: Wie oft soll/ muß er bei Beikost Stuhlgang haben ( hatte jetzt seit dem er Pastinaken bekommt 3 mal Stuhl)? Und: Kann ich ...

von Zwerg2811 27.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Hallo, unser kleiner bekommt seit ca. 10 Tagen mittags etwas selbst gekochten Karottenbrei. Vorerst hatte ich so genannte Waschmöhren aus dem Bio-Laden. Jetzt habe ich welchen aus Bundmöhren gekocht und nun will er irgendwie nix mehr essen. Eigentlich schmeckt der Brei ...

von Maren1980 24.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.