Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Beikost und Stillen bei 11 Monate altem Baby

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Ich stille meine 11 Monate alte Tochter noch viel, ca. 6 mal am Tag und nachts alle 2- 3 Stunden. Sie bekommt Beikost und das Stillen am Tag ist sehr kurz. Mittags isst sie z.B. ca. 100g Brei und wird eine halbe Stunde später nochmal gestillt. Nun werde ich immer wieder gefragt, wieviele Mahlzeiten ich schon ersetzt habe... Andere Mütter haben das Stillen nach den Mahlzeiten Stück für Stück weggelassen, die Kinder haben sich nach ein paar Tagen daran gewöhnt, aber ich weiß jetzt schon, dass meine Tochter bitterlich weinen würde und das möchte ich natürlich nicht. Auch wurde mir gesagt, dass ich das Stillen in der Nacht doch reduzieren soll, damit meine Tochter tagsüber mehr Hunger hat... Aber auch da würde sie sehr drunter leiden (und ich mit ihr). Ich habe immer das Gefühl, dass ich es nicht richtig mache, sicher auch, weil meine Kleine erst mit 8 Monaten überhaupt angefangen hat zu essen. Was meint ihr, sollte ich die Mahlzeiten langsam komplett ersetzen, oder kommt das von ganz alleine?

Vielen Dank im Voraus!
Miriam
Ach, eine Frage habe ich noch:
Bislang habe ich immer Femibion 400 mit DHA genommen, kann ich darauf verzichten, oder ist die Folsäure immer noch wichtig?

von Miriam0606 am 06.07.2009, 20:45 Uhr

 

Antwort auf:

Beikost und Stillen bei 11 Monate altem Baby

Liebe Miriam0606,

das kommt von ganz alleine und Du machst alles richtig!

Wie ich schon häufiger erklärt habe, sollte Muttermilch im gesamten ersten Jahr die Hauptnahrungsquelle für das Baby sein. Die Beikost sollte zunächst ergänzen und nicht ersetzen. Mit zunehmendem Alter werden die Mengen an Beikost von alleine größer und die Muttermilch tritt zunehmend zurück. Im Idealfall ist dies ein allmählich verlaufender Prozess, der nicht viel Steuerung braucht.

Bei der Vorgehensweise, dass langsam als ergänzende Nahrung Beikost angeboten wird, hat die Brust Zeit, sich an die Veränderung zu gewöhnen, das Kind hat ebenfalls mehr Zeit für die Umstellung und die Nährstoffe aus der Beikost können in Zusammenhang mit bei der gleichen Mahlzeit angebotener Muttermilch besser verwertet werden.

Das sind eine Menge Vorteile.

Die WHO empfiehlt ausdrücklich für ALLE Kinder eine Stillzeit von bis zu zwei Jahren und darüber hinaus. Die Ernährungsempfehlungen der WHO sind (in englisch) nachzulesen unter www.who.int/chd/publications/newslet/diaglog/9/feeding_young_children.htm . Es steht in der Innocenti Deklaration ausdrücklich, dass diese Empfehlungen für alle Kinder und nicht nur für Kinder in Drittweltländern Anwendung finden.

Die amerikanische Akademie der Kinderärzte (AAP) empfiehlt ebenfalls eine mindestens einjährige Stillzeit für alle Kinder und darüber hinaus solange Mutter und Kind es wollen.

Die neueste Verlautbarung der American Academy of Pediatrics ist übrigens seh eindeutig. Dort steht nämlich "There is no upper limit to the duration of breastfeeding and no evidence of psychologic or developmental harm from breastfeeding into the third year of life or longer". (Es gibt keine Obergrenze für die Stilldauer und keinen Beleb für Schädigungen hinsichtlich der Psyche oder der Entwicklung, wenn bis in das dritte Lebensjahr oder länger gestillt wird)

Auch das nächtliche Stillen ist in diesem Alter völlig normal!

Folsäure brauchst Du nun eigentlich nicht mehr hoch dosiert, der Jodbedarf ist in der Stillzeit erhöht.

Frage am besten einmal beim Arzt nach, ob und was Du nehmen solltest.

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 06.07.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Baby schreit jeden abend beim stillen

Hallo. Wir sind seit dem 09.05.09 stolze eltern unserer süßen tochter. Ich wolte die kleine eigentlich 6 mon. stillen a ich viele allergien hab und ihr somit abwehrstoffe geben, aber leider haben wir seit ner woche jeden abend ab 18 - ca. 00 uhr das problem das wenn ich sie ...

von drachentochter1985 16.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Baby

voll stillen und babys stuhlgang

mein sohn ist jetzt 11 wochen alt und ich stille ihn voll nach bedarf. er nimmt sehr gut zu - fast zu viel mit ca. 300g pro woche. das liegt eventuell auch daran, dass er 5 wochen zu früh kam und schnell alles aufholen möchte. er wog bei der geburt 2690g und wiegt jetzt ca. 6 ...

von flohvivi 05.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Baby

: Baby verweigert Stillen am Tag - 2.Teil

Vielen lieben Dank für Ihre gestrige Antwort. Eine Stillberaterin habe ich schon aufgesucht, aber auch da kommen wir nicht weiter. EIn Kind gegen seinen Willen mehrfach an die Brust anlegen bewirkt bei uns anscheinend auch nur das Gegenteil. Sie schreit schon wenn sie die ...

von Cerrin77 27.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Baby

Baby verweigert Stillen am Tag

Hallo, meine 20Wochen alte Tochter streikt seit über einer Woche, wenn es um das Stillen am Tag geht.Sie läßt sich nicht anlegen, außer ich nehmen sie im SChlaf hoch.Sie schreit sowie sie die Brust sieht. Aus der Flasche trinkt sie aber auch nicht. Es ist nichts mehr zu ...

von Cerrin77 26.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Baby

Stillen nachts? Baby aufwecken??

Hallo, ich hab noch so knapp 3 Wochen bis ich entbinden soll (2. Kind, die Grosse ist schon fast 7 Jahre!) Jetzt wurde mir von eine "Expertin" (amerikanische Krankenschwester die mal auf der Woechnerinnnenstation in USA gearbeitet hat) gesagt, das ich das Baby wenn ich ...

von tigerin1174 17.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Baby

5 Tage alts Baby stillen

Hallo, am Montag kam unser 2. Sohn schnell & unkomplizert zur Welt. Er hat gleich im Kreissaal total schön getrunken und den ganzen Tag immer wieder. Die Nacht war ziemlich gut. Am nächsten Tagen abenso ab halb neun musste ich ihn ständig anlegen links rechts links ...

von Susi1 13.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Baby

Flüssigkeitsbdarf zusätzlich zum Stillen bei Baby 6. Monate

Hallo Biggi, meine Tochter ist 6 Monate alt und wird voll gestillt. Wir wollen aber bald mit der Beikost beginnen. Braucht sie dann auch zusätzlich noch Flüssigkeit ausser Muttermilch? Die Kleine trinkt nämlich nicht aus der Flasche. Hatte es auch schon mit der ...

von Carina+Helena 24.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Baby

Stillen - Baby schläft an Brust ein

Liebe Frau Welter, mein Baby ist 2 1/2 Wochen jung und ich habe eine Frage bezüglich "einschlafen an der Brust". Mein Kleiner trinkt oft und gerne, die Stillvorgänge dauern meist 45min, da er eher der Genießertyp ist und er schläft gerne an der Brust ein(ich wickel extra ...

von K@K 09.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Baby

Baby schläft vornehmlich nachts immer ein beim Stillen

Hallo! -Meine 3 Wochen alte Tochter schläft nachts beim Stillen immer ein. Lege ich sie dann hin um sie wach zu machen, fängt sie an zu weinen. Nehme ich sie wieder hoch um zu stillen, schläft sie wieder ein. Das geht dann 6-7 mal so bis einige Stunden rum sind und ich gar ...

von bridget 23.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Baby

Stillen/Beikost und Schlaf bei sechsmonatigem Baby

Hallo, mein Sohn ist etwas über 6 Monate alt. Während er in den ersten 8 Lebenswochen schonmal 4 Stunden in der Nacht geschlafen hat, wacht er seit dem 3. Monat im Schnitt alle 2 Stunden auf und will trinken. Trotz der vielen "guten Ratschläge" habe ich mich nicht dazu ...

von wolke76 14.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Baby

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.