Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Baby trinkt wenig - die Dritte

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Guten Morgen nochmals!

Meine Kleine hat wohl Halsschmerzen - jedenfalls ist der Rachen geroetet, also eine leichte Entzuendung. Der KiA sagt, ich soll bei Bedarf Schmerzmittel geben und dann abwarten.

Problem: Sie geht natuerlich ungern an die Brust, denke, sie hat Angst vor dem Schmerz. Aber ich kann sie ja auch nicht alle 3-4 Stunden mit Paracetamol/Nurofen behandeln... Im Moment sieht es so aus, dass die eine Brust z.T. trinkt, sich dann losmacht, die (andere) Brustwarze wieder in den Mund nimmt, vorsichtig saugt und dann abbricht. Dabei habe ich aber das Gefuehl, dass sie doch Hunger hat, da sie nicht zufrieden ist.

Je oefter ich anbiete, umso frustrierter erscheint sie mir. Habe nun Angst, dass sie irgendwann ganz verweigert und lieber verhungert. Ach ja, sie ist gross und schwer (20 Wochen, 65 cm, 6,9 kg).

Haben Sie noch eine Idee?

von KaGro am 01.04.2009, 07:49 Uhr

 

Antwort auf:

Baby trinkt wenig - die Dritte

Liebe KaGro,

Sie können versuchen Ihr Baby anzulegen, wenn es schon sehr schläfrig oder fast eingeschlafen ist. Viele Babys, die sich weigern, an der Brust zu trinken, wenn sie hellwach sind, tun es im Halbschlaf dann doch. Sie können ihm die Brust auch immer wieder anbieten, wenn es wach ist, drängen Sie aber nicht. Manche Babys sind eher bereit zu trinken, wenn ihre Mutter umhergeht statt stillzusitzen. Wenn Sie möchten, dass Ihr Baby wieder an Ihrer Brust trinkt, sollten Sie sich darauf einstellen, sich in den nächsten Tagen fast ausschließlich Ihrem Kind zu widmen. Wenn Sie es viel im Arm haben, zärtlich streicheln und es Sie in einer entspannten Atmosphäre einmal ganz für sich alleine hat, beruhigt es sich vielleicht und lässt sich dazu bewegen, wieder bei Ihnen zu trinken.

Bei Babys, die sich beim Stillen überstrecken und aufbäumen hat es sich bewährt sie zu `bündeln". Beim Bündeln wickeln Sie das Baby gut in eine Decke ein, so dass seine Schultern nach vorne geneigt und die Arme unterhalb der Brust gekreuzt sind. So kann es den Kopf nicht zurückwerfen. Bei manchen Babys bewährt es sich, wenn die Decke unten offen bleibt, so dass die Füße frei bleiben. Wenn Sie Ihr Kind auf diese Weise eingepackt haben, sieht es wie ein `CA aus, mit dem Kinn auf der Brust und angezogenen Beinchen. Manche Babys brauchen anscheinend das Gefühl umhüllt und gehalten zu sein.

Weitere Maßnahmen, die sich bei einem Stillstreik bewährt haben, sind:

o im Umhergehen stillen,
o in der Badewanne oder im Schaukelstuhl stillen,
o im Halbdunkeln stillen,
o im Halbschlaf stillen,
o das Baby mit der Brust spielen lassen,
o unterschiedliche Stillhaltungen ausprobieren,
o alle künstlichen Sauger vermeiden,
o das Baby massieren,
o viel Körperkontakt (Haut auf Haut),
o und ganz wichtig: keinen Stillstress erzeugen, weder bei der Mutter noch beim Kind, Ruhe und Gelassenheit, auch wenn es schwer fällt.

Um Ihre Milchproduktion aufrecht zu erhalten und zu verhindern, dass Ihre Brust übervoll wird, sollten Sie Ihre Milch ausstreichen oder abpumpen. Die so gewonnene Milch können Sie Ihrem Kind mit einer alternativen Fütterungsmethode anbieten, z.B. mit einem Becher. Die Flasche ist in dieser Situation nicht unproblematisch, denn es kann Ihnen passieren, dass sich Ihr Kind dann zur Flasche hin abstillt.

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 01.04.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Nochmal: Baby trinkt wenig

Vielen Dank fuer diese ausfuehrlichen Erklaerungen! Bei uns war in letzter Zeit viel los. Wir waren haeufiger verreist nach Deutschland (wohnen in Luxembourg) und es war tatsaechlich haeufig nicht ruhig beim Stillen. Ausserdem glaube ich auch, dass sie Zaehne bekommt, da sie ...

von KaGro 31.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

Baby trinkt nur wenig - Alternativen zum Abpumpen?

Guten Tag! Meine Tochter, 4,5 Monate, trinkt seit ca 1 Woche kaum noch etwas. Frueher hat sie immer brav beide Brueste geleert, jetzt wenn es hoch kommt nur noch eine, haeufig nur eine halbe und manchmal will sie selbst nach 2 Stunden Pause auf gar keinen Fall an die Brust, ...

von KaGro 31.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

10 Tage altes Baby trinkt plötzlich nicht mehr richtig

Meine Tochter, 10 Tage alt, will seit 2 Tagen nicht mehr richtig trinken. Bisher hats sie äußerst gut gesaugt, aber nun saugt sie nicht mehr richtig an. Kaum, dass sie ein Vakuum gebildet hat, lässt sie wieder los und nuckelt hauptsächlich. Die Brust fühlt sich auch kaum ...

von greeneye 13.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

Baby trinkt sehr unruhig

Hallo, meine Kleine ist heute 9 Wochen alt. Im liegen funktioniert das Stillen meist einwandfrei. Leider habe ich tagsüber nicht immer die Möglichkeit im liegen zu stillen. Wird im sitzen gestillt, ist sie seit ca. einer Woche (eigentlich seit den Feiertagen) oft sehr ...

von Emelie2008 30.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

Baby trinkt schlecht

Hallo, ich habe ein (Still-)Problem mit meiner Tochter: sie (4 Monate + 2 Wochen alt) trinkt in letzter Zeit schlecht, d.h. selten und wenig. Sie wiegt nun 6420 g, vor 11 Tagen waren es 6410 g. Sprich: sie hat nicht wirklich zugenommen... Es liegt aber nicht an meiner ...

von Kazimiera 04.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

Baby trinkt nur 8 minuten, ist das genug?

Meine kleine ist jetzt 4 1/2 Monate und trinkt außer morgens nur ca. 8-10 minuten.(4 pro brust, dann verlangt sie die andere) Meine frage ist jetzt ob das reicht, weil ja die dickflüssigere Milch erst später kommt. Erwischt sie so nur die dünnflüssigere, die eigentlich nur für ...

von lara090308 22.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

Virusinfektion - Baby trinkt schlecht

Hallo Meine Tochter ist drei Monate alt und hat eine Virusinfektion. Sie wird voll gestillt, trinkt jedoch seid Samstag sehr schlecht. Ich lege sie ca. alle 4 Stunden an, da sie sich nicht von alleine meldet (außer nachts, da schläft sie durch von ca. 20.00 Uhr bis 5.00 ...

von citty79 03.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

Baby trinkt nicht effektiv und nimmt nicht zu

Hallo, ich brauch unbedingt einen Rat! Meine Maus ist jetzt knapp 5 Wochen alt. Ich hab sie immer gestillt, aber sie hat dann nicht mehr zugenommen. Auf Anraten der Hebi habe ich dann 2-3 mal nach dem Stillen zugefüttert, so dass die Kleine nach 3 Wochen endlich ihr ...

von Mami65 01.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.