Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Angst um Muttermilch während der Erkältung des Kindes

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo,

das Problem vom 3.12. (quengeln und wimmern an der Brust-nicht trinken) hatt sich nach zwei/drei Tagen einfach so wieder gegeben. Danach war alles supi, mein Zwerg (3Monate) war wieder gut drauf und hat gut getrunken. Ich hatte in dieser Zeit hin und wieder mit der Handpumpe abgepumpt und ihm die Flasche gegeben, bin froh gewesen als alles wieder wie vorher war.

Nun ist es so, dass er sich erkältet hat und an der Brust eher wenig trinkt, wollte es machen wie beim letzten Mal aber aus der Brust kommen nur ein paar Tropfen, nach ein paar Minuten kommen ein paar Stralen und dann wieder nur Tropfen, bis gaar nichts mehr kommt. Wenn ich die Brust drücke bilden sich aber Tropfen.Geht mir jetzt die Milch weg?

Liebe Grüße

von katyes am 16.12.2010, 14:02 Uhr

 

Antwort auf:

Angst um Muttermilch während der Erkältung des Kindes

Liebe katyes,

keine Sorge!
wie viel Milch eine Frau abpumpen oder ausstreichen kann sagt NICHTS darüber aus, wie viel Milch sie tatsächlich bildet. Erstens gibt es ganz große Unterschiede in der Leistungsfähigkeit der Milchpumpen (und noch dazu arbeitet nicht jede Pumpe bei jeder Frau gleich wirkungsvoll). Zweitens ist das Abpumpen oder Ausstreichen eine Technik, die erlernt werden muss (die Frau muss auch lernen mit der Pumpe einen Milchspendereflex auslösen zu können) und drittens gibt es keine Pumpe, die so wirkungsvoll eine Brust entleeren kann wie ein Baby. Dazu kommt, dass der Milchspendereflex bei der Mutter um ein vielfaches besser durch ein Baby als durch eine Milchpumpe ausgelöst wird.
Auch wenn das Pumpen schon besser geklappt hat, bedeutet es nicht, dass die Milch zurück geht.

Bei einem Schnupfen und verstopfter Nase hilft es vielfach, wenn Du das Baby in
einer aufrechteren Haltung stillst (dann ist der Druck auf die Ohren geringer) und vor
dem Stillen etwas Muttermilch als Nasentropfen verwendest, damit die Nase frei wird
(möglicherweise löst sich der Schleim durch die Muttermilchtropfen so dass ev. ein
Nasensauger wirkungsvoll eingesetzt werden kann). Außerdem ist es sinnvoll auf
eine höhere Luftfeuchtigkeit im Raum zu achten.

LLLiebe Grüße und gute Besserung,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 16.12.2010

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Erkältung

Hallo, mein Mann ist stark erkältet, desw. gebe ich ihm meine Hausmittelchen Thymian- und Salbeitei, Umckaloabo, Sinupret, und da kam mir die Überlegung, was mache ich eigentlich wenn ich Halsweh, Husten und Sinusitis bekomme. Mit welchen Hausmittelchen kann ich denn ...

von LorelaiVictoria 01.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erkältung

Kleinkind - Erkältung - Stillen

Hallo, mein Sohn, 15 Monate, wurde bis zum 11 LM fast ausschließlich gestillt weil er keine Beikost/Brei möchte. Von einem auf den anderen Tag hat er alles vom Familientisch ( nicht püriert) mitgegessen. Momentan stillen wir noch meist morgens, mittags zum schlafen, abends und ...

von vro 21.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erkältung

Erkältung, welche Medikamente

Hallo, jetzt hab ich schon zwei Wochen eine dicke Erkältung, jetzt wirds sie auch wieder schlimmer, Gliederschmerzen, mein Rachen brennt bis in die Nase hoch, und Schnupfen, was ist den erlaubt einzunehmen. Ist Gelo myrthol okay? Hab ich früher immer genommen, sind aber halt ...

von jansmam 21.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erkältung

Erkältung und Milchstau?

Hallo, ich bin zum zweiten Mal während meiner 13 wöchigen Stillzeit erkältet. Als ich das erste Mal eine Erkältung hatte, bekam ich in der linken Brust einen Milchstau, den meine Hebamme durch wiederholtes Massieren und Ausstreichen nach knapp einer Woche behoben hatte. Seit ...

von euro1106 13.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erkältung

Erkältung und ein bisschen mehr...

Hallo mein kleiner (8M) ist erkältet (fast wieder vorbei) und hat mich angesteckt. Kann er dur die MUMilch wieder angesteckt werden? Er gibt beim Einschlafstillen immer so komische Geräusche von sich, so als würde er knurren :-) kann das sowas wie Stressabbau sein? Habe ...

von kos 15.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erkältung

Hilfe Erkältung!!!!

...kann es sein daß meine Maus durch ein leichte Erkältung (keine verstopfte Nase) weniger Apetit hat? Die Pausen werden länger und sie trinkt auch nicht so lang und kräftig... was soll ich bloß tun? Dann geht ja auch meine Milchbildung zurück und ich stille noch voll.Will ...

von BiancaF. 28.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erkältung

Hilfe Erkältung!!!!

Heute Nacht hat meine Maus sehr schlecht geschlafen.Ist immer wieder wach geworden.Man hört beim atmen daß sie schon leicht verschleimt ist.Jetzt hab ich Angst daß auch noch die Nase verstopft und sie dann nicht mehr trinken kann.Was kann ich tun daß es nicht soweit kommt und ...

von BiancaF. 04.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erkältung

Erkältung in der Stillzeit! Was tun?

hallo, ich bin seit gestern abend richtig krank. hals dick und entzündet und keine stimme, nase läuft und ich fühl mich als htte mich was überfahren. ich stille meinen 3 monate alten sohn voll und habe nun angst ihn anzustecken und weiß nicht was ich nehmen kann damit es mir ...

von cat-82 29.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erkältung

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.