Kristina Wrede

Kristina Wrede

Stillberaterin

Kristina Wrede absolvierte ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Kristina Wrede viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. 2008 übernahm sie neben Biggi Welter zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de. Von August 2018 bis April 2019 besuchte sie Fortbildungen in Bindungsbasierter Beratung und Therapie (BBT) bei Prof. Dr. Karl-Heinz Brisch zur Anwendung von bindungsbasierter Beratung in der peri- und postnatalen Zeit, bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen.

Kristina Wrede

Abstillen und Saugbedürfnis

Antwort von Kristina Wrede, Stillberaterin

Frage:

Hallo,
meine Tochter (8 Monate) isst mittags und nachmittags Brei. Jetzt sind wir gerade dabei, abends auch eine Breimahlzeit einzuführen. Zurzeit wird sie also noch 3x gestillt und trinkt immer sehr lange (kleine Genießerin!). Ich möchte dann nach und nach zur Flasche hin abstillen. Meine Frage: Wird die Flasche ihrem Saugbedürfnis reichen, wenn es keine Brust mehr gibt? Sie nimmt nämlich keinen Schnuller, worüber ich eigentlich auch froh bin. Was kann ich tun, damit ihr der Abschied von der Brust nicht allzu schwer fällt? Liebe Grüße und vielen Dank.

von SabineM am 27.05.2008, 21:17 Uhr

 

Antwort auf:

Abstillen und Saugbedürfnis

Liebe SabineM,

wie so ziemlich alles, ist auch das Saugbedürfnis etwas, was individuell unterschiedlich ausgeprägt ist. Wenn ein Kind keinen Schnuller nimmt und nach dem Abstillen aus einem Glas oder Becher trinkt, aber noch ein ausgeprägtes Saugbedürfnis hat, dann wird es sich irgend etwas suchen, um dieses Bedürfnis zu befriedigen (Finger, Lutschtuch, Kissenzipfel ...).

Bei einigen Kindern ist das Saugbedürfnis jedoch nicht mehr so stark ausgeprägt und sie können nach dem Abstillen problemlos ohne einen "Saugersatz" auskommen.

Wie es bei deiner Tochter sein wird, wird dir dein Kind dann schon zeigen, hab keine Bange.

Lieben Gruß,
Kristina

von Kristina Wrede, Stillberaterin am 27.05.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Saugbedürfnis beim Kind

Hallo Kristina, ich bin die glückliche Mama vom Georg, der jetzt fast ein halbes Jahr alt ist und sein Frühgeburt in der 33. SSW super weggesteckt hat. Nach Anfangsschwierigkeiten (3 Wochen Frühgeborenenstation und Abpumpen usw.) klappt das Stillen bestens. Meine Frage ...

von untamed 01.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Saugbedürfnis

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.