Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Abpumpen

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Liebe foolish,

stillst Du dein Baby oder möchtest Du nur abgepumpte Milch füttern? Oder möchtest Du abpumpen, um die Milchmenge zu steigern?

DEN idealen Zeitpunkt für das Abpumpen für jede Frau gibt es nicht. Du musst einfach
ausprobieren, wann es bei dir am besten geht. Manche Frauen pumpen unmittelbar nach dem
Stillen noch etwas ab, andere etwa in der Mitte zwischen zwei Stillzeiten oder aber auch
während des Stillens an der anderen Seite.
Der Schlüssel zum erfolgreichen Abpumpen ist das Auslösen des Milchspendereflexes. Um
den Milchspendereflex anzuregen hilft es, wenn die Frau sich in eine angenehme
Umgebung zurückziehen kann, in der sie so wenig wie möglich gestört wird und sich
entspannen kann. Das Einhalten eines Rituals beim Abpumpen und Konzentration auf das
Baby (vor einem Foto des Babys oder neben dem Kind abpumpen) tragen dazu bei, den
Milchspendereflex auszulösen. Wärmeanwendungen und Massage der Brust stimulieren
den Milchspendereflex ebenfalls. Es hat sich bewährt, nach dem Schema 7 Minuten
pumpen unterbrechen zum Massieren der Brust 5 Minuten pumpen massieren der Brust
3 Minuten pumpen, vorzugehen. Eine Brustmassage kann auch dazu beitragen den
Fettgehalt der abgepumpten Milch erhöhen.
Nach Möglichkeit solltest Du keine zu großen Mengen auf einmal abpumpen, um nicht zu sehr
in das Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage einzugreifen. Mengen zwischen 30 und 50 ml
zwei oder drei Mal täglich ergeben recht rasch einen stattlichen Vorrat. Muttermilch, die über
einen Zeitraum von 24 Stunden abgepumpt wird, kann gesammelt und dann zusammen
eingefroren werden, vorausgesetzt die einzelnen Portionen wurden bei Temperaturen zwischen
0 und 15 °C aufbewahrt.
Du musst auch keine Sorge haben, dass Du deinem Kind durch das Pumpen etwas wegnimmst.
Deine Brust wird entsprechend mehr Milch bilden.

Ich hoffe, dir ein wenig weitergeholfen zu haben.

LLLiebe Grüße
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 17.01.2013

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Abstillen - Abpumpen

Hallo ihr Lieben! Meine Tochter wird jetzt 9 Monate alt. Ich bin von Anfang an eine Pumpstillerin, da meine kleine die brust nicht wollte. Nun ist jetzt aber die zeit gekommen damit aufzuhören. Da ich körperlich und seelisch nicht mehr weiter machen möchte. Die zeit fürs ...

von Selina1985 03.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abpumpen

keine Milch mehr beim Abpumpen - Milch weg?

Liebe Birgit! Eine schnelle Frage zum Jahresende: Beim Abpumpen kommt auf einmal keine Milch mehr - woran kann das liegen? Noch am zweiten Weihnachtsfeiertag hat mein Sohn (1 Jahr) sowohl nachts als auch tags super oft getrunken - als er dann in der Nacht danach durch ...

von SBrock 31.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abpumpen

Wie oft abpumpen nach Krankenhausaufenthalt?

Liebe Biggi, bisher habe ich meine Tochter, 23 Monate, noch mittags und abends/nachts zum (Wieder-)Einschlafen gestillt. Nun hatte ich vor 1 1/2 Wochen eine Notoperation und musste danach eine Woche im Krankenhaus bleiben. Da ich keine Probleme mit der Brust hatte und mir ...

von Fusselchen11 21.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abpumpen

Gelegentliches abpumpen

Liebes Stillteam, Mein Sohn ist 10 Wochen und ich stille ihn voll! Habe gelesen das häufiges abpumpen zu weniger Milch führt! Wie ist das wenn man so 1-2 x die woche EINE Mahlzeit abpumpt (z.B damit der Papa mal füttern kann weil man unterwegs ist) muss ich da Angst haben ...

von Jenny612 21.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abpumpen

Abpumpen damit ich Termine war nehmen kann + Trinkverhalten

Hallo, zum Abpumpen habe ich eine Frage. Meine Kleine ist jetzt 4 Wochen alt und kommt noch in recht unregelmäßigen Abständen. Da ich ein paar Termine war nehmen möchte, würde ich die Kleine in der Zeit bei Papa lassen. Kann ich eine Fütterung überspringen und Papa ...

von Erdbeere1979 13.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abpumpen

abpumpen geht nur langsam:(

Hallo, Ich bin es nochmal wegen abpumpen.. Habe vor paar Tagen das erste mal abgepumpt mit der Handpumpe von Avent. Ging auch ganz ok, habe immer zwischen zwei Stillmahlzeiten jeweils 30-40 ml abgepumpt bis ich 120 ml beisammen hatte. Diese hat mein Mann dann am nächsten Tag ...

von sabse28 12.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abpumpen

Einen Abend ausgehen: Abpumpen oder Premilch?

Liebe Biggi, mein Sohn (4 Monate) wird vollgestillt, nur die ersten 3 Wochen nach der Geburt mussten wir mit Premilch zufüttern. Nun bin ich am Sonntag für ca. 3-4 Stunden bei einem Konzert und überlege, mir eigens dafür (und vermutlich noch wenige andere solcher ...

von natamie 07.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abpumpen

Milch Abpumpen

Meine große Tochter geht jetzt in dem Kindergarten und ich muss mit ihr mit wegen der Eingewöhnung mal ne Stunde dann mal länger und meine kleine Tochter 2 Monate alt war bis jetzt immer bei Papa und hat in der zeit wo ich weg war geschlafen. Seit 2 Tagen wird sie in der Zeit ...

von flopers86 06.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abpumpen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.