Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Abendbrei mit Vollmilch bei allergiegefährdetem Kind?

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo Biggi,

ich bin etwas verunsichert, weil ich ganz unterschiedliche Informationen habe. Meine 6 Monate alte Tochter ist allergiegefährdet.

Was empfiehlst du für den Abendbrei? Sollte ich die Reisflocken mit Vollmilch und Wasser anrühren? Oder nur mit Wasser? Sollte dem Brei etwas Fruchtpüree oder Saft beigegeben werden oder macht man das nur beim Nachmittagsbrei?

Und was ist mit dem Mittagsbrei? Sollte dem etwas Fruchtsaft beigemischt werden bzw. etwas Fruchtpüree als "Nachtisch" gefüttert werden?
Bisher gebe ich dem Gemüse-Kartoffel-Brei lediglich etwas Rapsöl bei, habe aber gelesen, dass man sobald Fleisch dabei ist etwas Fruchtsaft zugeben soll wegen der besseren Eisenaufnahme. Im Anschluss an den Brei stille ich.

Vielen Dank im Voraus!

von Sternchen611 am 11.06.2012, 17:17 Uhr

 

Antwort auf:

Abendbrei mit Vollmilch bei allergiegefährdetem Kind?

Liebe Sternchen611,

generell wird empfohlen, dass mit Kuhmilch und Kuhmilchprodukten gewartet wird, bis das Kind ein Jahr alt ist, es gibt aber auch Meinungen, die sagen, dass es ab zehn Monaten schon kein Problem sei, Milchprodukte einzuführen. Ab dem ersten Geburtstag kann der Milchbrei mit Vollmilch zubereitet werden, die dann auch nicht mehr verdünnt werden muss.

Mit sieben bis neun Monaten braucht das Kind noch mindestens drei Milchmahlzeiten, mit zehn bis zwölf Monaten noch mindestens zwei. Wird das Kind ausreichen häufig gestillt, braucht es keine andere Milchnahrung und auch keinen Milchbrei oder Flaschennahrung.

Du kannst den Abendbrei mit etwas Obst und Wasser mischen und danach einfach noch stillen, so bekommt dein Kind alles, was es braucht.

Mittags kannst Du Saft oder Obstpüreegeben, das bleibt dir überlassen.

Die Verfügbarkeit und damit die Aufnahme des Eisens in den Körper wird wirklich entscheidend verbessert durch Vitamin C. Durch die Gegenwart von Vitamin C wird die Eisenaufnahme aus allen Lebensmitteln bis um das dreifache gesteigert, Da Vitamin C das zweiwertige Eisen vor der Umwandlung in nicht resorbierbares dreiwertiges schützt und zur Umwandlung von vorhandenem dreiwertigen in resorbierbares zweiwertiges Eisen beiträgt. Zu jeder Mahlzeit gehört deshalb ein Vitamin C haltiger Bestandteil.

Für Tipps rund um das Thema Beikost bietet sich das Buch "Babyernährung gesund & richtig - B(r)eikost und Fingerfood" von Gabi Eugster an. Dort finden sich sehr viele Informationen und Tipps zum Thema Ernährung ab dem siebten Monat.

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 11.06.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Soll ich wirklich mit Vollmilch zufüttern?

Hallo, mein Sohn ist jetzt fast sieben Monate alt und hat Neurodermitis. Jetzt wurde festgestellt, dass er auch eine Nahrungsmittelallergie hat und zwar auf Hühnereiweiß. Seit einiger Zeit nimmt er nicht mehr zu, sondern ab. Eine Milchpumpe habe ich mir schon besorgt, aber ...

von Schnucki2682000a 13.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vollmilch

Vollmilch

Hallo, wollte gerne Ihre Meinung dazu wissen. Und zwar habe gelesen, dass man mit der Kuhmilch bis zum 1 Jahr warten soll aber zur Ausnahme schon früher den Milchbrei mit Kuhmilch zubereitet werden kann als Gewöhnung und Traning für das Immunsystem. Meine Tochter ist 9 ...

von natik81 04.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vollmilch

fast 12 Monate altes Stillbaby mag keine Vollmilch

Hallo, meine Kinderärztin meinte ich soll meine Tochter langsam an Kuhmilch heranführen. Anfangs soll ich ca. 30 ml erwärmen und zu trinken geben. Auch ein wenig Ei soll ich ihr geben, um eine allergische Reaktion bei der nächsten in Kürze anstehenden U6 ...

von aki.s 14.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vollmilch

7 Monate: Kinderarzt empfiehlt Abstillen und Vollmilch!

Hallo liebe Frau Welter, liebe Frau Heindel, unser Sohn ist genau 7 Monate alt und war heute bei der U5. Er ist sehr zierlich, derzeit wiegt er nur 6.500 g bei 66 cm. Er war schon bei der Geburt sehr klein (2.400 g, 46 cm). Dabei ist er sehr aufgeweckt, interessiert und ...

von sirmscher 18.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vollmilch

Vollmilch trotz Stillens?

Hallo Biggi, wir waren heute mit unserem Sohn bei der U6, er ist also fast ein Jahr alt. Ich stille ihn noch recht viel, morgens, abends vorm Schlafengehen, nachts und am Tag zwischendurch, wenn er möchte. Die Ärztin meinte jedoch - obwohl sie weiß, dass ich noch stille, dass ...

von janina83 10.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vollmilch

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.