Dr. med. Vincenzo Bluni

Infektion- erhöhtes Risiko bei Geburt?

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni,
ich bin jetzt in der 31. ssw. Bei mir wurde seit der 22 ssw alle 2 Wochen ein Vaginalabstrich gemacht mit positiven E-coli und Enterococcus faecalis Keimen.
Leider sind diese Keime so Antibiotikum resistent, dass das angewandte Antibiotikum nicht wirken konnte. Mir ist bewusst, dass diese Keime vorzeitige Wehen auslösen können.
Meine Frage ist nun:
Hat mein Kind bei der Geburt ein erhöhtes Risiko sich anzustecken oder kann man das so nicht sagen, da diese beiden Darmkeime in der normalen Darmflora der Frau immer vorhanden sind und so eigentlich immer ein Risiko besteht ?
Laut FA werde ich auch bei der Geburt ein Antibiotikum bekommen, ist dieses dann schon nützlich für mein Kind?
Falls für mein Kind ein erhöhtes Risiko besteht, wäre ein Kaiserschnitt nicht die beste Methode das Infektionsrisiko für mein Kind zu senken?

Liebe Grüße

von Bjössi am 02.06.2011, 19:31 Uhr

 

Antwort auf:

Infektion- erhöhtes Risiko bei Geburt?

Hallo,

erfahrungsgemäß hat dieses keine negativen Auswirkungen auf das Kind unter der Geburt, zumal dann, wenn Sie antibiotisch abgedeckt werden.

Jedoch kann es hier immer individuelle Verläufe geben, die wir nicht vorhersagen können und insofern stimmen Sie sich bitte rechtzeitig mit der Entbindungsklinik ab.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 03.06.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

EHEC oder harmlose Magen Darm Infektion?

Guten Abend, ich bin in der 19. SSW. Vorgestern nacht hatte ich mehrmals wässrigen Durchfall (ohne Blut), gestern über Tag nichts mehr, heute einmal dünneren Stuhlgang. Fühle mich etwas schlapp und hatte starke Kopfschmerzen, auch die sind weg. Jetzt habe ich nur ab und an ...

von snecki 25.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infektion

spätgebärend Risiko für Behinderungen

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, können Sie mir sagen, wie hoch das Risiko für eine 40 bis 41-jährige Frau ist, ein Kind mit Behinderung zur Welt zu bringen? Ich höre immer, dass es sehr hoch ist, dann lese ich im internet Zahlen wie 2%. Ist diese Zahl real oder betrifft sie ...

von nomis1 20.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Nochmal Infektionen

Hallo nochmal. Ich muss schon wieder eine Frage stellen. Nochmal kurz zu mir. Bin jetzt in der 18 SSW. Vor ca. zwei Wochen wurde ein Harnwegsinfekt festgestellt der mit Amoxicillin behandelt wurde. Darauf hin bekam ich einen Pilz der auch behandelt wurde. Weil ich immer ...

von Knuddelmuff 17.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infektion

Welche Infektionen koennen zu vorzeitigem Blasensprung fuehren?

Sehr geehrter Herr Bluni Vorgestern hatte ich in der 17.SSW einen vorzeitigen Blasensprung. Gestern wurde der praktische Totalverlust von Fruchtwasser per US festgestellt und die (stille) Geburt meines Kindes eingeleitet. Ich moechte wissen, ob eine Infektion den ...

von Nomadin13 13.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infektion

Sorge vor Infektionen

Hallo! Ich muss auch noch mal was fragen. Ich hatte ja vor fast zwei Wochen eine Harnwegsinfektion. Diese wurde mit Amoxicillin behandelt. Dadurch habe ich leider einen Pilz bekommen der auch behandelt wurde. Es brennt leider immer noch ein wenig obwohl ich schon vor ...

von Knuddelmuff 13.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infektion

Risikohöhe nach 3 Fehlgeburten

Hallo Dr. Bluni, ich habe bereits 3 Fehlgeburten hinter mir (12. Woche (2007), 9. Woche (2009) und 19. Woche (2010 - Blasensprung nach Infektion)). Wie hoch wäre das Risiko einer erneuten Fehlgeburt, bzw. gibt es ein erhöhtes Risiko? Gruß ...

von -chOcO- 12.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Risikoschwangerschaft nach Gebärmutterriss

Ich habe 2 Kinder im Alter von 11 und 7 Jahren, trotz Pille (Cerazette) bin ich jetzt schwanger. Mein 1. Kind kam aufgrund einer Infektion nach einer bis dahin völlig unkomplizierten Schwangerschaft in der 27. SSW per Notkaiserschnitt zur Welt (Wehen konnten nicht mehr gestoppt ...

von marie74 28.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Einschätzung Risiko Toxoplasmose

Hallo Herr Dr. Bluni, ich bin in der 22. SSW und habe heute beim Essen erst im Nachhinein gemerkt, dass das Fleisch in der Mitte noch rosa war. Ich habe auch noch Kaffee mit frischer Kuhmilch getrunken und jetzt mache ich mir total Sorgen wegen Toxoplasmose und ...

von moggti 24.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Risiko einer Folgeschwangerschaft

Lieber Dr. Bluni! Ich bin 38 Jahre alt und habe 3 gesunde Kinder im Alter von 9 bis 4 Jahren. Nach 3 unkomplizierten Schwangerschaften und Geburten hatte ich im November 2010 eine stille Geburt, nachdem bei einer Routineuntersuchung in der 17. SSW festgestellt wurde, dass ...

von tuffy 21.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Windpocken beim Erstgeborenen - Risiko trotz Immunität?

Hallo Dr. Bluni, heute mußten wir unseren Sohn (2 1/4 Jahre) mit Verdacht auf Windpocken aus der Krippe abholen. Der Kinderarzt war sich nicht 100% sicher, da unser Sohn auch noch ein Exanthem vom Schwitzen hat. Aber der Windpocken Verdacht besteht wegen einiger weniger ...

von keri96 19.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.